Frostiges, Reif oder kühles

Es ist kühl draußen und es hat Frost und auch Reif.





Was ist Reif und wie entsteht er? 





Reif bildet sich immer dann, wenn der Taupunkt unter dem Gefrierpunkt liegt. Wasserdampf aus der Luft setzt sich dann direkt in Form von Eiskristallen ab. Wasserdampf kondensiert in Bodennähe bei Abkühlung oft zu Tau. 




Am Sonntag war ich bei minus 3 Grad morgens beim Laufen. Herrliche Luft, kaum Jemand unterwegs, was ich sehr mag, wenn ich alleine laufe und ich habe soviele schöne Reifgebilde gesehen.




Ich laufe aber meist ohne Camera und ich wollte auch dieses Mal nur schauen, Laufen und die Landschaft genießen.





Später bin ich mit dem Foto nochmals den Weg gegangen und habe nicht mehr soviel gesehen, da es schon wärmer wurde, aber ich denke, ich habe noch ein paar schöne Dinge eingefangen und freue mich darüber.



Natürlich habe ich auch für das Projekt von Siglinde ein paar Aufnahmen gemacht, es ist gar nicht so leicht, sich auf dem Boden zu legen, denn es war schon recht schmutzig, aber ich gebe ja immer ALLLES :-)))!!!!!
Der Biotop ist fast zugefroren. 















Da ich nun auch Reif in meiner Wohnung haben möchte auch zur Dekoration habe ich ihn selbst gemacht:

Wir möchten es doch gerne Weiß an Weihnachten haben, doch leider klappt das nicht immer und so kann man sich auch den Reif in die Wohnung holen.





Ohne Chemie und ganz natürlich. 

Wie, das kannst du hier lesen:

Zutaten:
1 Eiweiß
kaltes Wasser
Zucker, möglichst fein
Puderzucker
Backpinsel

Das Eiweiß mit einigen Tropfen Wasser und einem Teelöffel Zucker leicht verschlagen. 

Eiweißmasse mit einem Pinsel auf die Früchte, Zweige, Blätter o.ä. auftragen.

Zucker mit wenig Puderzucker mischen und darüberstreuen.

Glaube mir, jedes Blatt wird zum Kunstwerk.

Weil ich mich so wohl gefühlt habe und mich auch an meinen Aufnahmen freue, schicke ich das heute mal wieder zu Frollein Pfau. 

Hätte ich dieses Jahr einen Christbaum, so würde ich diese Masse auf dem Baum verteilen und ihn nur mit weißen Kerzen schmücken. Aber ich merke mir das für ein anderes Mal.  



Kommentare

  1. Was für wunderschön Bilder liebe Eva.bei Minus Graden laufen gehen,hut ab mir wäre das eindeutig zu frostig wir schreiben ja täglich so um die Minus 10 Grad.das letzte Bild gigantisch so müsste es an heilg Abend schneien,von daher lassen wir uns überraschen.hab es fein mit herzlichen Grüßen Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      wer mich kennt, weiß, dass minus 3 Grad für mich nicht viel sind, das ist kühl.
      Aber minus 10 Grad, das ist kalt, da würde ich es mir auch überlegen raus zu gehen. Aber es muß halt auch sein. Man kann ja nicht immer in der Stube hocken.

      Das letze Bild ist, wie die Bilder oben im Header von einem Fotografen. Einem früheren Kollegen von mir, er hat mir seine Bilder zur Verfügung gestellt. Der ist so gut im Foto machen, das ist schon sensationell.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  2. Ganz tolle Impressionn hast du mitgebracht. Eben schon mal geschrieben wirkt das für mich immer wie ein Zauber der Natur. Schaut sowas von schön aus.

    Ebenso toll auch der Tipp mit dem "Kunstschnee" , das werde ich auch mal probieren, denn einmal ohne Chemie ist es ja auch viel preiswerter als die Flaschen bzw. Dosen. Danke dir dafür und hab einen schönen Tag.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,
    WAS für TOLLE Aufnahmen und lustig, dass wir für heute die selbe Idee hatten.
    Die Cam underfoot Bilder sind ganz besonders gut gelungen, da hat man als Betrachter das Gefühl, man liegt mitten auf der Eisfläche. Grandios!!!
    Deine Zucker-Schnee-Dekoration ist auf jeden Fall ein Versuch wert, denn diese künstlichen Sprays haben auch oft einen unangenehmen Geruch.

    Du bist ein Tausendsassa ;-))

    Liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Fotos und ein toller Tipp für Indoor-Schnee! Danke für's teilen und liebe Grüße, Christa

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva
    Sehr schön und vergänglich der Raureif.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Ja die Raureif Bilder sind ein Naturschauspiel.
    Die CU Bilder sind dir sehr gut gelungen, nebst den schmutzigen Knie, hattest du sicher auch kalte Finger!
    Auch ein Kompliment an deinen Freund mit den Schneebildern, das Licht des Schnees ist grandios.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Eva,
    auf deinem blog sieht es schon sehr winterlich aus. Bei uns ist es noch sehr grün.
    Wünsche dir eine schöne Adventszeit. Viele liebe Grüße ... Dorothea :-)

    AntwortenLöschen
  8. Wau liebe Eva,
    jetzt bin ich aber echt von den Socken!
    SOOOOOO schöne Bilder!
    Du machst mir ja Kokurenz! Hach, wie schön ist das denn???
    Ich freu mich so!
    Hammer, meine Liebe!
    Und ?? Kekse schon im Ofen????
    Es riecht bis hier, soooo lecker!

    Habe einen schönen Tag!
    Liebe Grüße von hier zu dir entsende,
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Süße,
      da freue ich mich aber schon saumäßig. Dabei habe ich ja gar kein so gutes Equipment wie du. Aber ich denke, so sagte meine Bunder immer, die beste Ausrüstung taugt nichts, wenn man nicht fotografieren kann und es kommt auch immer drauf an, wie du die Bilder von dieser Person - die du magst oder nicht - anschaust, das gilt für vieles im Leben.
      Wenn ich eine Person nicht leider kann, finde ich grundsätzlich nichts Gutes an ihr. Es ist so und wir beide wissen das auch. Vielleicht auch eine große Portion von Neid, die ich bei den Menschen, die mich kennen und m it denen ich zusammenkomme, nie feststellen konnte. Es waren dieses Jahr sogar zwei Blogerinnen dabei. Das waren so schöne Treffen, die ich gerne wiederholen werde und möchte. Ond nach Hamburg komm i au no.

      Die Plätzchen, noch nicht mal angefangen, ich habe keine Butter, die mußte ich erst aus dem Gefrierschrank holen.
      Und jetzt warte ich und bügele, das muß ich auch noch und ich bin froh, dass ich heute nichtmehr aus dem Haus muß.
      Der Chor fällt heute aus, auch recht. Mag auch in der Frische nicht mehr rausgehen.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
    2. Und ohne deine Hilfe hätte ich das so nie hinbekommen, vielen Dank meine Süße Gruß an Püppi.

      Löschen
  9. Ich mag es gern, wenn es so kalt ist. Dann ist wenigstens richtig Winter!
    Hier ist es aber schon wieder warm, vorbei mit der Weihnachtsstimmung ...
    Tolle Frostbilder sind dir da gelungen!

    Ich mag das Metall auch nicht an meinem Hocker haben, aber so konnte ich ihn wenigstens aufstellen. Vielleicht nehme ich einfach Holzdübel, auch Tipp in den Kommentaren.

    Liebe Grüße und viel Spaß beim Backen ... Frauke

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Eva,
    darf ich nun ENDLICH sagen, dass es kalt ist?? ;-))))
    Jetzt habe ich richtig Lust auf Schnee bekommen.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du darfst, es ist wirklich recht frisch.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  11. Lustig Eva,
    die Fotos im ersten Drittel habe ich gestern auch so gemacht, die gleichen Blättchen,
    welch Verbindung... :)
    Ich freu mich sehr, dass du so schöne Bilder gemacht hast und sie uns hier zeigst!
    Der Frost auf der Natur hat einfach etwas ganz Besonderes.....
    Klasse, dass du gleich eine Idee hattest, wie du den Frost mit in deine Wohnung nimmst...,
    ohne dass du dafür frieren musst....;)
    Einfach genial!

    Alles Gute dir
    und liebe adventliche Grüße
    von Monika*

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Eva,
    in unserer Möbelscheune waren es heute -2 Grad. Manchmal wünsche ich mir im Winter einen schönen beheizten Arbeitsplatz, wo ich nicht wie ein Michelinmännchen rumlaufen muss, damit ich nicht friere. Ich käm nicht auf die Idee bei Minusgraden laufen zu gehen. Da kann ich dich nur bewundern. Aber du hast uns schöne Bilder mitgebracht!!!! Hier haben wir nachts Nebel und Frost. Die ganze Landschaft sieht aus wie das Reich der Schneekönigin. Wirklich wunderschön!!! Dein "Boden-Aufnahmen" sind auch wieder sensationell. ich muss das auch mal ausprobieren. Aber im Sommer (lach).
    Ich wünsche dir einen schönen Abend und schicke
    liebste Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dani,
      das kann ich mir schon vorstellen, wenn man in Kleidung arbeiten muß die dick und unbequem ist. Das mußte ich früher als Schreinerlehrling auch. Ich mußte auch mit auf den Bau, Putzleisten anbringen, heute weiß wohl kein Mensch mehr, was das ist.

      Futter setzen im Winter im zugigen Bau. Bekleidungen für das Futter anbringen und und. Hier habe ich gelernt, was "KALT" ist.

      Ich habe durchgehalten und bin ganz ganz selten krank. Mein Sohn ist Sommer wie Winter mit dem Rad nach Asperg ca. 5 Kilometer gefahren und ist fast nie krank gewesen.

      Da kann aber auch anders sein, meine Mutter und meine Geschwister haben den Kriegswinter 1944, der wohl sehr schlimm war, mitgemacht. Meine Mutter hat ständig gefroren und meine Geschwister sind auch recht empfindlich, was "kalt" anbeglangt.

      Mir macht das nichts aus, Handschuhe an, den gute warme Laufhosen und eine warme Laufjacke und vor allem eine Mütze, das ist ganz wichtig. Ansonsten kann man sich warm laufen. Ich bin aber auch wieder froh, wenn ich zuhause bin und ich finde es so schön, alleine durch die Landschaft zu laufen, das macht den Kopf wirklich frei und man kann einiges bewältigen.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
    2. Liebe Eva, oh da hattest du es aber noch schlimmer als ich. Da will ich lieber nicht mehr meckern. Ja, das mit dem Krieg kenne ich von meinem Vater. Seine Familie sind im Winter aus Ostpreußen geflohen. Über das Haff. Da sind viele Wagen eingebrochen. Da haben wir es eigentlich gut. Liebste Grüße, Dani

      Löschen
  13. Toll, liebe Eva, dass es bei Dir schon 'schneit'. Wer hätte das gedacht?
    Deine Raureifbilder sind wunderschön. Der Frost ist schon ein Zauberer.
    Gerade vorher hatte ich bei Renate bereifte Gräser gesehen, auch wunderschön.
    Einen erholsamen Abend und liebe Grüße, Edith

    AntwortenLöschen
  14. Der Frost sieht auf deinen Bildern richtig malerisch aus. Allerdings ist es schon schneidend kalt draußen.... vor allem der Wind. *brrrr* Aber es soll ja wärmer werden.
    Mir geht es inzwischen jeden Tag besser. Zwar hinkt die linke seite noch hinterher, aber das wird sicherlich bald werden.
    Liebe grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Eva,
    danke für diese wundervollen Frostbilder! Ich finde diese Momente fast noch schöner als Schnee ....diese kleinen funkeldenen Kristalle sind einfach verzaubernd.
    Danke auch für das DIY zum Frost selber machen, das were ich sicher ausprobieren :O)
    Hab einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Eva,
    wie schön, ein Baum nur weiß besprüht und weiße Kerzen, pur und schlicht, aber bestimmt ein Traum.
    Wir haben dieses Jahr wieder einen Baum, solange die Jungs noch hier wohnen, gibt es auch noch einen.
    Danach muss ich mal weiter schauen.
    Dir einen schönen Tag und sonnige Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  17. Ganz tolle Winterimpressionen hast du uns gezeigst und ich bin froh dabei schön im Warmen zu sitzen :))
    Bei uns war es letztes Wochenende auch bitter kalt, aber ich war mit unserem Sohn in Holland und konnte leider morgens keine Bilder mehr machen. jetzt freue ich mich über deine.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.