Szenen einer Ehe

Sicherlich kennst du den Film aus dem Jahr 1973 von 
Ingmar Bergman und Liv Ullmann über das Auseinanderbrechen einer Ehe, die nach außen so glücklich ist, doch im Grunde schon zerrüttet.

Ein sehr interessanter Film. 



Als ich dieses Foto durch das große Fenster meines Wohnzimmers fotografierte, da dachte ich spontan an diesen Film.

Was Herr Spatz hier wohl zu Frau Spatz sagt? 

Bei Spatzen, was liegt näher, hier die
Spatzenmesse von W.A. Mozart. 
Ich mag sie sehr.

Chorgesang vom Feinsten


Sie wurde am Ostersonntag 7.April 1776 im Salzburger Dom uraufgeführt.  

 Aber diese Messe hat nichts mit Spatzen zu tun, sondern 
bezieht sich auf einprägsame Violin-Figuren im Allegro und im Sanctus des Benedictus. 
Aus Leopold Mozarts Violinschul.


 Herr Spatz und seine Frau kommunizieren miteinander.
 

Nachdem man ja Vögel füttern sollte und ich auch mal ein paar Vögel auf meinem Balkon haben wollte, habe ich es versucht und eine Futterschüssel aufgestellt.
Mein Balkon ist überdacht, so dass es in die Schüssel nicht hineinregnen kann. Aber ich sauge jeden Tag den Balkon und wische die Brüstung ab, sie machen schon eine kleine Sauerei. Ich mach das aber gerne, zu nett ist es, hier zuzuschauen. 
Schwupps schon ist eine anderes Männchen da. 


Leider leider kommen hier nur die Haussperlinge zu Besuch, manchmal auch Meisen, aber ganz selten.



Aber auch diese Haussperlinge sind ganz putzige Vögel, die aber sehr scheu sind, deshalb mußte ich vom hintersten Winkel des Wohnzimmers aus diese Fotos machen.

"Herr Spatz ist an seinem grauen, kastanienbraun eingefassten Schädel, weißen Wangen und einem schwarzen Latz gut zu erkennen, während Frau Spatz überwiegend ein schlichtes Graubraun trägt."

Quelle: Nabu 

Ich muß gestehen, dass ich das nicht wußte, bislang hatte ich mit Ornithologie nichts am Hut. Das wird sich aber ändern und zwar schnell. 





Das Stativ mit dem Fernauslöser mochten sie gar nicht, da haben sie sich nicht zur Futterschüssel getraut.



Der NABU machte den Haussperling zum Vogel des Jahres 2002 und ich war erstaunt, was es alles tolles über diesen Vogel zu berichten gibt.






Kommentare

  1. Finde ich gut dass du deine Einstellung in Bezug auf Fütterung geändert hast, und nun den Vögeln auch eine Futterstelle eingerichtet hast. Macht ja auch viel Spaß ihnen zuzuschauen und ich bin überzeugt es wird sich rumsprechen und dann auch noch andere Vögel hinkommen.

    Klasse fokussiert, auch mit dem rot bearbeitet...aber lieber mag ich die Schale naturfarbend.

    Schönen Wochenstart und viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Eva,
    Loriot ja diese Szene - wer kennt die nicht, den Film den Du erwähnst der sagt mir allerdings gar nichts.
    An Deine "neuen Haustiere" habe ich aber sehr viel Freude gehabt - diese Vögel sind auch die welche am meisten in unserem Garten leben und Stare/Amseln, da ist eine kleine Meise wirklich eine große Abwechslung, und ein Zaunkönig, der schaute auch letztes Jahr mal vorbei, hoffentlich kommt er wieder!
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kirsi,
      ich glaube für den Film, das warst du wohl noch nicht auf der Welt oder aber zu jung um ihn anzusehen. ABER es ist ein genialer Film über ein sogenanntes Vorzeigeehepaar, das scheinbar glücklich ist, aber wie so oft - der Schein trügt.
      Ich glaube bei youtube kann man sich den ganzen Film auch ansehen.
      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  3. Guten Morgen liebe Eva,
    so schön deine Fotos von den Spatzen. Das wird dir bestimmt Freude bereiten, sie zu beobachten und wir kommen in den Genuss von tollen Bildern.
    Habe einen guten Wochenstart und
    liebe Grüsse
    Eda

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eva, mir gefallen die Fotos von den Vögeln sehr. Am Küchenfenster haben wir zwei Nistkästen, und es dauert nicht mehr lange, bis darin wieder genistet wird. In der Küche komme ich dann kaum dazu etwas zu tun, weil ich ständig und immer wieder die Vöglein beobachten muss. Liebe Grüße zu Dir

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen Eva,
    Loriot hat mich heute morgen schon zum Lachen gebracht :-)) ...danke für das Video. Herr und Frau Spatz und Freunde hast du super im Bild eingefangen...ich beobachte hier gerade das Rotkehlchen an der Futterstelle. Es mag lieber das Weichfutter wie Haferflocken und meine Meisen fliegen auf Meisenringe - keine Knödel!!! - und neuerdings auf Erdnussbruch. Vielleicht lockst du durch div. Futter oder selbstgemachte Futterkuchen noch ein paar andere Gesellen auf deinen Balkon.
    Schönen Rosenmontag, Marita

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Eva,

    ich denke mal es dauert nicht lange und dann kommen auch andere Vögel. Wichtig ist nur, dass es regelmäßig dort Futter gibt und natürlich auch Wasser. An das Stativ gewöhnen sich die Vögel, ich verstecke immer alles ein wenig mit den Blättern von Blumen, die im Esszimmer stehen.
    Schöne Bearbeiungen für den Fokus!

    Liebe Grüße und eine schöne Woche
    Arti

    AntwortenLöschen
  7. Was für wunderschönen Nahaufnahmen, liebe Eva. Ich mag gerade Spatzen so gerne - sie sind frech & witzig und dennoch sozial. Eine wunderbare Kombi - wie ich finde!! Ganz liebe Grüße, Nicole (die Danke für Deine liebe Mail sagt, aber noch keine Zeit zum Antworten hatte. Geplant sind übrigens die Sommerferien. Bussi!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fein liebe Nicole,
      da finden wir doch einen Termin.
      Wie wäre es mit dem Fernsehturm, oder ein ganz bestimmtes Eckchen in Stuttgart?
      Das kennen die wenigsten im Stuttgarter Westen.
      Ich zeige es dir.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  8. Liebe Eva,

    ich freue mich, dass du, wie angekündigt, die Spatzenbande heute im Gepäck hast. Man sieht, sie kommen gerne auf deinen Balkon. Klar, da gibt es ja auch Leckeres zu schnabulieren.
    Männchen und Weibchen kann man bei der Spatzen sehr gut voneinander trennen.
    Frau Spatz sieht aber gar nicht so glücklich aus auf dem 1. Foto, bekommt wohl vom Herrn Gemahl eine Gardinenpredigt. Vielleicht hat sie die Wohnung nicht ordentlich geputzt....kicher.
    Die Gesichtsausdrücke der beiden sprechen Bände.
    Oder hat sie etwa einen heimlichen Liebhaber und er hat die beiden erwischt?
    Hach, hier könnte man so viel hineininterpretieren. :-)

    Deine Fokusbearbeitungen finde ich alle gelungen! :-)

    Ganz liebe Grüße, herzlichen Dank fürs Mitmachen und ich wünsche dir eine schöne neue Woche

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Eva,
    die Spatzen sind sooo süß. Ganz tolle Fotos hast du gemacht. Wenn du regelmäßig fütterst, spricht sich die neue Futterstelle bestimmt schnell rum. Wasser wird auch sehr gern angenommen. Wenn es etwas wärmer ist, dann sind Spatzen die reinsten Wasserratten. Sie planschen unheimlich gerne. Ich wünsche dir noch ganz viel Spaß beim Beobachten der gefiederten Freunde.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Do guck i gerne nei!