Dort wo man Bücher verbrennt

verbrennt man am Ende auch Menschen.

Ein Zitat von Heinrich Heine, an das ich immer wieder denken muß. 


Hat er doch die Wahrheit gesagt, immerhin ist er doch schon 1856 gestorben. 


Bei Lotta geht es heute um Bücher und bei Nova gibt es heute wieder das Tor in die Woche. Ich habe wieder mal beides versucht zu verbinden und ich hoffe, du bist zufrieden mit mir?



Ich gehe gerne in die Osiander Buchhandlung in Bietigheim aber ich gehe auch gerne in die Osiander Buchhandlung in Waiblingen. Dort hat es zwar Treppen, aber auch eine geniale Rampe für Rollstuhfahrer und für Omas mit Kinderwagen. 


So bin ich denn häufiger Gast in der Buchhandlung Osiander und zeige Olchen wie schöne Bücher aussehen. Er hat schon eine Menge Bücher, da bin ich ganz erstaunt. Aber es gibt auch soo schöne Bilderbücher und ich schau schon immer gerne Bilderbücher an. Jetzt vor allem mit dem Enkel, der dann aber auch ganz aufmerksam zuhört und neulich in meinem Arm dabei eingeschlafen ist. Ich scheine wohl eine beruhigende Stimme zu haben (finde aber sie klingt mehr wie eine Gießkanne) oder aber er macht vor lauter Frust die Augen zu. :-)) 

Jetzt isch a Ruh!!!

Egal zum Tor der Woche gehen wir zum Osiander nach Woiblenga (Waiblingen)






Dann gehen wir zu Lotta. 
Hier geht es heute um Bücher. Ich bin nun mal gespannt, wie es hier umgesetzt wurde und meine Interpretation siehst du hier.

Zuerst mal werfe ich Bücher nicht weg, die Bücher, die Niemand möchte, verarbeite ich und zwar so. 

Ich nenne es Büchermord. Ich habe schon viele begangen. 




 Aber besser so, als wegwerfen und es gibt wirklich Bücher, die sind dafür mehr als geeignet. 

Achso ja, ein nettes Liedchen der EAV so zwischendurch. 
Ich mag diese Gruppe.  Der Text ist genial. 




Nee, ich sag nix weiter!!!


 
Nein soviel Bücher habe ich nicht, aber der Hocker in der Mitte ist doch genial, oder?




Auch Berta II und die Stricklisel machen es sich auf Büchern bequem. 


 
 Bei mir findet man auch eine Bibel, allerdings eine evangelische, die mir schon sehr geholfen hat.


Ja, es gibt auch interessante Bücher z.B. über die Weißenhofsiedlung, darüber werde ich mit dir nächstes einen Spaziergang machen. 


So und ich möchte dir ein interessantes Buch vorstellen. Viele jungen Menschen haben - wie ich oft schon gelesen habe - Lücken in der deutschen Geschichte. Ich lese mich da durch viele Bücher und habe mir neulich ein Buch gekauft. 

Es geht hier um den Kunstraub der Nazis und wie sie bekannte Bilder zwischen 1933 und 1945 gestohlen bzw. beschlagnahmt haben. Insgesamt weit über 500.000. 
Der Kunstfund bei Cornelius Gurlitt in Schwabing hat unseren Blick jüngst auf dieses empörende Geschehen gelenkt. 

Anders Rydell hat einen Beststeller geschrieben, spannend und wissenswert. Ich gebe diesem Buch 
5 Sterne.



Zum Thema "Kunstraub" gibt es einen sehr sehr guten Film

DER ZUG

von 1964

Ein Schwarz-Weiß Film unter der Regie von John Frankenheimer und der Musik 
von Maurice Jarre, einem ganz berühmten Filmkomponisten. 

Mit sehr guten Filmschauspielern wie
Jeanne Moreau
Burt Lancaster 

und 

Michel Simon







Wir sind heute morgen mit Kultur beschäftigt aber ich komme mit Sicherheit gegen später bei dir vorbei.



Kommentare

  1. Guten Morgen Eva,
    Dazu fällt mir das Zitat von Marcus Tullius Cicero ein : ein Raum ohne Bücher ist ein Körper ohne Seele.
    Ich werfe auch keine Bücher die Weg,entweder ich verschenke sie o aber sie bleiben im Regal. Verarbeitet habe ich auch schon welche ...
    Schönen Sonntag wünscht Anna

    AntwortenLöschen
  2. Lieb Eva, ich liebe Buchhandlungen und Bücher. Kein Wunder: ich bin ja selbst Buchhändlerin. Ein Leben ohne Bücher wäre unvorstellbar.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünscht Ines

    AntwortenLöschen
  3. An Buchhandlungen komme ich auch nie vorbei.
    Ich muss reingehen und ein wenig rumstöbern.
    Schönen Sonntag, liebe Eva,
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eva,

    Als junges Mädchen schon, war es immer einer meiner Wünsche, dass ich über ein langes Wochenende in einer Buchhandlung eingeschlossen werde. Ich bräuchte nichts zu Essen, ich bräuchte nur Zeit um all das ansehen zu können was ich möchte. Quer Beet sozusagen.
    Heute bitte ich meine Freundinnen, mir keine Bücher mehr zu schenken, der Platz dafür
    ist besetzt ;-(
    Gottseidank gibt es ja eine tolle Bücherei in der Stadt ;-(

    Dein Beitrag ist wieder sehr umfangreich und sobald ich meinen Kaffee in der Tasse habe,
    setze ich mich gemütlich wieder zum PC und lese was Du so geschrieben hast.

    Inzwischen liebe Grüße und hab einen wunderschönen, kulturellen!!! Tag
    Herzlich Elisabetta

    AntwortenLöschen
  5. Na claro...ein schönes T der mir auch gefallen würde. So mag ich Büchereien, auch die hiesigen die vielleicht ein viertel von der Größe des o.g. haben (wenn überhaupt). Habe erst gestern wieder gesagt dass für mich lesen bedeutet ein Buch in der Hand zu haben...es zu spüren, anfassen zu können, zu riechen...Mir reicht ein Bildschirm für den PC und das auch sehr begrenzt meist am Morgen.

    Ansonsten draussen zu sitzen, mit Kaffee, den Vögeln lauschen und ein gutes Buch lesen ist ein perfekter Moment der Entspannung.

    Danke dir dass du wieder mit dabei bist und hab noch einen tollen Sonntag.

    Viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen, Deine Büchermorde finde ich sehr schön, dazu braucht es bestimmt eine Menge Geduld.
    Ich liebe es auch in Buchhandlungen zu bummeln (ziehe ich jedem Kleidungsgeschäft vor), oft gehe ich auch über Flohmärkte und werde da fündig.

    Dann wünsche ich Dir viel Spaß bei Deinem Kultur-Tag heute, liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  7. Durch eine Buchhandlung zu schlendern und sich das eine oder andere Buch genauer anzuschauen um dann zu entscheiden, ob man es kaufen möchten, ist für mich ein großes Glück.. fast schon besser als Schuhe kaufen ;)) Deine Bilder sind wunderbar, liebe Eva! Und auch Dein "Büchermord" gefällt mir sehr! Ganz herzliche Grüße, Nicole (die heute schon total verzweifelt ist: Ich habe, so glaube ich, das größte Link-Guddelmuddel der Bloggerwelt geschaffen.. ooh.. Eva.. ich bin so doof!!)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Eva
    eine Tür, wie für mich geschaffen, ich liebe Bücher, ich
    könnte stundenlang im Buchladen verbringen, oder in
    der Bibliothek, Bücher, für mich: "Die Nahrung für die Seele."

    Es gibt natürlich manche, die könnte man durchaus als Dekoration
    verwenden ;-)
    Ich wünsche dir einen sonnigen Tag.
    Lg Sadie

    AntwortenLöschen
  9. Heute ist es bei Dir wieder sehr, sehr interessant. Buchhandlungen, und zwar gute Buchhandlungen sind ein Muss, egal, wo ich bin. Diese Eingänge muss man einfach nutzen. Manchmal wünsche ich mir, der Tag hätte ein paar Stunden mehr, damit ich meine Leseliste abarbeiten kann. Bilderbücher liebe ich und ich habe hier einige Favoriten. Die goldene Henne wäre was für mich, fast noch besser als das goldene Ei! Deinen Büchermord würde ich eher Bücherverwandlung nennen, jedenfalls gefällt mir das. Den Buchhinweis werde ich sofort nutzen.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Eva hin toll was du aus Büchern machst.Ich werfe keine Bücher weg, behalte sie.Denn vielleicht lese ich es nochmal wenn Jahre vergangen sind.Schade bei uns in der Stadt hat auch erst wieder eine Buchhandlung geschlossen.Denke viele kaufen sich nur noch E-Bücher,die nehmen ja kein Platz weg.Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag.Liebe Grüsse Elke und Minzi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Eva,

    ein Post über Papier in seiner schönsten Form: gebunden! Ich liebe das Lesen, habe bis heute schon viele tausend verschlungen. Allerdings lese auch ich seit etwa einem Jahr fast nur noch eBooks, weil ich gegen meine Leselust nicht mehr ankaufen kann. Pro Woche ein bis drei Bücher, das geht ins Geld, selbst wenn es Taschenbücher sind. Wegwerfen kann ich auch keine Bücher, auch mit Eselsohren verschandeln oder den Rücken verklickern kommt bei mir nicht vor. Aber deine Büchermorde, die gefallen mir! Und es gibt wahrlich genug Gedrucktes, mit dem so verfahren werden sollte!

    Hab einen schönen Tag ... liebe Grüße, Frauke

    AntwortenLöschen
  12. Na, wenn du kein bibliophiler Mensch bist, dann weiß ich auch nicht. Deine Kunstwerke gefallen mir. Dein Heine-Zitat hat mich dazu inspiriert, es mal nachzuschlagen. Es hat ja einen interessanten Kontext, den sicher die wenigstens kennen. Der Satz stammt aus Heines Tragödie “Almansor” und wird von dem Moslem Hassan gesprochen, der damit Bezug nimmt auf die Verbrennung des Korans während der Eroberung des spanischen Granadas durch christliche Ritter. Dieser Hassan war allerdings schon ein "böser Finger". Das sollte nicht verschwiegen werden.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig liebe Elke, genau das kommt in dem Buch "Mondlaub" das ich in meinem
      Post über Andalusien vorgestellt haben 1492 ging die Herrschaft der Mauren in Granada zu Ende und die Ritten haben aber auch nicht gerade sich superschön verhalten.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  13. Liebe Eva,
    es gibt Bücher, die können froh sein, dass man sie noch zu so dekorativen Schönheiten verarbeiten kann und andere da würde man das niemlas wagen. Eine Buchhandlung ist immer spannend, finde ich. Es gibt sooooo viel zu entdecken. Da kann ich oft Stunden verbringen.

    ich wünsche dir einen guten Start in die Woche
    .... und was heisst überhaupt, eine neue Nähmaschine würde sich für dich nicht mehr lohnen???? Hallo???!!! - grinsbreit

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Schön, dass du jetzt so viel Zeit mit Ole verbringen darfst und ihr euch auch aneinander gewöhnt habt...:-) Bilderbuchschauen ist eine wunderbare Sache....das Mundart-Buch ist ja toll. Bücher kann ich auch gar nicht wegwerfen...da ist dein Büchermord eine sehr kreative Alternative....:-))
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  15. Wie lustig! Wir haben - obwohl wir nicht in der selben Region wohnen - den gleichen Buchhändler. ;) Ich gestehe, dass ich Osiander in der Regel online nutze und nur selten den Weg in die eine Filiale, die in erreichbarer Nähe ist, finde, aber ich bin trotzdem sehr angetan von all den Dingen, die von dieser Kette angeboten werden. (Und von der Tatsache, dass sie mir immer meine englischen Bücher besorgen, so dass ich dafür nicht auf die "bekannteren" Onlinequellen zurückgreifen muss - dafür warte ich dann auch gern ein bisschen länger auf meine Lieferung.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallole,
      die Sache mit dem Büchermord ist inzwischen schon fast out, da gibt es auch schon wieder ganz neue Ideen. Ich habe mich da am Anfang, als das aufgekommen ist, schon auch beteiligt.

      Zwecks Nähmaschine Nicole, das lohnt sich bei mir tatsächlich nicht mehr, aber nicht so wie du vielleicht denkst, ich will schon noch ein wenig leben. Ich dachte da eher an, dass ich nichts mehr nähen werde.

      Wenn alles so gut läuft bin ich schon noch ein paar Jahr auf der Welt, aber in so 15 bis 20 Jahren ist es bestimmt vorbei. Kann aber auch jeden Tag sein, deshalb genieße ich den Tag und verabschiede mich meist nicht im Zorn.


      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  16. Bücher haben schon immer eine gewisse Faszination für mich. Ich liebe beispielsweise Buchhandlungen. Und es fällt mir jedes Mal sehr schwer ohne Buch wieder rauszugehen. Und deine Bücherkunst gefällt mir auch.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Eva
    Buchhandlungen kann ich nie betreten ohne nicht ein Buch mit nach Hause zu nehmen. Da mir aber der Platz ausgeht und ich die Bücher ohne grossen Suchaufwand auch nicht mehr finde habe ich auf e-book umgestellt. Aber es ist halt schon nicht das selbe.
    Bücher die ich nicht mehr will, kommen in eine "Gratis zu mitnehmen" Kiste. Da bleiben kaum mehr Exemplare übrig. Es wird doch noch gelesen ;)))
    Wünsche dir einen guten Start in die neue Woche und noch viele intersssante Lese- oder Vorlesestunden.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.