Hartner Waage aus Albstadt und ein roter Rasenmäher

Diese alte Waage steht bei Bekannten in einem Unterstand.
Der Vater des Bekannten hat sie irgendwann mal erstanden und nun fristet sie hier ihr Dasein
und rostet vor sich hin.


Laut Logo und Information der Firma ist sie ab 1930 - 1950 mit diesem Logo in den Verkauf gegangen.



Die Firma Hartner ist ein Traditionsunternehmen aus Albstadt. Die Stadt liegt auf der Schwäbischen Alb zwischen Stuttgart und dem Bodensee.


---------------------------------------------------------

Die Geschichte der Hartner GmbH reicht zurück in das Jahr 1879. Damals gründet Ferdinand Rehfuß in Ebingen ein Unternehmen zur Herstellung von Präzisionswaagen und Gewichten. 1893 übernimmt Gustav Hartner diesen Betrieb, verleiht ihm seinen heutigen Namen und setzt die Waagen- und Gewicht-Fertigung fort.

1911 trifft Gustav Hartner eine richtungsweisende Entscheidung: Er erweitert das Produktprogramm der Firma Hartner um Präzisions-Werkzeuge. Ab 1913 ist diese Programmerweiterung auch Bestandteil des Firmennamens: G. Hartner, Waagen- und Spiralbohrerfabrik. Die notwendigen Spezialmaschinen für die industrielle Fertigung der Bohrer stellt die eigene Maschinenbau-Abteilung her.

Die Herstellung von Präzisions-Werkzeugen und von Anlagen zur Herstellung dieser Produkte gewinnt zunehmend an Bedeutung für Hartner und entwickelt sich zum wichtigsten Standbein des Unternehmens.

Heute umfasst das Hartner-Programm ausschließlich Präzisions-Werkzeuge. Zum Standard gehören über 10.000 Artikel für die unterschiedlichsten Anwendungen, darunter das Wechselplatten-Bohrsystem Multiplex oder die TS-Drills aus Vollhartmetall. Darüber hinaus fertigt Hartner Sonderwerkzeuge nach Kundenwunsch.

Quelle:
Website der Firma Hartner 
http://www.hartner.de/index.php?id=32

Die Waage ist aus Email schon recht abgeplatzt ist und ist sehr schwer. 

-------------------------------------------------------



Ich finde ein wahres Schätzchen nur in meiner Küche wollte ich so ein Teil nun nicht haben, schon alleine das Sprichwort "Jedem das Seine", hier bekomme ich eine Gänsehaut.

Man kann schon sehen, wenn man genau hinsieht, aus welcher Zeit die Waage stammt. 

Ich habe mit eigenen Augen gesehen, wo das Zitat steht.






Und die Waage ist nun mal auch PASSÈ




Deshalb geht es zu Kirsi.


Was auch noch vor sich hinrostet, ist dieser Rasenmäher, der ist auch passé und dazu noch Rot. 





Deshalb geht er heute zu Jutta, sie sieht heute wieder Rot.



Der Rasenmäher scheint uralt zu sein  und ist von der
Firma Tondix. Wenn ich im Internet nach dieser Firma suche, erscheint immer nur John Deere oder Sabo. 
Mich würde mal interessieren, woher der Name Tondix stammt und ob es die Firma noch gibt. 




Kommentare

  1. Hallo Eva,
    bei dem Namen kann ich dir leider nicht weiterhelfen, aber beim Anblick des Spindelmähers wurden gleich viele Erinnerungen an meine Kindheit geweckt. Es sah immer so leicht aus, wenn mein Vater damit über den Rasen fuhr und da wollte ich natürlich auch mal...aber ich konnte ihn keine 20 cm durch den Rasen schieben :)) Kein Vergleich zu heute, wo man das Grundstück AUF dem Mäher bequem abfährt.
    Prima, dass du so ein Schätzchen entdeckt hast. Auch die Waage erinnert an alte Zeiten, so eine hatten meine Schwiegereltern noch im Geschäft stehen.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  2. Die Waage ist ja echt klasse und das die so einiges an Gewicht mitbringt kann ich mir gut vorstellen (lach).
    Der Link zu Jedem das seine ist sehr interessant.

    Wo hast Du denn diesen Mäher aufgetrieben - die habe ich ja schon seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen, meine Oma hatte so einen in ihrem Garten, das war schon eine ganz schöne Arbeit damit zu mähen.

    Ich danke Dir für diesen schönen Beitrag zum Passé und sende liebe Grüße

    Kirsi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,

    einen schönen alten Rasenmäher hast Du da entdeckt. So sah mein erster auch aus. Lang, lang ist es her. Meiner war, so glaube ich zumindest, auch rot. Heute geht es ja eindeutig bequemer und wenn man älter geworden ist, ist es wirklich leichter und angenehmer.

    Ich danke Dir ganz herzlich für diese schöne rote Fundstück.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eva,

    an solche Waagen kann ich mich auch noch sehr gut erinnern.
    Der Rasenmäher ist mir unbekannt aber schön rot. In der Wiese sicher sehr gut zu sehen.
    Wie sich doch die Zeit verändert hat ....

    Liebe Grüße schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  5. ;o)
    Das sind ja schöne alte Dinge. Was du alles findest, irre!
    Der Tondix ist von der Firma Wolf aus dem (ca.) Jahr 1959....
    Hab einen schönen Tag!
    Liebe Grüße sende,
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Britta,
      jetzt weiß ich das auch 1959 hatte ich Kommnion, mein Gott bin ich alt.

      Aber immerhin ist der Rasen mäher 10 Jahre jünger, herrrrrrlich.
      Aber ich funktioniere immer noch und roste auch, zumindest habe ich einiges an Rostflecken.
      :-))

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  6. Und die Sitze der Schaukel im Hintergrund vom alten Rasenmäher sind auch rot !
    Interessanter Post wieder mal, sehr wissenswert!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Eva ! die Waage hast Du wirklich Toll ins Bild gesetzt ...
    auch die einzelne Deteil Aufnahme und das ganze noch als Serie Prässentiert ...Toll gemacht !
    Schade das man auf der Waage keine echte Alte Gewíchte lägte ... die Alte Backsteine passen nicht zu der schöne Waage obwohl Farblich sehene die ganz änlich
    LG czoczo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Marius, die Gewichte sind tatsächlich nicht mehr da. Aber ich habe sie im Keller.
      Warte mal, ich zeige mal die alte Waage meiner Mutter samt Gewichten.

      Die Waage ist von 1928 und steht als Blumenteil auf meinem Balkon.

      LG Eva

      Löschen
    2. Marius im Garten des Bekannten hat es noch einiges zu zeigen.

      LG Eva

      Löschen
  8. Ich mag solche Waagen auch gerne. Sie erinnern mich immer an frühere Tante Emma Läden.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. So eine Waage benutzten viele Maroni Verkäufer immer noch.
    Was sich bei einer Sammelleidenschaft so alles ansammelt.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  10. Herrliche alte Fundstücke sind das, liebe Eva,
    um die Waage tut es mir fast ein wenig leid. Vielleicht würde sich eine "Generalüberholung" lohnen? Der Spruch passt doch wie die Faust aufs Auge zu einer Waage, oder. Aber auch der Rasenmäher ist toll. Ein richtig antikes Stück, das uns mal wieder bewusst macht, Rasen mussten schon immer gemäht werden und anstatt einer gefährlichen Sense würde ich dann doch lieber so ein rostrotes Teil über die Halme schieben. ;-)
    Angenehmen Dienstag und lieben Gruß
    moni

    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Eva,
    wenn ich die Waage und den Rasenmäher sehe muss ich an meine Kindheit denken.
    Meine Oma hatte so eine Waage in der Küche stehen und mein Vater hatte mit so einem Rasenmäher das Gras gemäht.
    Schade das die beiden Sachen, besonders die Waage, schon so verrostet sind. Kann man denn die Waage wirklich nicht mehr restaurieren. Es gibt doch Sammler und irgendeiner würde bestimmt viel Geld für sowas zahlen. Wäre echt Schade wenn die Sachen auf den Müll landen.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Biggi,
      die Waage ist nicht viel wert. Im Internet habe ich sie für 180 Euro gesehen und die war voll funktionsfähig und gut erhalten und ist für 180 Euro zu haben.

      Diese hier kannst du nur noch weggeben. Vielleicht erlebt sie im Sommer- auf meinen Vorschlag - noch einen schönen Sommer im Garten mit Blumen.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  12. Ein sehr schöner und interessanter Post. Vielen Dank liebe Eva. Herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Eva,
    jetzt endlich bin ich dazu gekommen die Hosen auf polnisch zu hören, die Aufnahme kannte ich noch gar nicht - super!
    Ich mag ja das Video mit der Marianne Sägebrecht - das war ja damals ein kleiner Skandal, die Kirche wurde danach wieder neu geweiht :)
    Einen schönen Abend wünscht Dir Kirsi (die jetzt endlich alles für's FA fertig hat und Feierband macht)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kirsi, Skandale sind dazu da, dass sie gemacht werden. :-))
      Ich habe heute auch so einen kleine verursacht, das erzähle ich liebe r nicht.
      Mal sehen, da spricht heute wohl der ganze Edeka davon.

      Karla Kolumna nennt man mich jetzt. Ich kannte die gar nicht, aber frag hier mal jemand nach der, jetzt kennt mich Jeder.

      Ja die Hochzeit auf polnisch mit den Hosen. Die ist klasse, aber das kennt in Polen kein Mensch. Der Film ist ebenso toll, weil da jedes Klischee erfüllt wird.

      Zamrożona Wyborowa

      Na zdrowie

      https://www.youtube.com/watch?v=v5ku-2T3r8Y

      :-)))))))))))))

      Lieben GRuß Eva

      Löschen
    2. Ich hätte Dir gleich sagen können wer Karla ist - meine Mädchen waren große Bibi Blocksberg und Benjamin Fans.
      Mein Mann findet die echt fürchterlich, auf den Cassetten sagte sie immer: "Bürgermeisterchen ... " da hätte Falk schon schreien können :)

      Das klingt doch aber nach einem sehr interessanten Bericht warum Du einen neuen Namen bekommen hast - mich würde die Geschichte interessieren! So nun schaue ich noch zu Deinem Rezept!

      Löschen
  14. Liebe Eva,
    der rote Rasenmäher ist ja ein vor-sint-flut-liches Stück, aber sicher immer noch einsatzfähig. Die Schwester meines Mr. Duffy, die wir am Sonntag in Aidlingen
    besuchen werden, ist im Feber 90 Jahre alt gewesen und hat im vergangenen Sommer
    immer noch ihren Garten mit so einem Gerät bearbeitet !!!! Wahnsinn !!!!
    Ich sage DESHALB ist sie so alt geworden. ;-))
    Es ist gar nicht leicht, derartige Rasenmäher noch irgendwo zu sehen, aber Dir ist wieder
    das Unmögliche gelungen ;o)

    Liebe Grüße und hab eine gute Woche
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahrscheinlich Elisabetta, sag ich doch Bewegung hält jung und man wird alt.
      Aber ob ich 90 werden will, ich weiss nicht.
      So nach Aidlingen gehst du, das kenne ich bin ich schon durchgeradelt und die
      Aidlinger Schwestern sind dir dann ja auch ein Begriff.

      Prima.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
    2. Wäre ich in der selben Verfassung wie die 90 jährige, dann JA.
      Lebt alleine, keine Putzfrau, kocht selbst, geistig voll fit und wünscht
      sich als Mitbringsel von mir "Briefpapier" - edles mit zarten Blumen-
      ranken.
      Tja, manche haben's gut.
      ;-)

      Löschen
  15. Hach...an solche Waagen kann ich mich noch erinnern...ganz dunkel...Irgendwie machten die damals noch etwas "her"...;-). Wie unscheinbar dagegen die kleinen Digitalwaagen...;-). Dir noch eine schöne Woche! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  16. Was für eine herrliche Waage, liebe Eva. Und wie wunderbar Du die Firmengeschichte recherchiert hast.. toll!! Eine ähnliche Waage hatte ich in meinem KinderGartenhaus -
    gefunden auf dem Sperrmüll ;)) Ganz liebe Grüße, Nicole (die einen ähnlichen Rasenmäher samt Geräteschuppen gemeinsam mit ihrem alten Haus gekauft hat.. lach!)

    AntwortenLöschen
  17. wie schade dass die alte Waage keinen besseren Platz hat ..
    meine Jugendfreundin stammt aus einem kleinen Laden
    da stand auch so ein Teil ;)
    Hmm.. der Spruch.. da die Waage in dieser Zeit gebaut wurde könnte es durchaus sein dsas es im NS Sinn gedacht war
    kann aber auch ganz anders sein da der Spruch ja viel älter ist
    der Rasenmäher ist ja auch ein tolles Erinnerungsstück
    und in rot macht er ech was her ;)
    wir hatten nur einen grünen Handmäher

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.