Die Musikhalle in Ludwigsburg


Im Jahre 1852 wurde das Schloßtheater geschlossen und Ludwigsburg fehlte ein Raum für kulturelle Veranstaltungen.

 

 Als Ausweichsäle wurden Turnhallen, Gärten usw. genutzt.

 

 

1889/90 wurde die Musikhalle erichtet. Es ist ein wunderschöner Backsteinbau mit Werksteingliederung, das Dekor und die Dachform sind im französischen Renaissancestil gebaut. 

 

 

Ein Umbau der 1936/37 vorgenommen wurde, zerstörte die originale Gestaltung des Deckenstucks wie auch die farbliche Gestaltung der Pfeiler- und Säulenarkaden.

Am 9. November 1938 veranstalte ein hoher Funktionär der NSDAP eine Parteiversammlung, dadurch wurde der Rundruf zur Reichsprogromnacht in Ludwigsburg versäumt. Dieses Verbrechen wurde einen Tag später am 10. November durchgeführt. Am hellen Tag wurde dieses Verbrechen begangen und vor den Augen der Öffentlichkeit. 

 

 

Feuerwehrmänner standen bereit um die anderen Häuser vor den Flammen zu schützen. Aber die Synagoge brannte. 

1976 sollte die Musikhalle abgerissen werden, um den Bau eines Supermarkes zu ermöglichen. 1985 wurde das Gebäude grundlegend saniert und in einem Wettbewerb der Architektenkammer des Landes Baden-Württemberg als ein herausragendes Gebäude gekürt. 

 

 

Die Musikhalle Ludwigsburg wird für viele Veranstaltungen genutzt. Es gibt verschiedene Räume in verschiedener Größe. Festsaal, Fürstensaal, Podium, Galerie und Veranda und das Foyer wird oft auch für Ausstellungen genutzt.

Ein wunderschönes Gebäude, das man vom Bahnhof aus nicht übersehen kann.    


Paleica sammelt im Februar zum Projekt 12 magische Mottos "Fassaden". Da bin ich wieder dabei


Kommentare

  1. Das ist wirklich ein wunderschönes und interessantes Gebäude. Gefällt mir sehr gut und auch deine Wahl der Perspektiven, vor allem vom Dach finde ich klasse. Dabei musste ich besonders bei Bild 3 an das "Filmhaus" von dem Film "Psycho" denken ;-))

    Es ist immer klasse wenn es einen Veranstaltungsort gibt und dieser Menschen auch zusammenbringen kann.

    Herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nova,
      das ist richtig aber an Psycho habe ich tatsächlich nicht gedacht. Aber es ist richtig, wenn ich nächstes Mal hinkomme, schau ich mir das nochmals mit Psychoaugen an.

      So habe ich das noch nicht gesehen.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
    2. Ich bin wohl direkt drauf gekommen weil ich es damals in den Universal Studios gesehen habe und meine gemachten Fotos vor Augen hatte^^

      Löschen
  2. Liebe Eva,
    schöne Aufnahmen hast Du gemacht! Wobei ich aber sagen muss, dass ich die Vorstellung von Konzerten in Gärten durchaus auch schön findet (in Turnhallen weniger).
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag voller Sonnenschein.
    Liebe Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  3. Moin Moin Eva,
    da hast du dir ja wirklich ein schönes Objekt für Paleica's Projekt ausgesucht!
    Es gibt ja nicht so viele Gebäude die im französischen Renaissancestil erbaut wurden.
    Das past natürlich ganz besonders für eine Musikhalle.
    Feiner beitrag mit interressanten Informationen und tollen Fotos!
    Hab einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Britta

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Fotos von eine Haus mit interessanter Geschichte.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  5. Es tut gut zu sehen, dass so ein Kleinod erhalten geblieben ist und ich freue mich, dass Du auch den dunklen Teil der Geschichte nicht auslässt. Wenn Kulturdenkmäler dann auch noch mit Kultur gefüllt werde - was gibt es Besseres?
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nova,
    ein besonderes Gebäude mit einer besonderen Geschichte und Danke, dass Du uns alles so genau
    erklärt hast.
    Was ich noch toll gefunden hätte, wäre eine Gesamtaufnahme von dieser Musikhalle gewesen.
    Wie es in seiner Gesamtheit im Gefüge der Umgebung wirkt, ist auch interessant - oder?

    Liebe Grüße und hab einen schönen Abend
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;-))))
      Das ist richtig, hätte ich machen können, aber ich kanns ja noch nachholen.

      Lieben Gruß Eva
      die dir auch einen schönen Abend wünscht.

      Löschen
    2. Mea culpa, mea maxima culpa ;-(((((

      Jetzt habe ich erst gelesen, dass ich Dich mit "Nova" angeschrieben habe - Sorry, wird niiiiiiiie wieder vorkommen.

      Hoffentlich verzeihst Du mir ;-)

      Liebe Grüße
      Elisabetta

      Löschen
    3. Et dimittam te, liebe Elisabetta.

      LG Eva
      :-)))

      Löschen
  7. Liebe Eva,
    guten Morgen! Dsa Musikhaus ist wirklich ein wudnerbares Gebäude, danke für die herrlichen Bilder!
    Solche Bauten haben immer eine ganz besondere Ausstrahlung ...
    Hab einen schönen Tag und einen guten Start in ein entspanntes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.