Steinpilz-Walnuss-Süppchen

Eine ganz tolle Vorspeise ist dieses Süppchen das es auch an meinen Geburtstag gab.
Lecker und nochmals lecker.




Zutaten für 4 Portionen

20 g getrocknete Steinpilze
150 g tiefgekühlte Steinpilze
(in der Saison gerne auch frische)
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
100 g Walnusskerne
100 g Schlagsahne
2 EL Butter
1 TL Mehl
60  ml Gemüsebrühe oder Fond
100 g Champignos
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
gehackte Walnusskerne zum Garnieren
nach Belieben gehakckte Kräuter (z.B. Typian)


Getrockenete Steinpilze in 150 ml heißem Wasser mindestens 30 Minuten einweihen. Inzwischen gefrorene Pilze auftauchen lassen.
Zwiebeln und Knoblauch abziehen, fein würfeln.



Die eingeweichten Steinpilze zum Abtrocknen in ein feines Sieb geben, die Einweichflüssigkeit dabei auffangen. Eingeweichte Pilze fein hacken. Walnüsse zusammen mit der Sahne in einer Küchenmaschine fein pürieren.

Butter in einem großen Topf erhitzen. Zweiben, Knoblauch eingeweichte und aufgetaute Pilze darin andünsten. Mehl darüberstäuben, einrühren. Mit Brühe oder Fond und dem Pilzeinweichwasser ablöschen. Suppe in ca. 5 Minuten sämig einkochen lassen.



Champignos putzen, in Scheiben schneiden. In einer Pfanne im Öl anbraten, salzen, pfeffern. Walnuss-Sahne in die Suppe geben. Suppe pürieren, salzen, pfeffern. Suppe in Teller schöpfen. Pilze darauf verteilen. Mit gehackten Nüssen und eventuell Kräutern garniert servieren.


Kommentare

  1. So ein Süppchen schmeckt immer lecker, mag ich auch sehr gerne, und Steinpilze sowieso. Besonders toll wenn es Menschen gibt die sich in den Pilzen auskennen und selbst stechen können.

    Hab einen schönen Tag und liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Eva,
    die Suppe schaut wirklich köstlich aus, werde ich bestimmt
    mal nachkochen, denn mit Walnusskernen dieses Rezept kenne
    ich nicht. Ich habe sogar noch eingefrorene Steinpilze :)
    Lg und einen gemütlichen Tag.
    Sadie

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,
    dies ist sicher ein wunderbares Genuss!!!!
    Deine schönen Fotos und deine tolle Beschreibung laden ein zu dieser köstlichen Suppe.
    Ein schöner Post, hab Dank!
    Liebe Grüße
    von
    Monika*

    AntwortenLöschen
  4. sieht seeehr lecker aus
    im Herbst gab es hier leider keine Pilze

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva, sehr nach meinem Geschmack. So ein Süppchen ist wirklich eine Delikatesse.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  6. ...ja das klingt gut, liebe Eva,
    und ein Süppchen zum Start mag ich sowieso gerne,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Liebe EVa, bitte eine doppelte Portion zu mir ;-))

    Ich liiiiebe Steinpilzsuppen und mache im Winter immer gerne eine mit Erdäpfeln. Aber Deine ist eine edle, sicher geschmacklich ein Erlebnis.

    Herzliche Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  8. Hmm, lecker, genau so ein Süppchen könnte ich jetzt brauchen.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Eva,
    da ich alles mit Pilzen sehr gerne esse und so ein Süppchen gerade jetzt im Winter immer guttut werde ich dein Rezept bald ausprobieren.
    Ich schreib dir dann wie es uns geschmeckt hat :) Das Rezeptt hört sich jedenfalls sehr lecker an.
    Ich habe heute wie verrückt ausgemistest und bergeweise Altpapier und Kruscht zum Recyclinghof gebracht.
    Jetzt gehen wir alle zusammen Burger essen und danach ins Kino. Das hat sich Lucas gewünscht.
    Viele liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.