Der Tammer Hammel

In unserer Gemeinde Tamm steht auf einer Ecke der Randbegründung (in der Nähe der einzigen Apotheke hier am Ort) auf einer Kalksteinplatte, die in den Rasen eingelassen ist ein




Tammer Hammel


Die Tammer Künstlerin Edda Messner
http://kuenstlerbund-stuttgart.de/mitglieder/messner/bio.pdf 

 konstruierte den Hammel, der auch das Wappentier unserer Gemeinde ist, aus ausgestanzten Recyclingabfällen. Durch diese Stanzarbeiten bekommt das Wappentier das Aussehen von krauser Wolle.



Auf Nachfragen (das wissen selbst die alten Tammer nicht) wie denn die Tammer zu dem Namen Hammel gekommen sind, das verschwindet irgendwo in den Anekdoten und Keiner weiß das.




Leider steht dieses so schöne Tier am Rande und ist so zu einem Mauerblümchen verkommen, den kaum einer beachtet, als Wappentier einer Gemeinde hätte er an den nahe gelegenen Kreisverkehr kommen sollen. Vielleicht war er zu groß für den Kreisel aber hier ist er eindeutig zu klein. 

Das ist die Verkündigung, dass Althofen in Österreich unsere Parnterstadt ist, viel größer. 

Nichts dagegen, aber dieser Hammel gehört einfach an einen besseren  Platz. Wobei ich, um einige Information zu bekommen, auch im Rathaus angerufen habe und dort bin ich auf eine Mitarbeiterin gestoßen, die wußte nicht mal wo der Hammel steht und was es mit diesem Hammel auf sich hat und sie sollte es wissen, sitzt sie doch am 1.Platz aber ist ja erst seit einem Jahr hier im Rathaus.
  




Meine Meinung, dieses doch recht schöne Stück, das die wenigsten Tammer hier kennen, wurde zum Zeitpunkt der Erstellung, erst als Mietobjekt aufgenommen und nach einiger Zeit auch von der Gemeinde gekauft. Das sorgte zur damaligen Zeit für eine heftige Diskussion, nicht nur im Gemeinderat

Schade, ich finde, dass dieser Hammel schon etwas mehr gezeigt werden sollte und nicht so ein trübes Dasein fristen muß. 





Ich finde den Hammel auch schön rostig und teilweise hat er auch schon Grünspan angesetzt, was ihm eine besondere Note gibt. 



 



Frau Tonari
Rostparade



Als nächste Veranstaltung kommt nun das 1. Hammelfest. 
Das findet allerdings ohne mich statt.

Und es gibt drei unterschiedlich lange Hammelwege, recht reizvoll von der Aussicht her.
Sind auch recht kurz und man muß sich nicht besonders anstrengend, wenn man sie läuft.

Ich finde es schon mehr als merkwürdig, wenn man so auf den Hammel steht, dass man nicht mal weiß, wie er entstanden ist.
Ich werde das mal bei der nächsten Gemeinderatsfragestunde ansprechen. 

 Musikalisch kann ich keinen Hammel liefern,
aber einen Hammeltanz habe ich gefunden.

Vielleicht kann ich mal anregen, dass wir sowas am
Hammelfest zeigen.

Hammeltanz in Mörnsheim, das ist ein Markt in Bayern,
da ist Althofen in Kärnten ja auch nicht weit weg, das ja die Partnerstadt von Tamm ist. 

Des basst scho! 

  
Knitz ond stramm,
i ben aus Tamm

So der gewünschte Wahlspruch von Tamm

Knitz ben i ond au stramm :-)))

Kommentare

  1. Der sieht wirklich klasse aus euer Hammel. Da ist nichts mit "Hammelbeine langziehen" die sind stabil gefertigt und mit Rost ein wahrer Hingucker. Dem Künstler gebührt ein dickes Lob.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Art,
      genauso ist es. Nur leider guckt keiner mehr, die meisten wissen nicht mal was oder wo der Hammelt steht.
      Schade.

      Lieben Gruß eva

      Löschen
  2. Wue klein die Welt doch ist,Althofen ist eure Partnerstadt.ist nicht allzu weit weg von mir :) mir gefällt der Hammel auch sehr gut,schade das er nicht die Aufmerksamkeit bekommt die ihm gebührt.da fällt mir ein ich musste in der schule mal ein Referat über den Hammel halten :)))
    Liebe Eva wünsche dir einen feinen Tag mit herzlichen Grüßen Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,

      da ist ja interessant, also, wenn hier wieder mal eine Fahrt nach Althofen ansteht, dann bin ich dabei und dann können wir ja eine Tasse Kaffee trinken.

      :-))

      Lieben Gruß Eva freuuuuu

      Löschen
    2. Können wir sehr gerne machen :)

      Löschen
  3. Zu groß für einen Kreisel...also da würde ich so pauschal mal nein sagen, denn wenn ich hier sehe welche Größen die Kunstobjekte in Kreisel haben. Schade das er irgendwo lieblos so rumsteht. Traurig das sich die Gemeinde nicht mehr davon angesprochen fühlt, gerade weil sie es ja auch bezahlt haben.

    Mir gefällt er jedenfalls und Patina gibt so einen Objekten ein viel interessanteren Ausdruck.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Eva,
    das es sich um einen recycelten Hammel (bzw. Material) handelt finde ich besonders schön. Das ist wenigstens eine Objekt, welches man gut erkennen kann, bei uns in der Gegend werden merkwürdige Dinger aufgestellt, teuer und recht unschön egal wieviel Platz dafür ist.
    Letztes Jahr gab es an einem Mini-Kreisel eine Spiegelskultpur die die Autofahrer so geblendet hat bei Sonnenlicht, das es zu mehreren Unfällen gekommen ist. Na da liefen die Telefonleitungen vielleicht heiß, das Ding steht jetzt im Keller des Rathauses und wartet auf ? Tja keine Ahnung auf was!
    Euren Hammel finde ich wirklich schön, Hammeltanz kenne ich nicht, aber gibt es nicht irgendwie zur Faschingszeit den Hammelsprung?
    Liebe Grüße sendet
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein Kirsi,
      obwohl Politik manchmal auch was für Hammels ist.

      Der Hammelsprung ist eine Form der Abstimmung in Parlamenten, beispielsweise dem Deutschen Bundestag, bei der die Parlamentarier durch ihr Durchschreiten von verschiedenen Eingangstüren ihr Stimmverhalten ausdrücken.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
    2. Upps ich meinte den Narrensprung, da war ich wohl etwas verwirrt (lach), aber immerhin weiß ich jetzt das es in echt auch einen Hammelsprung gibt (obwohl ich nicht auf diese Bedeutung gekommen wäre).

      Löschen
  5. Na, dann bin ich ja mal gespannt, was die Damen und Herren bei der nächsten Sitzung sagen werden, liebe Eva! Der Hammel ist toll! Und das sind alles Stanzreste.. ein wahres Meisterstück. Falls er mal entsorgt werden soll.. hier in unserem Garten wäre ein super Plätzchen für ihn frei! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles Stanzreste ja, Frau Moser ist eine große Künstlerin und macht sich so viele Gedanken, etwas tolles zumachen.

      Kunst ist für mich etwas neues zu machen und nicht nur alles nachzumachen.

      Das ist wahres Talent. Aber das bekommt man nicht einfach so, da gehört schon mehr dazu.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  6. Der Hammel sieht echt schön aus. Oft erschließt sich einem die Ästhetik von moderner Kunst ja nur schwer, aber der Hammel ist wirklich gelungen.

    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Eva,
    mir gefällt dieses rostige Kunstwerk ausnehmend gut. Danke für die vielen wunderschönen Detailaufnahmen und die Infos rund herum um den Hammel.
    Lieben Gruß
    moni

    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  8. Der Hammel gefällt mir richtig gut!
    Der hat auf alle Fälle verdient, in den Mittelpunkt zu rücken.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Eva!
    Sehr gut gelungen ist der Hammel, darauf kann die Künstlerin stolz sein.
    Schade das dieses Kunstwerk so ein abseits gelegenes Dasein fristen muss, aber vielleicht findet ja Dein Anliegen bei den Verantwortlichen Gehör? Ich wünsche es Dir!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  10. witzige Geschichte und der Hammel gefällt mir richtig gut!
    lg

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Eva,
    ja, das ist mal etwas anderes und sieht sehr gut aus. Schade, dass man dieses Kunstwerk nicht mehr würdigt.
    Es erinnert mich an den Besuch bei ISERHATSCHE in Bispingen, (Lüneburger Heide) dort gibt es Pferde und andere Gegenstände,
    allesamt aus alten Hufeisen hergestellt.

    Liebe Grüße und einen angenehmen Abend
    Herzlich Elisabetta

    AntwortenLöschen
  12. Hihi. Noch dazu sieht es aus, als sei er aus den Buchstaben T und H gefertigt, für Tammer Hammel sozusagen. Oder täuscht das?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast es gesehen. Es stimmt und ist kein Zufall.
      Ich habe es mal offen gelassen ob ma das merkt

      😋

      Lieben Gruß eva

      Löschen
  13. Eine tolle Rostskulptur - die könnte mir auch gefallen :-), Liebe Grüße aus Teneriffa, Dagmar

    AntwortenLöschen
  14. No matter what has been discussed about this piece of art, I think it's quite clever and very unique.

    AntwortenLöschen
  15. Du hast Recht, ein bisschen Blumen ringsum würden ihm vielleicht gut tun und damit mehr Aufmerksamkeit auf sich lenken. So sieht der Hammel, trotz der gelungenen Rostskulptur, doch fast etwas traurig aus. Die gestanzten T und H sind schon recht gut zu erkennen...tolle Idee.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.