Von einer Gutsbesitzerin und von Spaziergängern

Hereinspaziert zu einem Rundgang im Gut Witosław 
in Polen.





Vor zwei Jahren haben meine Kinder auf dem Gut Jeziorki bei Posen in Polen Hochzeit gefeiert.
Ich habe viel gesehen und mich auch für die Güter interessiert, einmal in deutschem Besitz waren.




Das Gut Witosław ist heute ein Hotel und ich würde zu gerne auch einmal Urlaub machen, wenn ich denn die polnische Sprache beherrschen würde.



Es ist dort wunderschön und ich war ganz begeistert von diesem Gut.

Immer wieder, wenn ich diese ehemaligen deutschen Güter angeschaut habe, ist mir durch den Kopf gegangen, welche Szenen sich hier wohl beim Einmarsch der Roten Armee abgespielt haben.



 Wer sich für das Gut, das ein Hotel und ein Sanatorium ist, interessiert.


Man kann sich in dem Haus frei bewegen und wir haben es auch angeschaut. Eingerichtet ist es im Stil der Jahre 1933 bis 1945. Rund um das Gut gibt es einen wunderbaren Park und auch einen Kräutergarten. 



Wie viele Besucher hier wohl schon durch diese Türe ins Haus eingetreten sind und welche Feste hier wohl schon in früher Zeit gefeiert wurden? 

 
Heute bin ich wieder zu Gast bei Nova und Ihrem Tor in die Woche



Dann gehen wir weiter wie die Spazierganger hier, die heute zu Lotta wandern, denn dort gibt es heute Spaziergänger. Diese Spaziergänger habe ich im Favoritepark aufgenommen. Weiter hinten sieht man das Schloß Ludwigsburg und hat einen kleinen Eindruck, wie viele Besucher gerade an diesem Sonntag in der Kürbisausstellung waren.



Nachdem man ja auch bei Spaziergängern aufpassen muß, dass Persönlichkeitsrechte nicht verletzt werden, nimmt man die Personen, von denen man die Erlaubnis hat.







Und man muß als Spaziergänger auch aufpassen, denn überall lauert die Gefahr, gebissen zu werden. 


Spaziergänger am Liebermann Haus in Berlin


  Und am Kurfürstendamm





Heute bei Lotta ist das Thema Spaziergänger bei
Bunt ist die Welt


Kommentare

  1. Meinste nicht du könntest dich dort nicht in englischer Sprache oder sogar teilweise in deutscher Sprache unterhalten? Denke mal im einem Hotel sollte das doch bestimmt möglich sein. Sieht nämlich wirklich sehr schön aus, ansprechend und so wie ich es auch mag...lieber in die "alte Zeit" reisen als so modern ;-) Diese Fragen stelle ich mir übrigens auch immer, und da würde man doch allzugern eine Zeitreise machen, gell^^

    Schön auch die Spaziergänge, von allem was und wohl auch in ewiger Erinnerung.

    Danke dir vielmals für dein heutiges T und dass du wieder mit dabei bist.

    Hab noch einen schönen Sonntag und viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nova,
      im Hotel sicherlich Englisch, aber unterwegs, wenn du etwas unternimmst, wenig Deutsch und ganz wenig Englisch.

      Auf den Bahnhöfen usw. steht alles in Polnisch und die Durchsagen kommen auch nur in Polnisch. So habe ich es jedenfalls erlebt.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  2. Schön, das so manch einer noch am Stil der guten alten Zeit festhält und uns so einen Einblick gibt!

    einen besonders schönen Sonntag wünsche ich Dir

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag solche Gutshäuser auch sehr. Man kann in ihnen einfach die Geschichte spüren.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  4. Unsere Tochter hat auch vor zwei Jahren in einem Schloss am Bodensee geheiratet.
    Ja Polen und die angrenzenden östlichen Länder möchte ich auch gerne bereisen.
    Mit Hand und Fuss redet es sich auch gut!
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  5. ...ein schönes Gebäude, das Gutshaus...und toll, dass es so erhalten wurde,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Ein tolles Anwesen, ich mag solche Herrenhäuser sehr! Lieben Dank auch für die Spaziergänger...die du nun doch noch verlinken konntest...Irgendwie hatte ich die Zeit falsch eingestellt...Noch einen schönen Sonntag! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  7. Solche Gutshäuser haben einen besonderen Charme. Ich mag sie jedenfalls.
    Das du in Berlin warst, ist schon eine Weile her, gell. Denn die Gedächtniskirche ist schon eine Weile wieder ohne Kleid.
    Schönen Sonntag,
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig Andrea,
      ich lagere gerade meine Dateien aus und miste auch Bilder aus, da ist mir das in den Weg gekommen.

      Ich komm im Moment aber nicht nach Berlin, aber gelegentlich sicher.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  8. Das Gut bei Posen, liebe Eva, würde mich auch interessieren,
    außerdem die ganze Umgebung; denn meine Wurzeln sind im ehemaligen
    Westpreußen bei Bromberg. Im Gegensatz zu mir hast Du es doch gut.
    Du kannst Deine Dolmetscherin von zu Hause mitbringen.
    Eine gute neue Woche und liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edith,
      das Gut heißt Jeziorki und ist ca. 80 Kilometer von Posen entfert. Meine Schwiegertochter ist dort aufgewachsen.
      Der Vater vom Großvater war dort Stallmeister und der Großvater mit mit den Gutskindern im Sandkasten gespielt.

      Es ist eine ganz interessante Geschichte.



      Hier habe ich schon mal berichtet:


      https://de.wikipedia.org/wiki/Henning_von_Ondarza

      Mit ihm verband den Großvater eine große Freundschaft und ich durfte ihn an der Hochzeit auch kennenlernen.

      Und hier erfährst du einiges über das Gut.

      Ichkann aber auch mal einen Bericht schreiben.

      Lieben Gruß Eva





      Löschen
    2. Link vergessen hier

      http://www.meinevorfahren.de/wasistwas/jeziorki.htm

      Löschen
  9. schöne Bilder
    das Gut ist ja wirklich repräsentativ..
    als wir vor vielen Jahren zu meinen Verwandten nach Olenso gefahren sind
    kamen wir auch oft an solchen Herrenhäusern vorbei..
    leider konnten wir ja nur Blicke im Vorbeifahren erhaschen
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.