Chaos in Pula????

Nein, nein keine Sorge, in Pula gab es damals kein Chaos.
Heute gibt es zwei Projekte in einem Post.




Heute nehme ich dich mal mit nach Pula. Pula ist eine 3.000 Jahre alte Stadt und liegt in Kroatien exakt auf der Halbinsel Istrien.

Es ist eine ganz interessante Stadt, die wir im Jahr 2010, das ist auch schon wieder sieben Jahre her, besucht haben. Ich hatte damals eine kleine Cannon Power Shot, die ich immer noch habe, die SD Karte war damals doch noch recht groß.
Vielleicht kennst du das noch?




Es ist sehr hier viel dazu zu schreiben, wer sich informieren möchte, schaut hier





Wir waren im Jahr 2012 zwei Wochen dort, sind mit dem Flugzeug geflogen und uns hat es sehr gefallen.
Kristallklares Wasser und die

Kvarner Buch ist ne Wucht.

Das reimt sich.





Heute zeige ich dir das Amphietheater, das 23.000 Besucher aufnehmen kann und zum sechstgrößten seiner Art gehört. Erbaut wurde es in den Jahren 2 v. Christi bis 14 n. Christi unter Kaiser Augustus.
Vespasian war der Auftraggeber des Kolosseums.

Mehr hier:


Lass dich überraschen, wo wir nächste Woche hingehen werden.


Pula und Istrien, das wäre so ein Ziel, wo ich immer wieder gerne hingehen würde. Allerdings dieses Mal dann mit dem Auto oder dem Bus. Mit dem Flugzeug, das muß nicht sein.








Chaos in der Milchstraße, ja hier beginnt nun das Chaos, das Lotta heute zur Aufgabe macht hat.

Was nehme ich, was mache ich? Ich war schon etwas überfordert, denn Chaos ist bei mir schon fast schon der Supergau. Chaos was ist das?

Wikipedia sagt:

Das Wirrwarr oder Chaos von griechisch ist ein Zustand vollständiger Unordnung oder Verwirrung und damit der Gegenbegriff zu Kosmos, dem griechischen Begriff für die (Welt-)Ordnung oder das Universum.

Kapiert?

Und da habe ich gedacht Universum = Milchstraße

Die Milchstraße ist ein Chaos

Die Milchstraße ist hell, ist dicht besiedelt und sehr aktiv. In der Milchstraße wohnen sich schnell bewegende Sterne, große Gaswolken und turbulente Magnetfelder. In der Mitte thront ein Schwarzes Loch, das zweimillionenfach massereicher als die Sonne ist.

Es ist ein einziges ungeordnetes Chaos. 
 
Ich habe kein Bild der Milchstraße und auch kein solches Sternenbild, aber ich habe ein Himmelsbild, das ein kommendes Unwetter zeigt, das war damals auch sehr chaotisch. Wirrwarr und Durcheinander.


Was haben wir noch?

Das ist für mich das absolute Chaos, wenn es brennt. 
Manchmal aber auch kein Chaos mehr, denn dann schon der Supergau. Der schlimmste anzunehmende Zustand.  

Leider ist das Bild nicht von mir, sondern ich habe es von der Feuerwehr Ludwigsburg auf Anfrage zugeschickt bekommen und ich darf es auch veröffentlichen. 
Vielen Dank Herr Stuber.

Feuer, faszinierend und ein Durcheinander und ein Wirrwarr der Flammen und eine immense Rauchentwicklung.  




Dann habe ich hier noch ein Plattencover einer Single von 1966 gefunden. Ich war immer schon ein Stones Fan und ich hüte dieses Plattencover samt der dazugehörigen 


Singleschallplatte "Paint it Black". Das war damals und ist es heute noch mein Lieblingslied schon sehr, wenn ich auch keinen Plattenspieler mehr habe, so bedeutet mir diese Single, auf deren Rückseite der Song "Long Long While" befindet, sehr viel.

Das war 1966 und da war ich 17 Jahre alt.  Meine Eltern sind fast übergeschnappt und verstanden die Welt nicht mehr, weil ich damals mit 17 Jahren ein Durcheinander und Wirrwarr der Gefühle durchlebte. Das kann man leider fotografisch nicht darstellen. Noch heute stellt sich bei mir, allerdings ein positives Durcheinander oder Wirrwarr der Gefühle ein, wenn ich diese Lieder höre.







Später viel später habe ich die Rollings Stones im 
Gottlieb-Daimler-Stadion am 6. August 2006 in Stuttgart erleben dürfen, mit meinem jetzigen Freund. Das war wirklich das pure Chaos. Ein Durcheinander und ein Wirrwarr der unterschiedlichsten Menschen.

Um dann wieder zum Universum zurückzukommen, manchmal ist auch das Wetter ein Chaos.
Vom Sonnenschein bis Regen und Schnee, kann es z.B. im April schon Wirrwarr und Durcheinander geben.





Und dann noch ein Chaos, ich denke mal, das kennt Jeder?!

Kabelsalat



Exakt in Bad Mergentheim, befindet sich auch das Deutschordensschloß und in diesem gibt es auch ein Museum, dort habe ich noch dieses Bild gemacht. 
Auch ein wenig Chaos oder?


Angesicht dieses Bildes würde mir ein Schillerzitat
aus der Glocke einfallen. 

Noch mehr wüßte ich zu Wirrwarr und Durcheinander,
dazu habe ich aber leider keine Bilder. 

Manchmal so denke wird das Wort Chaos, wie so manches andere, immer anders interpretiert.

Deshalb bin ich gespannt, was ich heute bei Lotta zu Chaos sehen kann.    

 








Kommentare

  1. Ein toller Post, schon allein alles rund ums T und das T gefällt mir. Sowas mag ich gerne, auch besichtigen und informieren. Dann auch klasse Chaos Bilder, kopfschütteln wirklich bei all den Tieren zusammen und bei Thema Feuer viel mir sofort ein Brand in Punta Brava ein. Die Woche passiert das eine Frau eine Kerze zu Ehren der Jungfrau Candelaria angezündet hat und dann leider nicht mehr richtig reagieren konnte als die Kerze umfiel. Gott sei Dank niemand schwer verletzt war es für die Mitbewohner im Haus und die direkten Anwohner natürlich nicht schön.

    Danke dir vielmals für dein T und dass du wieder mit dabei bist.

    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag und sende viele Grüsse rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Auf einem Stones Konzert herrscht im Publikum ja auch immer ein bisschen eine chaotische Atmosphäre....!
    Die Fotos von Pula sind sehr schön - vor Allem die dicke Möve die da steht und schaut, was du mit dem schwarzen Apparat veranstaltest ;-)!
    Gros bisou
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht nur das, da ist auch manches andere im Gange.

      LG Eva

      Löschen
  3. Bei Feuer stehen mir die Haare zu Berge... guten Morgen liebe Eva, ja das ist kunterbunter Post. Herausgepickt habe ich mir übrigens die musikalischen Steine, die so brav daherkommen wie irgendwas. Mick an der Front - natürlich! Bin heute noch ein begeisterter Fan und würde mir ein Konzertbesuch wünschen, nur kann ich mir die horrenden Eintrittspreise beim besten Willen nicht leisten.

    Pula war / bestimmt ein interessanter Ort. Ich überlege, ob wir beim Segelturn da vorbei gekommen sind. Toll siehst Du auf dem Bild aus. Ein imposantes T für Nova.

    Hab' einen schönen Sonntag, liebe Grüße von Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heidrun,
      so teuer waren die Karten nun auch nicht, das gönne ich mir zwischendurch schon. Gernauso mit den Opernkarten, das kostet auch, aber das ist mir ein Platz in der 1.Reihe wert, sonst bleib ich zuhause.

      Das ist aber auch eine reine Auffassungssache,jeder gibt sein Geld für etwas anderes aus.
      Ich verreise nicht groß, wenn ich da an andere denke?


      Verreisen mag ich nimmer so, das habe ich hinter mir und ich war da, wo ich hinwollte.

      Ich möchte gerne zum Pink Floyd Konzert in Stuttgart 2017, da kosten die Karten ab 67,50 Euro aufwärts.

      Bislang will Keiner mit, aber zur Not gehe ich auch alleine, macht mir nix aus, ich habe schnell Kontakt.
      Aber da ist mir ein toller Platz ganz vorne schon die Sache wert, dafür mache ich dann wieder etwas anderes nicht.

      Ich rauche nicht, ich trinke nicht und ich habe auch kein teueres Hobby. Das Segeln ist vom Segelclub aus und kostet mich nichts.

      Lieben Gruß Eva
      ebenfalls einen schönen Sonntag.

      Löschen
  4. Chaotisch schön, Dein ausführlicher Post heute, liebe Eva,
    historische Tore, Himmelswirrwarr, Kabelsalat, Feuer und ausgestopfte Tiere im wilden Chaos. Du hast dieses Chaos aber vorbildlich erläutert, erklärt und vermittelst viel Interessantes, Danke dafür ♥
    Angenehmen Sonntag
    und liebe Grüße
    moni

    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  5. Lieben Dank für die interessante Sonntagslektüre. Pula scheint ja wirklich richtig schön zu sein. In Kroatien waren wir noch nie - Schade eigentlich.
    Eine Menge Chaos hast du auch "geliefert". Das mit den Kabeln ....... ich schau da mal lieber nicht hinter meinen Schank ;-)
    Herzliche Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Ein interessanter Bericht von Dir liebe Eva....so rund um das Chaos!

    liebgrüßt
    Martina

    AntwortenLöschen
  7. Wow...du hast dir sehr umfangreich zum Thema Chaos Gedanken gemacht...lieben Dank! Freut mich sehr! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. Dein Post ist interessant. 2015 waren wir in Kroatien, wir sind geflogen, denn vom Norden ist es doch zu weit.
    Mit den Stones hast Du mir auch eine Freude gemacht, bin immer noch Fan von den Beatles und den Stones, da geht schon mal die Post ab, wenn ich die alten Songs höre.
    Kabelsalat versuche ich immer zu ordnen. das Amphitheater ist beeindruckend, erinnert mich an die Türkei und Rom.
    Vor Feuer kann man nicht weglaufen, ein schrecklicher Gedanke, ich möchte es nie erleben und habe Respekt.
    Ich wünsche Dir wieder eine ereignisreiche angenehme Woche, herzlichst Klärchen

    AntwortenLöschen
  9. sehr interessant die kroatische Stadt..
    ich mag ja geschichtsträchtige Stätten

    und deine Interprettationen von Chaos.. ;)
    ja es gibt sehr viele Arten..

    ich hab das Chaos gepachtet.. :D
    da muss ich nicht weit weg suchen ..

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  10. Da hast du eine Menge zum Chaos gefunden. Den Kabelsalat kenne ich zur Genüge.
    Kroatien möchte ich auch mal bereisen. Schade, das einiges den chaotischen Situationen zum Opfer gefallen sind.
    Hab eine schöne Woche
    Andrea

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.