Monika und Alfred zeigen die Monatscollage

 Endlich habe ich es geschafft, den Keller etwas aufzuräumen und ich habe die große Bärenkiste in die Wohnung geholt.




Lange, lagen lagen ca. 13 Bären in einer großen Kiste, unter anderem auch drei Stück, die ich selbst genäht habe, die zeige ich aber mal an einem Cradienstag.




Diese Bären, mir fällt der Platz dafür,
gingen gestern ins Spielzimmer meines Enkels, er kann noch nicht mit ihnen spielen, aber zur Deko und dann hat er eine Bärenhöhle.

Na ja, wenn ich will kann auch ich nähen, aber ganz dezent. Vielleicht nähe ich mal wieder Bären.

Meine beiden Bären Alfred und Monika habe ich heute etwas in den Focus gerückt.

Zuerst mal Frau zuerst

Monika




Meine Bären habe alle Namen und Monika wurde von meinem Sohn sehr gemocht. Sie hat sich gestern gleich auf seinen Schreibtisch gesetzt.


Alfred


















 Der Januar

Mein Enkel wurde ein Jahr. Er ist so goldig und läuft schon seit geraumer Zeit mit seinem Hochstuhl im Wohnzimmer herum. Ist ein pfiffiges Kerlchen und macht Disco, indem er ständig die Stecker aus der Steckdose zieht und ärgerlich wird, wenn er die Stecker nicht mehr in die Dose bringt, wegen der Sicherung.

Der Winter hatte uns fest im Griff mit Temperaturen von nachts bis zu 18 Grad, das war für mich auch nimmer schön.

Ein interessantes Buch gelesen "Fleischfabrik Deuschland", das leider die Menschen, mit Sicherheit nicht lesen, die es betrifft.  Schade!

Im Staatsarchiv Ludwigsburg gewesen und ne Menge erfahren.

Ein Nachbar ist verstorben, was mir sehr nahe ging, denn ich war unmittelbar davon betroffen, sowas möchte ich nie wieder erleben.

Das Neujahrskonzert des Staatsorchesters Stuttgart ein ganz besonderer Tag, den ich auch nie missen möchte, es gab hinterher einen Empfang und es war wunderbar.


Und zum Abschluß des Monats habe ich gestern noch den Enkel besucht, war richtig schön. 
Mein Schwiegertochter machte mal wieder Fotos.

Die brachte ich nicht mehr in die Collage, weil die schon fertig war. 







Mein Dufflecoat hat sich bewährt und ist wunderschön warm. Freu mich auf den Februar.

Kommentare

  1. Ach, auch so ein Bärenfan ;-) Die Meinen habe ich, nebst anderen Stofftieren bei mir oben in meinem "Bastelzimmer"/Abstellzimmer auf einem Kleiderschrank sitzen. Allerdings mein erster Steiffteddy den ich als Kleinkind bekommen habe sitzt dort auf einem Sofa. Sind alle mit mir mitgezogen ;-) Toll dass du für deinen Enkel schon so eine Bärenhöhle eingerichtet hast, auch wenn er damit noch nicht spielen kann. Es wird irgendwann kommen und dann werden sie sozusagen von der neuen Generation übernommen^^ Tolle Fokusse, gefallen mir beide gut, so wie natürlich die Bären selbst ebenfalls.

    Der Januar mit schönen und auch einem traurigen Moment wünsche ich für den Februar nur schöne Seiten.

    Dir einen tollen Wochenstart und viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Eva,
    jetzt muss ich mich ja fast schämen, dass meine Fotobären Clicky und Clacky immer nackt herumlaufen und das auch noch in den USA :)))
    Deine Bärenkleidung sieht nicht nur im Original prima aus, sondern auch im Fokus.

    Liebe Grüße und einen guten Wochenstart
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. keine Sorge Arti, psst, angezogen müssen die Bären nicht sein. Die haben doch ein Fell und das reicht doch auch.
      Wir würden jede Menge Geld sparen, wenn wir Menschen auch noch ein Fall hätten. Aber da würde uns bestimmt auch was einfallen.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  3. Da hat Dein kleiner Schatz jetzt eine Bärenhöhle, liebe Eva! Wie wunderbar! Alfred ist ja ein Hübscher. Deine Monatscollage schaut sehr bewegend aus. Dafür strahlen die Bilder von Dir (was für ein wunderschöner Dufflecoat!!) und dem Kinderwagen eine wunderbare Lebensfreude aus. Ganz liebe Grüße und eine charmante Woche, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Nicole,
      der Enkel ist aber auch goldig, macht Spaß mit ihm. Zur Zeit verschenkt er immer sein Spielzeug. Das heißt, er gibt jedem etwas und man muß es ihm wieder zurückgeben.

      Ganz interessiert war er am Wimmelbuch, ach er so goldig.

      Mamamamamama, immer wieder und papapapaaaa,

      plappert er ständig vor sich hin. Goldig.

      Lieben Gruß Eva
      ach ich bin hin und weg.

      Löschen
  4. Hallo liebe Eva...deine Bärenbande ist ja ganz zauberhaft. Monika würde ich mir sofort aufs sofa setzen so entzückend wie sie ist.Als Kind konnte ich mich für Teddybären nie so recht begeistern, erst als ich älter wurde, woran das wohl lag!?!?! :-) Was dein trauriges Erlebnis mit deinem Nachbarn betrifft, ich kann das sehr gut nachvollziehen , ICh erlebte das mit meinem ehemaligen Chef ,nur um einiges krasser. Ist schon ein paar Jahre her, aber heute noch gibt es Tage wo alles hochkommt. Aber gut das gehört nicht hier her,dass ist eine andere Geschichte.
    Großes Kompliment an dich, du bist eine sehr attraktive Oma ( wenn ich das so sagen darf ) und rot steht dir super gut :-)
    wünsch dir einen feinen Tag mit herzlichen Grüßen AnnA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Anna,
      :-)))

      Das ging mir genauso, Teddybären fand ich komisch, meine Freundin hatte soviel. Mir haben meine Puppen sehr gut gefallen und ich hatte ein farbiges Püppchen ein schwarzes Baby, das haben mir meine Eltern geschenkt. Damals war es nicht üblich schwarze Puppchen zu haben und ich wurde immer komisch angeschaut. Aber ich war mit meinem Babypüppchen Jack so zufrieden. Allerdings war das Baby geschlechtslos, aber ich habe einen Jungen draus gemacht.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
    2. Ich Frage mich gerade wie du das mit dem Püppchen wohl angestellt hast :))))))

      Löschen
    3. Liebe Anna,
      meinst du das Püppchen zu bekommen, oder wie es geschlechtslos war.

      Ichdenke mal das letztere. Nun früher waren die Puppen einfach geschlechtslos. Da konnte man Mädchen oder Bube draus machen. Wie ist das denn heute? Habe schon lange keine Puppen mehr angeschaut

      Löschen
  5. Liebe Eva,

    deine Bären haben ja tolle Bekleidung an. Die Strickjacke so fein gestrickt, klar die mußte in den Fokus. Aber auch das Tuch von Monika hat sich gut geeignet für den Fokus.
    Ich habe schon länger keine Spielsachen mehr hier. Was unser Enkel haben wollte, habe ich ihm mitgegeben. Nun ist er gleich 18. Da gibt es nur ein Spielzeug was ihn begeistern kann, sein Handy.

    Viele liebe Grüße und eine schöne neue Woche
    Paula

    AntwortenLöschen
  6. Schön, das Du die Bärenbande aus ohrem Kellerverlies befreit hast. Die sind ja allerliebst!

    einen schönen Wochenstart wünsche ich Dir
    Martina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Eva
    Ich habe als Kind lieber mit meinem Bären gespielt als mit Puppen. Heute sitzt er immer noch bei mir im Schlafzimmer.Angezogen mit Kleidern die meine Oma genäht hat. Den gebe ich nicht her ;))
    Toll hast du eine Bären in Szene gesetzt.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  8. Eine tolle Bärentruppe hast du, liebe Monika. Leider habe ich nicht mehr so viele. Meine sind dann doch zur Tochter und den Enkeln gewandert, aber dort schlummern sie inzwischen auch in einer großen Kiste. Wer weiß, vielleicht wird ein Urenkelchen, sollte es dazu kommen, sie wieder herauskramen.

    Monika und Alfred sind fesch angezogen und beim Buben meintest du dann wohl, das lila Jäckchen würde doch nicht so gut passen und hast im kurzerhand ein blaues verpasst. Toll gemacht mit dem Fokus und ich danke dir fürs Mitmachen. Dass du viel Freude mit eurem kleinen Familiennachwuchs hast, kann ich gut nachempfinden. :-)

    Einen bewegten Monat hast du gehabt, der schöne Momente für dich bereit hielt, aber auch Leid im Gepäck hatte.

    Liebe Grüße und dir eine schöne neue Woche
    Christa, die heute keine Wäsche draußen aufhängen würde, es regnet nämlich.

    AntwortenLöschen
  9. Na wenn das mal keine glückliche Oma ist!!
    Unglaublich, dass dein Enkelchen schon wieder ein Jahr alt ist. Die Zeit rast.
    Ich wünsche dir einen wudnerschönen Februar!
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  10. ...und wie hübsch sie gekleidet sind, liebe Eva,
    deine Bären...gut in den Fokus genommen...dein Januar war sehr bewegt...aber auch mit schönen Erlebnissen, die die Kraft geben, weiter zu machen...schön, dass du so für andere da bist...ein flotte Oma bist du,

    hab einen guten Tag,
    liebe grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  11. Moin Eva,
    ohne Teddy gehts nicht.... :o)
    Ist es doch nicht nur der Tröster in Kindertagen.
    Ich ahbe hier in der Wohnzimmervitrine eiige kleine Teddys stehen (Cherished Teddies). Erinnerungen die ich bekommen habe von meiner Ma.
    Mein Gott, nun ist der Lütte auch schon n Jahr alt... Die Zeit vergeht. zu schnell....
    Hast du nun den *Radierer* genommen???
    Sehen schön aus deine Fokus-Bilder!
    Ich geh wieder Kartons packen.......... *arrghhhhhh
    Bis denne und liebe Grüsse,
    Britta

    AntwortenLöschen
  12. Monika hat ein wirklich hübsches Gesicht und Alfred sieht aus, als wäre er schon sehr geliebt worden. Schön, dass dein Enkel mit so viel netten Gesellen sein Kinderzimmer teilen kann.

    Doch vor allem gefällt mir an deinem heutigen Beitrag dein strahlendes Gesicht, während du mit dem Kinderwagen unterwegs bist! (Und der Dufflecoat ist wirklich ungemein schick! Schön, dass er dich auch warm genug hält.)

    AntwortenLöschen
  13. ohh.. Bären im Keller???
    das geht ja überhaupt nicht..
    deine sind sooo schnuckelig..
    als Kind hatte ich keine Bären..
    dafür jetzt um so mehr ;)
    dein Monat war reichlich durchwachsen..
    aber so spielt das Leben.. Freud und Leid liegen oft dicht beisammen

    Oma sein steht dir gut.. und fesch schaust du aus ;)

    mein kleiner Enkel ist jetzt 3..
    sein Lieblingsspruch im Moment.. warum denn????

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Eva,
    gefällt mir, dass Du Deine Bären jetzt wieder hervor geholt hast. Es war schade, dass sie so lange ein Keller-Kisten-Dasein fristen mussten. Dein Dufflecoat ist Spitze und steht Dir hervorragend. Du strahlst sehr viel Lebensfreude aus.
    Guten Wochenstart
    und liebe Grüße
    moni

    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  15. ... bin ich froh, dass du die aus dem Keller geholt hast, ich hätt sie sonst befreit ;)
    Meine 5 Bären sitzen am Kopfende meines Bettes, für jeden Krankenhausaufenthalt bekam ich von meinem Mann einen Steiff-Bären . . . Gott sei Dank hab ich jetzt schon lange keinen mehr bekommen ;)
    Und was für eine coole Omi!!!
    Gruß Doris

    AntwortenLöschen
  16. So hübsch sind Deine Bären anzusehen. Ich habe auch noch meinen, dieses Jahr wird er stolze 47 Jahre alt. Er ist ein wenig aus der Form, aber dennoch mag und kann ich mich nicht trennen. Mal sehen, der wäre ja schon was für das Guckloch!
    Eine strahlende Oma, der das ganze Glück anzusehen ist!
    Liebe Grüße und einen schönen Abend wünscht
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  17. Bei kleinen Bärchen bin ich hin und weg. Der mit der blauen Jacke im Fokus ist besonders süß.
    Dein Enkel wird schnell größer und sucht sich dann bestimmt eien zum Kuscheln aus. Ich bin in Deinem Alter und meine Enkel sind nun schon groß, genieße es.
    Lieben Gruß, Klärchen

    AntwortenLöschen
  18. Ach wie schön liebe Eva,
    ich liebe Teddys und finde es einfach schön das Du sie von ihrem tristen Dasein erlöst hast.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  19. Was für entzückende Bären, liebe Eva! Auf die Selbstgenähten bin ich echt schon gespannt!
    Nachträglich alles Liebe zum Geburtstag deinem süßen Enkel, er muss ja echt goldig sein!
    Ihr seid ja bei -18 Grad noch viel ärmer dran als wir mit - 14 Grad! Ich hoffe für uns alle, dass es bald wärmer wird!
    Dir alles Liebe und ... Rot steht dir fabelhaft!
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur in der Nacht liebe Karen, da wars schon saukalt.

      LG Eva

      Löschen
  20. Wunderbar, diese niedlichen Teddybären. Du hast ja ein unglaubliches Talent zum Nähen. Du solltest deine Gabe nicht unter den Scheffel stellen, liebe Eva. Ausserdem bist du eine ganz schmucke und junge Oma. Das peppige Rot ist wie für dich gemacht. Ich wünsche Dir eine schöne Woche. LG Marion (ehemals Blumenfrau)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marion,
      zuerst mal vielen Dank und natürlich auch an die Anderen für die schmucke Oma usw. Ja, ich denke, ich kann mich schon noch auf die Straße wagen :-))).

      Jetzt muß ich aber doch schreiben, dass diese Bären nicht von mir genäht sind, sondern sie sind gekauft und exakt aus einem Bärengeschäft in Mittenwald wo wir schon vor 10 Jahren immer hingegangen sind.

      Ich habe noch drei Bären zu zeigen, die zeige ich nächste Woche, die sind selbstgenäht und da bin ich schon auch ein wenig stolz drauf, war aber ne Menge Arbeit und ich habe da einen Kurs gemacht, aber ich würde es ohne Kurs auch noch schaffen. Aber ich werde wohl keine Bären mehr nähen, geschweige denn meine Kleidung.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
    2. Das mit den genähten Bären hatte ich im Post doch geschrieben.

      Löschen
  21. Liebe Eva,
    entzückend deine beiden Bären und so hübsch gekleidet ... wie gut, dass du sie aus dem Keller geholt und uns vorstellst. Einen bewegten Januar hast du hinter dir, da ist der Spaziergang mit dem kleinen Enkel sicher Entspannung pur. Der rote Dufflecoat steht dir super...flott schaust du aus.
    Liebe Grüße Marita

    AntwortenLöschen
  22. Die Bärin Monika ist allerliebst, aber auch der Alfred kann sich sehen lassen!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  23. Die sind ja allerliebst. Schön, wenn man solche Aufräumaktionen macht. Der rote Mantel steht Dir ausnehmend gut und Spaziergänge mit dem Enkel sind doch immer wohltuend.
    LG
    Magdalena
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Eva,
    Monika und Hermann, zwei herzallerliebste Bärchen mit so schönen Kleidchen! Da fällt mir ein, ich möchte auch unbedingt wieder mal Bären nähen ...hab lange keinen neuen mehr gemacht .... die Felle schlummern in der Kiste ....
    Danke für die so schönen Bilder, auhc mit dem Fokus ...
    und danke für die so schönen Bilder von der glücklichen Oma *lächel*
    Hab einen schönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  25. Hallo liebe Eva,
    was für süße Bären, ich habe auch noch so einiges an Plüschtieren im Gästezimmer stehen/liegen. Und wenn die Kinder kommen, dann freuen sie sich immer und sind am spielen. Hübsch hast Du sie angezogen und ihre Sachen kommen im Fokus richtig gut raus.
    Das du eine stolze Oma bist kann man auf den Fotos gut sehen, ist ja auch was tolles...eine Oma zu sein.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  26. Hallo liebe Eva,
    Monika und Alfred sind in ihrer entzückenden Kleidung allerliebst anzusehen. Richtige Schmuckstücke. Ich kann mir vorstellen, dass sie in ihrem neuen Zuhause sicher aufs herzlichste willkommen geheißen worden sind. Meine Nachbarin fertigt manchmal auch Bären an und hat mir zu Weihnachten einen geschenkt. Er hat einen Ehrenplatz auf unserer Couch im Wohnzimmer. Muss mal schauen, ob ich in der Puppenkleiderkiste etwas Nettes zum Anziehen für ihn finde. Dann wirken die pelzigen Gesellen ja noch drolliger, Kam gar nicht auf die Idee. Danke dir für diese schöne Anregung.

    Dein Outfit zur Spazierfahrt mit deinem Enkel ist seeehr flott! Gefällt mir prima.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.