Bachelor = Junggeselle

Warum der Titel, das siehst du unten.

Aber zuerst mal das Zitat im Bild.

Ich lese gerne von der bayerischen Dichterin Emerenz Meier und ich habe auch ihr Denkmal in Passau gesehen, als wir vor Jahren den Donauradweg von Passau nach Wien gefahren sind. Eine beeindruckende Frau.

Im Keller habe ich ein nettes Gedichbüchlein von ihr gefunden und dieses Gedicht fand ich heute richtig passend.

Die Herbstzeitlose

den 1. Vers habe ich im Zitat im Bild von Nova festgehalten.



Die Herbstzeitlose

Einst brachte unser'n Planeten
Die Eiszeit in grosse Not,
Es ging alles Leben flöten,
Jahrtausende lang blieb's tot.

Dann sandte der Herr den Frühling
Erbarmungsvoll hinab,
Er sollte das Leben wecken
Aus tausendjährigem Grab.

Der schlug mit Himmelskräften
Die Gletscher auf das Haupt
Und machte grün die Gebirge
Und alles neu belaubt.

Er schlug mit dem Stab die Erde
Und hiess die Blumen erstehn,
Die vor der Eiszeit waren,
Dieweilen er zählte zehn.

Da kamen sie aufgeschossen
Viel Hunderte an der Zahl
Und wuchsen zu Millionen
In Au und Wald und Tal.

Und nochmals schlug er die Erde
Und mahnend war sein Ruf:
"Es fehlt noch eine von allen,
Die Gott, der Herr, erschuf!"

Da kam ein verdriesslich Murren
Aus tiefem Wiesengrund
Und dann ein spöttisches Lachen
Von elfenzartem Mund:

"Ich folge dir nicht, Herr Frühling,
Zu lange harrt' ich auf dich,
Die ganze schreckliche Eiszeit.
Jetzt warte du auf mich!"

Wohl schwang der Frühling sich klagend
Zu Gottes Thron empor,
Wohl schalt auch dieser die Blume,
Doch bleib sie taub wie zuvor.

Sie schloss in die dunkle Kammer
Der Erde sich trotzig ein,
Obwohl ihr Herzchen verlangte
Nach Licht und Sonnenschein.

Doch endlich nach vielen Monden, -
Sie hielt es nicht länger aus, -
Streckte sie neubegierig
Ihr kleines Köpfchen heraus.

"Was wohl der Frühling machet,
Und ob er noch schaut nach mir?- "
Da war er über die Berge
Mit aller Blumenzier.

Die Welt war kalt und neblig,
Es wehte ein rauher Wind,
Der sang gar traurige Lieder
Dem frierenden Elfenkind.

Von Frühlings zärtlicher Liebe,
Von Frühlings Sehnsucht und Leid,
Und von der Liebe Ende
Und der Blume Verächtlichkeit.

Er sang von dem zornigen Schwure,
Den jener Hehre getan:
"Nie mehr will ich sie sehen!
Sie blühe im Herbst fortan."

Da weinte sie bittre Tränen,
Ach Tränen ohne Trost,
Eisperlen auf die Wiese
Und starb in Schnee und Frost.

Wer kennt nicht die zarte Jungfer
Im Lilatrauergewand,
Die seitdem frierend blühet
Auf herbstlich verödetem Land!

Emerenz Meier 1874-1928, deutsche Schriftstellerin




 Wie war die Woche.

Durchwachsen würde ich mal sagen, es wird einfach Zeit, dass ich wieder Sport machen kann, aber das dauert halt und so wurschdele ich mich halt durch. Aber es fehlt mir schon etwas. Ich mache jetzt zwar Rehasport, das geht nun über sechs Wochen, aber das ist verhalten. Mein Arzt hatte bei der Krankenkasse eine Reha beantragt und ich wurde von dort gefragt, ob ich eine 4-wöchige Reha in 
Bad Rappenau machen möchte. Im  Moment mag ich nicht wirklich und deshalb habe ich den Rehasport vorgezogen und Reha kann man dann immer noch machen. 
Das ist mir im Moment zuviel, weil ja auch viel in der Schwebe ist. 

Aber es ist auch schön, zu sehen, was man alles so werkeln kann, wenn man nicht ständig unterwegs ist und viel zu Hause sein kann. Aber so recht gefallen tuts mir nicht. Fertigstellen konnte ich schon einiges. 

Die Sache mit der Abwicklung des Unfalls geht inzwischen auch recht schnell. Ich bin schon erstaunt. Die gegnerische Versicherung hat den 1.Teil des angeforderten Betrages überwiesen. Fristgemäß.
Es bleibt ja auch nichts anderes übrig, weil ich hier vollkommen ohne Schuld bin. 

Mein Auto hat nur 60.000 Kilometer und das kann ich noch eine Weile fahren. Die Reparatur ist allerdings sehr teuer, deshalb habe ich mir überlegt ein neues Auto zu kaufen. Jetzt gucken wir aber mal. Mehr kann ich jetzt noch nicht erzählen. Mir würde es leid tun, der TÜV wird uns aber nächstes Jahr mit Sicherheit nicht scheiden.

Diese kleinen Kriebelmücken hier in der Wohnung machen mich noch fertig. Es gibt so Stecker mit Flüssigkeit drin, da vertreibt man diese Mücken.  denke aber, dass das nicht so gesund ist, also leben wir mit Kriebelmücken. Aber was ich mir habe sagen lassen ist, dass man Duftkerzen anzünden soll, da verschwinden sie auch, aber ich mag das gar nicht.

Was ich auch habe, sind die Waldschaben, das kommt auch daher, dass ich die Natur immer nach Hause schleppe, bzw. durch die Feuchtigkeit draußen usw.  Da sie auch recht schnell fliegen können kann man sie schlecht einfangen. Sie sind nicht schädlich und überleben kaum in der Wohnung. Aber eklig finde ich sie schon.




Nett war es , als ich mit der S-Bahn am Sonntag nach Stuttgart gefahren bin. An einer Haltestelle standen viele viele junge Jungs mit großen Aufdrucken auf den T-Shirts.
Es war schon ziemlich lustig.


Diese Jungs waren sowas von freundlich und ich fragte sie, woher sie kommen. Nun sie kamen von der Bachelor Party in Mannheim. Der junge Mann in der Mitte feiert heute seine Hochzeit mit ganz vielen Leuten. Alle sprachen ein hervorragendes Deutsch, das nur so am Rande.



Natürlich habe ich gefragt, ob ich fotografieren darf:
Darauf sagte ein junger Mann: "was wir sehen doch furchtbar aus, haben Sie keine Angst!"



"Nein, finde ich gar nicht, warum sie sehen doch nicht furchtbar aus!": erwiderte ich.

Nun gut, ich durfte Fotos machen  und die Bilder in meinem Blog auch zeigen. Ich habe das Einverständnis der jungen Leute. Dann fragte ich noch, was hier alles für Nationalitäten versammelt sind:
Inder, Pakistanis, Türken Iraner, und auch Deutsche. Eine richtig tolle und lustige Truppe und so nett. Also ich hatte keine Angst.

Das sind doch alles ganz leckere Schnittchen. Wenn ich jünger wäre???? :-)))

Alles Gute zur Hochzeit heute, This Guy! 
Ich freue mich heute für dich und du schaust noch hier rein, wenn du Zeit hast?


Zu dem Bachelor, das heisst ja eigentlich Junggeselle und und da muß ich immer lachen, was man so alles unter Bachelor finden kann.

Im Keller war ich und habe für Astrid meine alte Fibel aus der 1. Klasse gesucht, ich habe sie gefunden, das Buch ist immerhin nun schon 62 Jahre in meinem Besitz. Damit habe ich lesen und schreiben gelernt und einen kleinen Vorgeschmack bekommst du hier. Erschienen Anfang der 50er Jahre und bekannt als Hans und Lotte Fibel. 
Ich hab noch mehr gefunden. 





Meine Eltern haben die Bücher für die Schule immer gekauft und dann am Anfang des nächsten Schuljahres immer wieder weiterverkauft. So habe ich noch ein paar ganz besondere Schulbücher von mir und auch dieses hier. 
Da kommen dann schon Erinnerungen auf. 





Am Montag gehe ich dann näher drauf ein aber nach dieser Fibel haben viele Kinder bis weit in die 60er Jahre hinein das Lesen gelernt. Allerdings mit einer, die neu bearbeitet wurde.
Das hier ist ein Schmuckstück. Nein, ich verkaufe sie nicht.




Morgen werden wir zum Tag des offenen Denkmals gehen und verschiedene Objekte in Stuttgart ansehen. Unter anderem auch meine alte Schule in Stuttgart-Gablenberg, in der ich Ostern 1955 eingeschult wurde. Darauf freue ich mich und ich bin mal gespannt.

Der Tag des offenen Denkmals findet jeweils einmal im Jahr in der ganzen Bundesrepublik statt und ich habe mir dieses Jahr wieder die Region Stuttgart herausgesucht. Allerdings schafft man schwer mehr als zwei Objekte. Vielleicht schaffe ich noch eine Kirche, da gibt es in Stuttgart ganz interessante zu besichtigen. 

https://www.tag-des-offenen-denkmals.de/


Bedanken möchte ich mich bei allen wieder für die Kommentare und schick mal 
Stuttgarters schönste Dahlie  von 2016

 "Tartan" 


mit. Morgen gibt es viel mehr und einen kleinen Bericht.  Dann zeige ich dir auch, welche Dahlie ich für 2017 als schönste Dahlie gewählt habe.











Ich habe es geschafft und es sind schöne Bilder geworden, dann mal gelegentlich mehr. 
Du weißt ja, was das ist. 






Sofern ich es zeitlich schaffe, werde ich  am 22.09. und am 29.09. verschiedene Dalienarrangements zeigen. Da gibt es schon tolle Sachen.

Samstagsplausch 

Schönes Wochenende und wer will, bis morgen
bei Nova und Lotta.













Kommentare

  1. Ein sehr schönes Gedicht. Und so tolle Bilder. Gerade das mit der anfliegenden Biene. Ein super Bild. Schön das das mit der gegnerischen Partei langsam in die Gänge kommt. Nur leider sind Schmerzen nicht bezahlbar. Habe noch Geduld, dann geht auch das hoffentlich gut aus und Du kannst wieder Sport machen und viel unterwegs sein.
    Dir ein schönes und erlebnisreiches Wochenende. Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Entschuldigung ich schlafe noch, das ist ein Schmetterling.-;))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Taubenschwänzchen ist ein Schmetterling. Eine Zeit lang wurde es als zu den Kolibris gehörig betrachtet, inzwischen ist das wohl nicht mehr so.

      Kein Problem.

      LG Eva

      Löschen
  3. Guten Morgen,
    du hattest ja schöne Erlebnisse diese Woche! Die Begegnung mit der Männertruppe war ja wirklich nett und sympathisch. Ich glaube, ich habe auch noch alte Kinderbücher aus dem Ernst-Klett-Verlag. Muss ich direkt mal schauen. Die Zeichnungen in deiner Fibel kommen mir auf jeden Fall vom Stil her sehr bekannt vor.
    Hab ein schönes Wochenende und eine tolle Woche
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist die Fibel, die im Jahr 1951 erschienen ist und die Auflage war damals noch nicht so hoch.
      Es kommt drauf an, was es für eine Fibel ist und diese hier ist eine aus diesen Erscheinungsjahr.
      Schau nach, ich würde mich freuen, wenn sich Leute finden würden, die genau mit dieser Fibel das Lesen gelernt haben.

      LG Eva

      Löschen
  4. Sehr schöne Bilder und die Dahlie ist wirklich sehenswert. Dir gute Besserung weiter und danke für Deine lieben Worte, Klärchen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva,
    das Gedicht über die Herbstzeitlose ist klasse und deine Bilder vom Taubenschwänzchen ebenso. Ich wünsche dir einen interessanten Sonntag, leider kann ich dieses Jahr an den hier angebotenen Führungen nicht teilnehmen...dafür gibt es halt leckeren Familienkaffee. :-)
    Lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  6. Sahneschnittchen.. hihi.. allesamt!! Ein wunderbarer Post, Eva. So eine Junggesellenbande ist doch immer lustig anzuschauen. Hinreizend hingegen sind Deine Herbstzeitlosen.. hachz! Was für hübsche kleine Blümchen. Ich wünsche Dir ein wunderbares Wochenende. Herzlichst Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Eva,
    spannend was du entdeckst bei dir als Buch und auf deinen Reisen z.B.
    das Denkmal für die Dichterin, dass passt einfach toll,
    und daraus einen lehrreichen Post machst.
    Das öffnet Türen, auch mir, danke dir!
    Froh bin ich, dass nach der Eiszeit und dem Tod,
    der Frühling geschickt wurde!!!!!!

    Danke auch wieder für deine wunderschönen Fotografien,
    es macht Freude sie anzusehen!
    Sei lieb gegrüßt und hab ein gutes Wochenende,
    herzlichst
    Monika*

    AntwortenLöschen
  8. Danke liebe Eva für das schöne Gedicht.
    Und für die Dahlienbilder. Ja, das ist schon eine Schönheit.
    Viel Spaß wünsche ich dir beim Tag des offenen Denkmals.
    Liebe Grüße
    die Mira

    AntwortenLöschen
  9. Dein Post hat mir zum Lesen viel Freude bereitet.

    Heute nur pauschal ein kurzer Kommentar bevor ich mich für einige Zeit in die Blogpause verabschiede...

    ...auf jedem Fall wünsche ich Dir ein wunderschönes Wochenende und
    sende herzliche Grüßle, Heidrun

    AntwortenLöschen
  10. Na das war ja eine nette Bahn-Begegnung, hier gibt es solche Abschiede auch immer häufiger zu sehen und ich erinnere mich auch noch gern an meinen - wir waren die erstem im Freundeskreis und haben deswegen damit so gar nicht gerechnet, bis dann alle in unserer Bude standen und uns mitnahmen - herrlich ... getrennt natürlich.

    Das Gedicht finde ich ganz, ganz toll. Ich kenne diese Dichterin gar nicht, aber mir gefällt wie sie schreibt.
    Und Deine alte Fibel - wie schön und noch so gut erhalten - eine tolle Erinnerung.
    Liebe Grüße sendet
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  11. Die Dahlie, liebe Eva, ist wirklich schön und hat den ersten Platz verdient.
    Danke auch für das Gedicht über die und das Foto von der Herbstzeitlose/n.
    Dir weiterhin gute Besserung. Gönn Dir doch mal etwas Ruhe.
    Ein schönes Wochenende wünscht Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edith,
      hast du meinen Post denn gelesen? Noch mehr Ruhe, wie ich zur Zeit habe, kann man doch nicht haben. ;-))))))))))))))))))

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  12. Liebe Eva,
    was für ein wunderbares Gedicht, es hat mich total berührt. Die flotten "jungen Gesellen" waren ja echt fröhlich drauf und Deine Bilder sind einfach toll geworden. Darf ich mal fragen, mit was Du so fotografierst? Antwort gerne auch privat ;-) Als Dahlen-Fan bin ich natürlich begeistert von dieser Schönheit, einfach sensationell.
    Dir wünsche ich weiterhin eine extra Portion Geduld, gesund werden dauert halt etwas länger. Und natürlich viel Freude beim Besuch der geöffneten Museen. Ich bin schon sehr gespannt, was Du da wieder alles an herrlichen Fotos mitbringst.
    Angenehmen Samstag und lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Moni,
      ich habe nichts besonderes eine Cannon 1300 D, die ich auch über das Handy bedienen kann, das kapiere ich aber nicht, da bin ich zu doof dazu. :-))

      Dann habe ich zwei Objektive, da gibt es mit Sicherheit auch noch bessere, aber für mich reicht das:
      Das eine ist das

      https://www.sigma-foto.de/objektive/makro-105mm-f28-ex-dg-os-hsm/uebersicht/

      das andere ist ein sog. Immerdrauf, das habe ich meistens immerdrauf. :-))

      https://www.amazon.de/Sigma-18-250-Objektiv-Filtergewinde-Objektivbajonett/dp/B008B48AAE

      Bitte, du hast gefragt, es soll keine Werbung sein.

      Mit beiden Objektiven bin ich mehr als zufrieden.
      Mein Bruder, er war ja Fotograf meinte immer,
      "die beste Ausrüstung taugt nichts, wenn der der das Bild macht, nicht fotografieren kann"

      Ob ich fotografieren kann, keine Ahnung, ich mach das so wie ich möchte und will auch nicht zu hohen Weihen kommen. Aber ich möchte ganz gerne schöne Bilder zeigen, ich hoffe, dass ich das mache.

      Ich habe und brauche keinen Kurs und Meckerer wird es immer geben und auch immer Menschen, die besser sind, das ist so.

      Britta z.B. hat mir viel geholfen und gesagt und da bin ich schon dankbar dafür.

      Allerdings kommt vieles wie auch in der Malerei erst mit der Zeit und der Erfahrung.

      Ich hoffe, ich habe dir geholfen.

      Ich lege nicht soviel Wert auf eine Camera aber auch ein entsprechendes Objektiv, wobei ich schon nach einem anderen schiele. Aber es sollte auch noch so sein, dass man es mit sich tragen kann.

      Ein Weitwinkel habe ich auch noch von Cannon, das ist auch ganz gut, benütze ich aber seit ich das Immerdrauf haben, weniger.

      https://www.canon.de/lenses/ef-s-10-18mm-f-4-5-5-6-is-stm-lens/

      Dann habe ich noch ein paar andere, das sind aber meinstens Kit und ansonsten nichts besonderes.

      Ich lege mehr Wert auf eine gutes Objektiv, denn dieses ist das Auge der Camera, wie es andere machen, das ist bei Jedem verschieden.

      Bildbearbeitungsprogramm habe ich das Gimp. Das ist ganz gut.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  13. Hallo liebe Eva,
    oh ja das ist ein sehr schönes Gedicht!
    Wow... die Dahlie ist ja wunderschön und die beiden Fotos mit dem Taubenschwänzchen finde ich auch richtig TOLL
    Da hast Du aber ein paar fesche Burschen "aufgerissen" ;-) wenn ich noch mal 20 wäre würde ich ....

    Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  14. Hahah! Zu cool! Ein altes Schulbuch vom Klett Verlag. Wir benützen in der Schule die Sprachstarken fürs Deutsch, Open World fürs Englisch, Zeitreise für Geschichte. Alles vom Klett. Es hat sich viel verändert. :-) Liebe Grüsse und Danke fürs das tolle Foto.

    AntwortenLöschen
  15. Das ist ein ganz wundervolles Gedicht, liebe Eva. Bei Dahlie und den "Bachelor"-Jung's schwanke ich noch, wer oder was die größere Augenweide ist ;-)
    Liebe Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  16. Ein wirklich schönes Gedicht auch wenn ich sofort den Gedanken an den Klimawandel und die Menschen die sich um gar nichts scheren im Kopf hatte....der Mensch macht alles wieder kaputt :-(( Ein passendes ZiB das zum Nachdenken anregt; danke dir dafür.

    Oh ja, das sind schon "lecker Jungs" und ich könnte nicht nachvollziehen wenn Menschen da Angst haben. Hoffe sie hatten noch viel Spaß und wünsche von hier aus dem Hochzeitspaar alles Gute.

    Mit dem Taubenschwänzchen hatte ich auch schon mal bei Christa geschrieben dass ich die noch nie real gesehen habe und erstmalig in einem Blog "kennengelernt" habe. Finde ich echt hübsch und erinnern mich an Kolibris.

    Mit der Fibel kann ich verstehen dass du sie nicht verkaufst. Würde ich auch nicht machen, zu wertvoll die Erinnerungen. Mich begleiten auch schon mein ganzes Leben ein paar Bücher die ich nie aus der Hand geben würde. Vielleicht irgendwann mal gut verpacken und "einbuddeln"...für die Nachwelt ;-)

    Bis nachher dann auch hier schon mal viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  17. Hallo,
    wunderschöne Bilder und die alte Fibel echt toll und die Jungs zum....
    LG
    Ursula

    AntwortenLöschen
  18. jetzt weiß ich doch endlich wie die Herbstzeitlose es geschafft hat fast in den Einter zu kommen ;)
    ein schönes Gedicht
    sind so zauberhafte Blütchen
    ich kannte eine versteckte Wiese wo sie wuchsen..als ich voriges Jahr Bilder machen wollte weideten Kühe drauf :/
    die Begegnung im Bus.. lecker :D .. nette Kerlchen ..
    so eine Fibel oder ähnlich hatte ich auch
    aber ich glaube sie blieb nicht erhalten
    allerdings dürfte ich noch ein altes Rechenbuch irgendwo haben
    um die Bilder vom Taubenschwänzchen beneide ich dich
    sie dürften jetzt aber bald wieder in den Süden fliegen

    die Dahlie ist wirklich ein Traum
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.