Weihnachtsbaum in Rot

Diesen Weihnachtsbaum habe ich neulich in einem bekannten Haus mit Erlaubnis fotografiert.













Ja und ich möchte Euch heute nochmal meinen "bewaffneten" Mohr (das Räuchermännchen) zeigen. 
Manches verstehe ich einfach nicht, aber ich bin wenigstens nicht alleine.  





Es hat gestern noch für einige Diskussionen im Haus H. gegeben.
Er heisst nun mal so und einen Säbel hat er halt auch

Kommentare

  1. Das ist auch mal ein toller Baum bzw. Deko. Habe ich mir in der Vorbereitung vorgestellt, denn einmal gemacht kann es dann so wieder verpackt werden und bräuchte im darauffolgenden Jahr nur noch "umgelegt" werden (nein, damit meine ich keine Straftat ;-)....wo ich nämlich zur Diskussion komme. Ich persönlich finde es schlimm welche Diskussionen heute überhaupt geführt werden müssen, denn schon damals waren bestimmt Bezeichnungen nicht negativ behaftet. Es gab sie einfach und es kommt für mich auch noch heute auf die Betonungen an. Gab ja bei mir auch schon mal eine Diskussion in Bezug auf Neger....denn wir haben hier einige Afrikaner die sich selbst auch so bezeichnen und dahinter keine Beleidigung sehen. Ist aber tatsächlich so das man heute schon teilweise vorsichtig sein muss...und weisste was...ich stelle immer wieder fest: "unter den Deutschen", auch wenn das natürlich keine Beleidigung sein soll.

    So, aber nun noch das ich deine Fokusse mag, gerade richtige Motive um etwas hervorzuheben.

    Wünsche dir einen schönen Wochenstart und sende viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nova,
      es war schon eine Diskussion gestern hier im Haus. Wir sagen immer noch zu den Mohrenköpfen so oder Negerkuss, man kann auch aus allem ein Drama machen.
      Es ist tatsächlich so, wie ich es sage. bei Neger bin ich da eher vorsichtig, aber die Farbigen unter sich sagen doch selbst so.

      Hast duch schon mal "Willkommen in Altamont" von Thomas Wolfe gelesen? Ich ja und das ist schon interessant und auch das haben wir gestern abend mal wieder hervorgeholt.

      Ich habe mal hier einen Link.

      http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45124097.html

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
    2. Für mich sind es auch immer noch Negerküsse so wie auch Jägerschnitzel ;-) Ne, habe ich noch nicht, werde ich gleich mal klicken. Danke dir.

      Löschen
  2. Einen Weihnachtsbaum hast du mitgebracht, liebe Eva, den sich wahrscheinlich niemand in dieser geschmückten Art zu Hause hinstellen würde, aber ein Hingucker ist er auf jeden Fall.
    Er eignet sich bestens für Geschäfte, Kaufhäuser etc. und mir gefällt die Art, wie du den Fokus gesetzt hast. Witzig ist auch das kleine grüne Blatt.

    Dass die Bezeichnung "Mohr" für Diskussionen sorgt, kann ich verstehen, aber diese Männchen werden in der Tat noch so benannt.
    Herrlich, wie schön es aus seiner Pfeife qualmt.:-)
    Den Turban in den Fokus zu nehmen war eine tolle Idee und mir gefällt die Umsetzung ganz ausgezeichnet. :-)

    Liebe Grüße und schöne Vorweihnachtstage wünscht dir
    Christa, die sich ganz herzlich fürs Mitmachen bedankt. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva, das ist ja mal ein außergewöhnlich geschmückter Baum. In dieser Woche muß ich Gas geben. Es ist arg unerwartetes Geschehen in den vergangenen Monaten, was sehr viele Termine nach sich gezogen hat. Komme hoffentlich jetzt dazu, alles aufzuholen. Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  4. WOW! Der ist wirklich ganz besonders. Und ich dachte zuerst, er steht bei dir!!

    Liebste Grüße von Ines

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva,
    kennst Du noch den Sarotti Mohr? Selbst dieser kleine Kerl wird von der Firma immer noch so genannt.
    Und ich finde an Mohr auch nichts schlimmes. Ich nehme dieses Wort doch nicht als Schimpfwort oder sehe darin eine abwertende Bezeichnung.
    Aber diskutieren kann man über alles. Dein Mohr gefällt mir jedenfalls und auch der Tannenbaum ist eine Pracht.
    Dir einen schönen Wochenstart, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Herrlich, worüber sich die Leute alles aufregen können, aber die Farbigen nennen sich gegenseitig garantiert nicht so, zumindest nicht in den USA und Afrika, dann muss schon wirklich viel Verachtung dahinter stecken.
    Wie du den Fokus gesetzt hast, gefällt mir sehr gut, auch wenn künstliche Blumengirlanden nicht so mein Favorit sind.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Eva ,ein schöner Baum und toll fokussiert. Echte Girlanden wäre etwas besonderes, würde bestimmt nur kurzlebig sein.
    ich persönlich mag lieber Kugeln und Holzschmuck.
    Diese diskussionen um namen, finde ich auch nicht angebracht, für mich war das nie ein Schimpfwort, man kannte es nicht anders.
    genauso wie der name Weihnachtsmarkt abgeschafft werden soll, ich halte fest an Traditionen, sie gehören zu uns Menschen überall in der Welt.Das hat nichts mit altmodisch zu tun.
    Dir ein schönes Weihnachtsfest mit Deinen Lieben und einen guten Start ins jahr 2017.
    Ich mache eine Pause, man liest sich im neuen Jahr ,ich freue mich drauf, herzlichst, Klärchen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Eva,
    dieser Baum ist wundervoll geschmückt . Eine schöne IDee mit der Girlande.
    Dein Räuchermännchen gefällt mir auch sehr, da fällt mir ein, ihc wollte meins auch wieder aufstellen ;O)
    Hab noch eine wundervolle Vorweihnachstwoche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.