Weihnachtsbasteln

Am Sonntag war meine Schwester zu Besuch bei mir. Zuerst haben wir einen großen Spaziergang im Leudelsbachtal getätigt und ich habe meine Schwester mal durch die Gegend gescheucht.



Sie ist ja nun auch schon 73 Jahre alt aber auch noch recht quirlig und sie trägt noch des Nachts Zeitungen aus. Das macht sie schon seit so vielen Jahren Nacht für Nacht und sie macht das wirklich mit Freude und die Abonennten können sicher sein, dass sie morgens ihre Stuttgarter Zeitung im Briefkasten haben.








Auf dem Spaziergang haben wir einiges erlebt, das erzähle ich Euch dann am Samstag, wir müssen immer noch schmunzeln. 

Wir haben Zapfen gesammelt, weil meine Schwester fährt in die neuen Bundesländer um dort mit einigen Damen zu basteln.

Meine Schwester macht unter anderem diese netten Tannenbäumchen, da habe ich zwei linke Hände, das ist mir auch zu fisselig und auch die kleinen Fröbelsterne, die sie zu Kreisen klebt, das ist mir auch zu viel. Ich kann zwar jetzt die Fröbelsterne aber nur die größeren. Bei dieser Fisselarbeit verliere ich meine Finger :-)).




Dann macht sie mit Vorliebe diese Ninjasterne. Ich mag sie nicht so sehr, weil mir das Bunte und auch die Form nicht gefällt. Was meinst du?

Sie hat noch einen in Weiß gefaltet der ist aber nicht so schön geworden, das passt nicht. 

Was habe ich gemacht, einen Kerzenteller, also Kerzen mit Farn beklebt und mit Zimstangen beklebt und den Teller etwas ausgeschmückt. Ich finde das im Moment recht nett.





Mein Pullover wir so langsam ein bisschen größer das Vorderteil habe ich fertig, aber das dauert halt alles seine Zeit. Ausserdem habe ich ja noch mehr zum machen, als Handarbeiten

Gestern war ich den ganzen Tag auf Fortbildung und am Mittwoch geht es weiter. 

Unsere Basteleien gehen heute zum Creadienstag

Was meine Schwester noch so faltet, das zeige ich dir dann noch.

Meine Adventskränze sind in der Planung aber noch kann ich ja mit dem Reisig noch nicht anfangen.

Habt Euch fein, vielleicht bastelst du auch ein wenig so wie wir.

Kommentare

  1. Liebe Eva,
    ach, ein Spaziergang mit der Schwester ... das stell ich mir sehr schön vor. Ich habe zwei Brüder, da is nix mit spazieren gehen! ;-) Ich bin schon gespannt, was ihr lustiges erlebt habt?!Die Bäumchen und Sterne sind fantastisch. Die Sterne erinnern mich an meine Schwiegermutter, die Fröbelsterne auch immer mit Hingabe gebastelt hat.
    Dein Teller gefällt mir sehr, man riecht förmlich den Zimt. Als die Kinder noch kleiner waren haben wir gebastelt. Jetzt muss ich sogar unseren Adventkranz alleine gestalten.
    Ich wünsche dir und deiner Schwester noch eine Menge Spaß und alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  2. Die gefalteten Tannenbäumchen haben wir im letzten Jahr gebastelt und fanden sie sehr apart. Den Fröbelstern habe ich nie wirklich hinbekommen, auch trotz guter Videoanleitung nicht, und hab's inzwischen auch aufgegeben. Mit Kindern bleibt das Basteln nicht aus. Wir machen das eigentlich ganz gerne. Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,
    ich finde es klasse, dass du gemeinsam mit deiner Schwester so viel unternommen hast!!! Da hattet ihr ja echt viel Spaß!!!
    Die Tannenbäumchen sind ja herzallerliebst!!!
    Zu deiner Frage mit den bunten Sternen, ich finde immer jeder muss das finden was ihn glücklich macht, ich selbst würde einen einfarbigen
    eher vorziehen, weiß oder da Ihr meintet weiß wurde nicht schön, könnte ich einen Versuch mit Zeichentransparentpapier empfehlen,
    das wirkt eigentlich immer edel....
    Deinen Teller hast du klasse hinbekommen, der ist passend für den November, toll und im Advent kannst du noch ein zwei Sterne dazu legen...
    Sei ganz lieb gegrüßt und weiter viel Freude bei den kreativen Dingen,
    herzlichst Monika*

    AntwortenLöschen
  4. Schön gesammelt und noch schöner gebastelt. Die Tannenbäumchen gefallen mir supergut und ich kann mir die Friemelarbeit gut vorstellen. Da braucht es neben dem richtigen Papier auch die nötige Geduld. Die Ninjasterne selbst...also nicht schlecht gemacht und dort wo sie hinpassen können sie bestimmt klasse aussehen; auch so bunt in Kinderzimmern als Mobile. Für mich selbst wären sie nix, würde einfach nicht passen.


    Schönen Tag noch und ganz liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  5. Ich bastel gar nicht mehr, denn ich habe 40 Jahre lang mit Kindern gebastelt... Obwohl, wenn Enkelin groß da wäre, hätten wir sicher was für Sankt Martin gemacht.
    Einen schönen Feiertag wünsche ich dir!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eva, ich würde bei den Fröbelsternen nicht meine Finger, aber meine Geduld verlieren. Die Ninja-Sterne sind mir ein wenig zu "mangahaft", oder sie erinnern mich an diese Wurfsterne.
    Das Deine Schwester so fingerfertig ist und daran noch so viel Freude hat finde ich klasse. Auf die Erzählungen von Eurem Spaziergang bin ich ja gespannt :)
    Liebe Grüße (deinen Teller finde ich sehr schön),
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  7. wie schön dass du noch so eine agile Schwester hast ..
    ich bin leider Einzelkind..
    und schön habt ihr gebastelt..
    die Ninjasterne wirken erst durch ihre Zweifarbigkeit..
    wie wäre es mir rot und gold..
    oder weiß mit silber??
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Eva, einen Spaziergang mit der Schwester und dann noch zusammen gebastelt, da hattest du ja einen tollen Sonntag.
    Die Tannenbäume gefallen mir sehr gut und ich werde mich mal sebst dran versuchen, sicherlich werde ich im weltweiten Netz eine passende Anleiung finden.

    Einen schönen herbstlichen Teller hast du gestaltet. Es soll ja bald kalt werden und wenn du dann alle Kerzen anzündest, wird es kuschelwarm werden.

    Der Herbst ist sooo schön, die letzten beiden Tage schien sogar die Sonne bei uns und ich konnte endlich durchs Laub rascheln. Das mach ich so gern.

    Liebe Grüße! Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Eva,
    schön hast Du es Dir gemacht, mir gefällt Dein Teller! Wenn man selber etwas bastelt und gestaltet kann an stolz auf sich sein. Es sieht wirklich schön aus.
    Ich habe früher, als meine Mädels noch klein waren, mit den Kindern sehr viel gebastelt. Heute bastel ich mit meinen Enkeln wenn sie zu Besuch sind, das macht ihnen Spaß und sie sind immer mit großerer Begeisterung dabei.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  10. Da hast du aber eine tolle Schwester. Hut ab, dass sie noch so fit ist. Und auch schön wie lieb du über sie schreibst. Da muss ich gleich an meine Schwestern denken - sie sind schon echt so was wie beste Freundenninnen :) Die Tannenbäumchen mag ich besonders. Die haben wir im letzten Jahr auch gebastelt. Eine wirklich schlichte und wirkungsvolle Deko.
    Alles Liebe für euch beide,
    Rebekka

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Eva,
    so ein "Schwesterntag" ist immer wieder schön. Ich treffe mich am Donnerstag mit meiner Schwester, darauf freue ich mich schon.
    Die Ninjasterne sind mir auch etwas zu bunt, im weiß kann ich ihm mir aber sehr gut vorstellen.Die kleinen Tännchen hab ich auch schon gefaltet, die gefallen mir richtig gut. Dein Kerzenteller ist dir auch gut gelungen, ich mag die weißen Kerzen in Kombination mit Naturmaterialeien sehr gerne.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Eva,
    so einen Schwesterntag hätte ich auch gerne öfter. Wenn nur diese vielen Kilometer zwischen ihr und mir nicht wären... :(
    Euer gebasteltes gefällt mir nicht ganz so, nur die Bäumchen sagen mir zu. Die Sterne sind etwas zu bunt und die Form der Ninjasterne ist auch nicht so meines. Aber das macht auch nichts, denn du hast da noch so einen Teller arrangiert und der gefällt mir! Sehr schön.
    Liebe Grüße
    Jessica

    AntwortenLöschen
  13. Klasse, so ein schwesterlicher Bastelnachmittag.
    Die Weihnachtsbäume könntest du auf alle Fälle falten - ich kann das nämlich auch!!
    Und ich bin auch nicht gerade das, was man Origamietalent nennt ;-))
    Die gehen ganz leicht, ehrlich (ich mag sie nämlich sehr).
    Deine Basteleien gefallen mir aber auch gut, vor allem das Farnblatt auf der Kerze, ich glaube das mache ich nach.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  14. Was für hübsche kleine Tannenbäumchen, liebe Eva! Und wie schön, dass Ihr zwei Schwestern Euch noch so mögt und gemeinsam einen ganzen Tag verbringt. Das ist leider nicht überall so. Die kleinen Sterne sind mir auch etwas zu bunt, allerdings an einem kunterbunten Kinderweihnachtsbaum würden sie sich prima machen, gelle?! Ganz liebe Grüße Nicole (die gerade gelesen hat, dass in 52 Tagen Weihnachten ist!)

    AntwortenLöschen
  15. Die Tannenbäumchen sind ja herzallerliebst.
    Für meine Finger ist das allerdings auch nichts,
    schade eigentlich.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  16. Oh deine Tannenbäumchen gefallen mir auch sehr gut.....
    Ich glaube ich werde auch noch verschiedene Größen machen....
    Sehr vschön...
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.