Eine Buchvorstellung und viel Natur!


Vom Topp Verlag habe ich das wunderschöne Buch von Biene Brändle zugeschickt bekommen und mich über dieses 
bunte Buch schon sehr gefreut.

Mein buntes Jahr


Schon wenn man es in die Hand nimmt, kommt die bunte Welt von Bine Brändle auf einen zu, dabei niemals überladen, sondern lustig bunt und es macht Freude das Buch anzuschauen.


Ich habe noch nichts nachgearbeitet, werde aber doch einiges nachmachen, wenn ich wieder etwas mehr Zeit zur Verfügung habe und ich bin mir sicher, dass dieses Buch, gerade, weil es so schön bunt und farbenfroh ist, auch etwas für meine Senioren zum Anschauen ist.



Biene Brändle gewährt aber auch einen Blick in ihr kunterbuntes Leben und du kannst in diesem Buch vom Frühling, dem Sommer, dem Herbst bis in den Winter sovieles nachmachen und sehen.

Im Nachtrag hinten im Buch kannst du Leserfotos anschauen.

Fotos von kreativen Leuten, die die Ideen von Bine Brändle aufgenommen haben und du kannst sehen, was daraus entstanden ist. Wunderbar.

Ich bedanke mich sehr beim Topp-Verlag für dieses schöne und wunderbare kreative Buch. 



Am Dienstag bin ich von meiner Seniorin nach Hause geradelt und habe mich gefreut, was denn schon alles aus dem Boden herausschaut. Die ersten Esparsetten habe ich gesehen, Hasenglöckchen und den Wiesenbärenklau.

Esparsetten gefallen mir so sehr und ich habe schon mal hier auf meinem Blog darüber geschrieben.

http://rundumludwigsburg.blogspot.de/2016/06/die-esparsette.html 





Nein, heute ist nicht Blumenfreitag, aber ich konnte nicht anders und habe die Blümchen mit nach Hause geradelt. 

Habe sie in den Glashafen getan und mich an den Blümchen sehr gefreut. 



Ich bin so froh, dass ich jetzt wieder Blumen von der Wiese mit nach Hause radeln kann. Ideen für eine Blumendeko habe ich genug. Am liebsten hätte ich am Dienstag alles mitgenommen. 

Der Wiesenbärenklau (auch Hasenfutter genannt) ist auch ein Heilkraut. Man sagt ihm nach, dass er bei Impotenz hilft, blutdrucksenkend, verdauungsfördernd und anregend wirkt. 

Äußerlich ist er ebenfalls vielseitig verwendbar. Man kann die Blätter mit einem Nudelholz saftig machen oder zu einem Brei mahlen. Bei Gelenkschmerzen, Verletzungen, Geschwüren ist er als Auflage sehr heilsam. 
Innerlich verwendet man die Blätter vor der Blüte. Für Salate oder Gemüse kann man die jungen Triebe, die milder sind, verwenden. Er schmeckt roh nicht mal so schlecht.  

Ich finde ihn zur Blumendeko unschlagbar.








Für den Blumentag habe ich  mir aber etwas anderes ausgedacht. Lass dich überraschen.  

Ja und auch hier habe ich sie wieder gesehen,
die Gespinstmotte. Es ist schon gruselig zu sehen, wie diese "lieben" Tierchen einen Baum zuweben.




Berichtet habe ich hier schon mal davon:
Es sind wirklich Verpackungskünstler


http://rundumludwigsburg.blogspot.de/2016/06/verpackungskunstler.html 



Ich wunderte mich schon lange, was hier wächst und da ich einen gescheiten Mann habe, habe ich gefragt und er hat es mir verraten. ;-)))))

Es ist die Herbstzeitlose, hätte ich nie gedacht, dass sie so wächst. Die Herbstzeitlose ist hochgiftig und als ich mir die Blätter so angesehen habe, dachte ich, dass man hier auch aufpassen muß, weil es vielleicht auch mit Bärlauch verwechselt werden kann.


Die Herbstzeitlose ist ein Geophyt und das bedeutet, dass die Pflanzenteile die kalten und nicht günstigen Jahreszeiten im unterirdischen verbringen. Die Sprossknolle wird im Winter abgebaut und gleich darüber eine neue angelegt.  Gleichzeitig wächst ein sogenannter Seitensposs zu einer neuen Knolle heran. Im Sommer kannst du die Herbstzeitlose sehen, die eine braunschuppige Sprossknolle mit einem Durchmesser von ca. 2,5 bis 5 Zentimetern und einer Länge von bis zu 7 Zentimeter bildet.

Hast du sicherlich schon mal gesehen. Ich bin immer erstaunt, wie viele Herbstzeitlose im Herbst hier zu sehen sind und nun sehe ich diese grünen Blätter mit den Knollen drin. 

Blätter der Herbstzeitlose, darin wächst die Knolle. 




Post geht an Niwibo,

zum Streifzug am Mittwoch zu Gabriele,


am morgigen Donnerstag an 

Jahreszeitenbriefe zum Naturdonnerstag
Ghislana von Jahreszeitenbriefe hat das Projekt von Jutta übernommen. 



und letztendlich am


Sonntag

an Gartenglück von Loretta und Wolfgang




 
























Kommentare

  1. Guten Morgen, liebe Eva. Was für ein kunterbunter Start in den Morgen. Ich finde das Buch klasse - auch wenn ich mir selber so ein buntes Zuhause nicht vorstellen kann.. lach! Dein Glashafen ist wunderbar gefüllt und die Gespinstmotte treibt auch hier bei uns schon wieder ihr Unwesen. Die armen Sträucher und Bäume, nicht wahr?! Ich wünsche Dir einen wunderbaren Donnerstag. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Eva,

    das Buch ist wirklich herrlich bunt - damit macht man aus jedem Heim eine Villa Kunterbunt. Anschauen ist sicherlich sehr schön, das macht bestimmt gleich gute Laune.

    Ja Deine Blümchen im Glashafen gefallen mir sehr gut und von der Esparsette höre ich heute zum ersten Mal, gefällt mir aber sehr gut die Blüte!
    Nun wünsche ich Dir einen schönen Donnerstag und sende liebe Grüsse
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,
    wieder ein wunderbarer Post von Dir!!!
    Nach diesem Buch werde ich nächste Woche Ausschau halten, denn das gefällt mir
    schon in den Ansätzen, die ich gesehen habe, ganz gut!
    Selbst bin ich ja nicht mit so viel Phantasie beglückt, wie Du sie hast, aber ein bisschen
    Untersützung wird mir da weiterhelfen.
    Dein Glashafen mit den bunten Blüten - die es noch dazu gratis gibt - der gefällt mir
    außerordentlich gut. Sieht sooooo lieb aus und ist eine tolle Dekoration.

    Ich wünsche Dir eine stressarme Zeit und schicke liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Eva,
    solch ein bunter Mix aus der Natur gefällt mir oft besser als die Sachen, die man im Blumenladen bekommt. Es sieht so hübsch aus, wie du die dekorativen Blüten in deinem Glashafen arrangiert hast. Bevor ich am Montagabend gemäht habe, bin ich auch erst sammeln gegangen und habe einen bunten Wiesengruß für den Esstisch zusammengestellt. Und die zarten Blüten sehen immer noch ganz frisch aus, es liegen noch keine welken Blätter auf der Decke und hängt auch nichts traurig herunter.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva
    Dein neues Dekobuch würd ich auch gerne mal durchblättern. Ob ich es kaufen würde, ich weiss nicht. Ich glaube, mir wäre es etwas gar zu bunt. Aber die Farben müsste man ja so nicht übernehmen.
    Deine Blumenstrauss mit den Esparsetten gefällt mir sehr gut. Die Blume ist einfach ein zarter Hingucker.
    lg Gabriele ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi,
      man kann sich ja einzelne Sachen heraussuchen. Ich finde das Buch wunderbar,
      vor allem meine Seniorin und mein Senior gucken es mit Begeisterung an und zeigen mir die Farben.

      Die mögen es ganz besonders.

      Lieben Gruß eva

      Löschen
  6. Der Wiesenblumenstrauß sieht herrlich aus...und so viele Blumen schon jetzt im Mai. Wie die Herbstzeitlose genau aussieht, wusste ich auch noch nicht....muss mal drauf achten. Sie erscheint also nicht erst im Herbst. Gespinste habe ich gestern an den Pfaffenhütchen entdeckt...erstmal aber nicht im Garten.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Eva,
    ich finde den Post wunderschön und Loretta und ich freuen uns auf die Verlinkung.
    Der Post ist auch sehr interessant, den Verpackungskünstler kannte ich noch gar nicht.
    Ich wünsche Dir einen schönen Donnerstag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  8. Das ist eine schöne Buchvorstellung, liebe Eva, die mir sehr gut gefallen hat.
    Man kann sich aus diesem Buch schöne Anregungen holen.
    Ich muss etwas schmunzeln, denn auch mir sind heute deine Wildblumen begegnet, als ich auf Steinkauztour war. Die Esparsetten finde ich auch immer bezaubernd.
    Ein solcher Strauß Wildwiesenblumen ist einfach bezaubernd. :-)

    Liebe Grüße und dir noch einen schönen restlichen Nachmittag
    Christa

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Eva,
    das Buch macht wirklich sofort Freude und regt an, direkt selbst etwas zu "verschönern". Deinen feinen Blumenhafen hast Du wieder einmal ganz toll gefüllt. Natur pur in all ihrer Vielseitigkeit und Schönheit.
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Eva, von all dem Bunten, was es heute hier zu sehen gibt, sind mir die "Wilden" im Glashafen die liebsten. Sieht fantastisch aus! Ich warte auch sehnsüchtig darauf, dass meine Hasenglöckchen aufblühen. Herzlich Danke und liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Eva, ich sehe es bei anderen immer gerne, wenn es kunterbunt zu geht. Bei mir selbst mag ich es allerdings lieber etwas "ruhiger". Dein Wiesenblumenstrauß ist wunderschön. Herbstzeitlose sind schöne Blumen, auch wenn sie giftig sind. Meine Mutter hat früher immer so eins schönes Lied gesungen, in dem die Herbstzeitlosen vorkamen, leider habe ich den Text völlig vergessen. Schade.
    Einen herzlichen Gruß, Angelika

    AntwortenLöschen
  12. Treffpunkt Natur-Donnerstag...

    ...lädt ein, wieder einmal dabei zu sein! Und Du, liebe Eva bietest jede Menge interessante Pflanzen, gruselige Tierchen. Das Blumenarrangement ist Dir vorzüglich gelungen, es sieht so - ich suche nach einem adäquaten Wort - na, wie wäre es den mit wiesenbunt und sommerfrisch!?


    Ganz liebe Grüßle vom Starnberger See zum bevorstehenden Wochenende, Heidrun

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Eva,
    Deine Blumendekoration gefällt mir sehr! Wie schön müssen diese Wiesen sein, die solchen Blütenreichtum haben. Dazu das anregende Buch, die tollen, mir unbekannten Infos zu den Pflanzen - ein schöner Beitrag von Dir, der mir den Abend abrundet.
    Ganz herzliche Grüße und liebe Wünsche für ein buntes Wochenende
    Renee

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Eva,

    da muss ich heute unbedingt einmal nachsehen bei der Herbstzeitlosen. Bei mir haben sie sich sehr vermehrt. Aber im Herbst sehen sie wunderschön aus. Ich hatte mir sie auch mal mit nach Hause geholt, und sie in eine Vase gesteckt.

    Danke für die Buchvorstellung. Deine Wiesenblumen sehen so schön in deiner Vase aus. Du hast recht, es müssen nicht immer welche aus dem Garten sein.

    Wünsche dir ein schönes (Radler) Wochenende
    Liebe Grüße von
    Paula

    AntwortenLöschen
  15. Wunderschöne Fotos hast du gemacht. Mir gefällt vor allem das erste.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.