Ein Elefant im Logo und Knusperhäuschen

Es ist schon merkwürdig, dass ich diesen Post - ich habe ihn schon seit einiger Zeit vorbereitet - heute veröffentliche. 


Heute sehen wir wieder Rot bei Jutta, auch weil es heute das letzte Mal ist - und auch hier bedanke ich mich sehr herzlich für diese nette Aktion, bei der ich sehr gerne mitmache.


Mein Blick geht heute auch nach Berlin und zu den Opfern. Ich bin geschockt, anders kann ich es nicht sagen. Im Moment weiß man noch gar nichts und man muß abwarten, was hier das Motiv der Tat war. 

Trotzdem möchte ich heute bei Jutta mitmachen und ich werde auch meinen Lastwagen zeigen.
Wer und warum dies getan wurde, man kann sich nicht unterkriegen lassen. In meinem Kopf sind Gedankengänge, die kann ich aber nicht schreiben, sondern ich versuche mich zu mäßigen. 

Es ist gestern ja noch viel mehr passiert und ich frage mich, ob das nicht auch System hat. 

--------------------------------------
Immer wieder etwas rotes zu suchen und auch zu recherchieren, was es damit auf sich hat, macht Spaß.



Ich war neulich auf Fotosuche und habe durch Zufall dieses Rad an einem Sattelschlepper in Rot gefunden, an dessen Rädern Schmutzfänger mit diesem Elefanten angebracht waren.



Das hat mich interessiert und siehe da, ich habe die Firma Schmitz Cargobull gefunden, die diesen Elefanten im Logo hat. Diese Firma ist Spezialist für Sattelaufleger usw.




Auch ist heute wieder die Auflösung von Ping Pong. Ghislana gab uns ein Ping und ich habe wieder Pong gemacht.

Das war das Ausgangsbild.
Wald verbinde ich auch mit Jagd, sie gehört ja auch zu den Aufgaben eines Försters und Wildpret essen viele ja auch sehr gerne.  




und dazu spiele ich jetzt den Jägerchor aus der Oper 
"Der Freischütz" von Carl Maria von Weber ein. Eine Jägeroper, die ich bestimmt auch schon gefühlte 100 mal in verschiedenen Aufführung gesehen habe. Zuletzt in Zwingenberg, dort wird sie fast jedes Jahr als Freililchtaufführung aufgeführt. Nahe der berühmten Wolfschlucht, in der diese Oper spielt. Ich schau mir das fast jedes Jahr an. 


Die Wolfschlucht werden wir nächstes Jahr zusammen mit einer anderen Schlucht in einer von meinem Freund geführten Wanderung durchgehen. Da freue ich mich schon drauf.



Ach, hätte ich mehr Zeit gehabt, wäre mir zum Bild noch mehr eingefallen, als Feuerwehr- und Forstkind wäre da noch mehr drin gewesen. Lach!

Als erstes Mal ein Knusperhaus und die Hexe schwebt darüber und begrüßt die Kinder, die wartend auf dem Stein sitzen. Sie ist aber nicht böse zu den Kindern, sondern freut sich über den Besuch und der Kater Mimauzius ist ja auch schon da, er hat einen Schwips von den Schnapspralinen und sich sich die Nikolausmütze verkehrt herum aufgesetzt.  
Diese Kinder habe ich schon mal am Anfang meiner 
Ping Pong Tätigkeit gezeigt,


Es handelt sich um die Kinder von Sonnenberg, das ist ein Stadtteil von Stuttgart.




Hänsel und Gretel ist ja auch eine Weihnachtsoper


Zum zweiten habe ich die Geburt Christi in den Wald gelegt und die Schafe begutachten das alles.



Liebe Ghislana und Lucia auch Euch Beiden meinen herzlichen Dank, für die schöne Aktion, die mir immer wieder Spaß gemacht hat. 





Kommentare

  1. Neben Felge rot gesehen haste dir beim PingPong auch wieder was einfallen lassen. Besonders mag ich die Krippe mit den Schafen und den Stern. Dürfte wohl an der Weihnachtszeit liegen ;-)

    Hab einen schönen Tag und liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Die rote Felge fällt sicher in der heutigen Alu-Felgen-Welt ganz besonders auf. Aber auch das Cam-Underfoot Bild gefällt mir sehr gut.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  3. Sehr gut geschrieben.
    Herzlichst Ute

    AntwortenLöschen
  4. Die rote Felge ist ungewöhnlich und auffällig.
    Und bei Hänsel und Gretel hast du auch noch das Rotküppchen dabei.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva,
    auch in der Weihnachtszeit bleiben wir eben nicht vom Terror verschont, leider....
    Eine feine Fotoserie zeigst Du uns mit sehr verschiedenen Motiven, alle sehr individuell und gut bearbeitet.
    Lieben Gruß
    moni

    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  6. Ja zum Lastwagen gehen meine Gedanken heute nach Berlin, schrecklich!
    Aber deine Fotos und die passende Musik zum Ping Pong sind dir gut gelungen und Rot sieht man im Wald ja auch.
    Eine ruhige Vorweihnachtszeit wünscht, Pia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Eva,
    da hast Du Dir ja wieder eine Menge einfallen lassen - bei der lieben Hexe kehren bestimmt viele gerne ein!
    Für Deinen Zahnarzt-Besuch halte ich Dir die Daumen! Das ist der Arzt den ich am wenigsten gerne aufsuche (selbst wenn ich weiß es ist nur zur Kontrolle), wenn ich schon diesen Bohrer höre schaudert es mich schon!
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Problem liebe Kirsi, alles gut.
      Danke der Nachfrage, es gibt weitaus schlimmeres, als der Zahnarzt.
      Ich habe da keine Angst.

      Lieben Gruß Eva nach 2 Spritzen war alles wieder o.k.

      Löschen
  8. Liebe Eva,

    ich habe absolut keine Probleme damit, dass Du heute diesen Sattelschlepper zeigst. Wenn wir soweit sind, jeden Lkw als Mordmaschine und jeden Lkw-Fahrer als Mörder zu sehen, dann können wir uns begraben lassen. Bei allem Entsetzen, die ich momentan empfinde, hilft es niemandem, wenn wir jetzt in Schockstarre verfallen und nichts anderes mehr denken können.

    Vielen Dank für Deinen schönen Beitrag und ich freue mich, dass Du trotz allem wieder mitgemacht hast.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. ...eine Krippe habe ich ja auch in den Wald gestellt, liebe Eva,
    in der einen Collage...es ist wohl unser Wunsch nach Frieden...gerade heute...natürlich werden wir auch weiterhin Sattelschlepper anschauen und keine Angst haben, wenn wir einem begegnen...ich überlege auch, doch noch auf einen Weihnachtsmarkt zu gehen, was ich eigentlich gar nicht vor hatte, mal sehen, ob es zeitlich passt...so eine nette Hexe, die würde ich gerne mal im Wald treffen ;-),

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die nette Hexe, ich wäre wirklich ganz besonders lieb zu dir.
      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  10. Schön 'gebastelt', liebe Eva, einmal PING und einmal PONG.
    Da muss ich noch viel lernen.
    Eine stressfreie Zeit und liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neee Edith,
      das machst du mit dem Programm mit Links. Wenn du mit der Maus gut arbeiten kannst und das CS 6 Photoshop, dann geht das wirklich ratz fatz. Gut ein bisschen Übung, aber wenn ich das kann, kannst du das genauso gut.

      Viele liebe Grüße, jetzt bin ich gespannt auf dein Pong.

      Löschen
  11. Diese rote Felge in dieser Dimension fällt auf jeden Fall sofort ins Auge, liebe Eva und deine Gedanken zum LKW in Bezug auf den gestrigen Anschlag kann ich sehr gut verstehen.
    Man fragt sich wirklich, was in die Köpfen derer vor sich geht, die mit Vorsatz andere töten.

    Lustig finde ich auch deine Bilder der Ping-Pong-Aktion. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Eva,
    vielen Dank für deine Gedanken und Umsetzungen. Ich staune immer über die Vielfältigkeit bei Dir - das könnte ich gerade auch gebrauchen.
    Herzliche Grüße deine Lucia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Lucia,

      kann sein, ich nehme halt alles immer ein wenig lustiger, als andere und mache aus vielen Dingen - ich sage es mal so - kein Glaubensbekenntis. Man kann nur mit viel Humor, über sich selbst lachen und noch viel mehr Dingen maches gut bewältigen, mir ging es mit Sicherheit auch nicht immer so gut wie heute.

      Dankbarkeit ist vor allem auch das, was ich habe.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  13. Deine Collagenwelten sind wunderbar. Du hast das Stückchen Zaun verschwinden lassen. Für mich stand es im Mittelpunkt. Aber es verschwinden lassen ist eine tolle Idee. Mütze war auch ganz begeistert. Und der Stern hängt bei uns im Fenster. Herzlichen Dank für Deine Zeilen bei mir. Liebe Grüße und frohe Weihnachten, Doreen

    AntwortenLöschen
  14. Toll, liebe Eva, ich sehe, zum "Thema Forst" ist Dir viel eingefallen!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.