Meine Bücherei bietet ganz besondere Dinge

Unter diesem Titel habe ich schon über die Otto-Rombach-Bücherei in Bietigheim-Bissingen
berichtet.





Nun geht es heute aber weiter, denn es gibt noch viel mehr interessante Dinge zu zeigen.
Zum Beispiel gibt es nicht nur rote Stühle, die ich hier


schon gezeigt habe, sondern auch schwarze, ganz interessante Stühle.




Ich habe wieder vom Leiter der Bücherei die Erlaubnis bekommen, für meinen Blog zu fotografieren und obwohl hier tagtäglich soviele Menschen ein- und ausgehen, es ist immer einwandfrei und sauber. Man kann sich auf die Erde legen und man wird nicht schmutzig.

Wenn du genau hinschaust liebe Siglinde, dann habe ich die Stühle so gestellt, dass ich noch einen Reiseführer von Südtirol mit aufs Foto bekommen habe. Mein lieber Gruß an dich.







sowie diese Ecke mit Stahlrohrstühlen, auf die man sich setzen kann, wenn man im Internet recherchieren möchte.





Es ist viel geboten und ich gehe immer wieder gerne hin und auch, weil Bietigheim-Bissingen
ein Reise wert ist und auch besondere Künstler hier vertreten sind und auch immer in der
Galerie Ausstellungen zu sehen sind.

Kommentare

  1. Oh oh...schwarze Stühle. Schauen ja klasse aus aber auch ganz schön "fusselanfällig" gell. So habe ich es zumindest auch noch von einem Schlafsofa und den Kissen bei einer Freundin im Gedächnis. Finde es klasse wie unterschiedlich die Bücherei sozusagen "gestaltet" ist.

    Viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fusselig jaa, das habe ich aber erst auf den Fotos gesehen.
      Das sieht man so gar nicht.
      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  2. Wow sind das tolle Stühle. Ich hätte fast Angst dass sie mich nicht "aushalten" . Sieht toll aus, richtig designermäßig.
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  3. Grins, na mit diesem Video ist sogar schwäbisch auszuhalten ;-)))) (nicht böse sein!!!!)
    "Deine" Bücherei ist wirklich richtig schick, da glaube ich gerne, dass du dich da oft aufhältst.
    Sieht auch richtig einladend aus.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noi, warum soll i dir denn bees sei. :-))

      Schwäbisch ist nach sächsisch einer der schlimmsten Dialekte, wobei gleich der Kölner Dalekt kommt. Am liebsten ist mir der grantige bayerische Dialekt, den mag ich sehr aber mein schwäbischer steht an erster Stelle.

      Jaaa und wer alles nach Schwaben nach Württemberg kommt, um hier zu arbeiten. Denn hier ist es schön, gepflegt und sauber, schließlich haben wir ja auch die Kehrwoche.

      Man muß sich selbst auch mal auf die Schippe nehmen und ich kann das, das können aber sehr viele Leute nicht und das finde ich schade. Selbstironie hat noch keinem geschadet.

      :-)))

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
    2. Da sagst du was Wahres!!!!
      Nebenbei bemerkt, ist Fränkisch auch nicht gerade ein Ausbund an hübscher Aussprache ;-)

      Löschen
  4. uiiii
    das ist aber eine tolle Perspektive..
    hast du wieder sehr schön "entdeckt"
    hihi.. die Kehrwoche haben wir hier auch..
    und früher gab es bei meinen Eltern im Haus den "Hausorden" das war ein quadratischer
    kräftiger Karton da stand die Hausordnung drauf
    und es hing der der Schlüssel für Speicher und Waschküche dran.. ;)
    heute hält sich dort keiner mehr dran.. nur mein Vater mit 97 und kehrt und streut :(
    und noch eine Nachbarin..
    deinen Film muss ich später abhören mit Kopfhörer.. hab hier keine Lautsprecher angeschlossen ;)
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  5. Diese Tütenstühle schauen interessant aus, sind sie bequem?
    Aber Schwarz wäre jetzt nichts für mich, ich glaube, da sieht man jedes Stäubchen.
    Danke Dir auch fürs Verlinken vom Buch, passt so gut zur Bücherrei.
    Lieben Gruß, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Spannende Stühle. Sind die auch bequem? Toll sehen sie ja aus. Vor allem aus dieser Perspektive.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Stühle!
    Ich kann mir nur nicht vorstellen, das ich dort gerne lesen will.
    Ich mag es lieber etwas kuscheliger. Aber so sehen Büchereien nun mal aus.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Oh je Eva, ich muss über mich selbst lachen :))) Als ich dein Bild in der Leseliste gesehen habe, also noch klein, dachte ich mir: Was sind denn das für Spielfiguren? Hab natürlich auch den Post-Titel nicht gelesen, sondern nur geschaut. Ähm. Hust. Ja. Eindeutig Stühle. Keine Spielfiguren bei genauerem Hinsehen. Ich weiß garnicht, warum ich das so assoziert habe. Vielleicht war ich heute zu viel in der Sonne gesessen.... ;)
    Jedenfalls ist die vorgestellte Bücherei sehr ansprechend. Ich war schon viele Jahre nicht mehr in einer, da ich viele Bücher einfach kaufe.
    Herzliche Grüße zu dir.
    Jessica

    AntwortenLöschen
  9. Köstlich, liebe Eva
    Nein, nicht die Bücherei, die ist schick und einladend,
    aber der Donald und die Hillary auf Schwäbisch , das muss man sich erst einfallen lassen.
    So stellt man sich Wahlkampf vor - nur heiße Luft ;-))

    Liebe Abendgrüße und bis bald
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  10. Was für eine Perspektive für die schwarzen Sessel/Stühle. So fotografiert haben sie glatt was bedrohliches. Tolles Bild.
    Liebe Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  11. Der Stuhl zieht auf jeden Fall die Blicke auf sich - eine wunderbare Vorstellung!

    Lieben Dank und Gruß von Senna

    AntwortenLöschen
  12. Eure Bücherei scheint wirklich sehr einladend zu sein und Du hast das auch toll fotografiert.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.