Männer, frisch vom Blech!

Morgen habe ich wieder einiges vor und werde meine Lieben mit 



frischen Männern beglücken.

Stutenkerle, die sind gerade aus dem Ofen geschlüpft ich finde, sie sind toll geworden,
häää, sogar mit Pfeife. Ob es Pfeiffen sind, das weiß ich noch nicht. Ich habe aber keinen Hefeteig gemacht, sondern einen Quark Ölteig. Lecker!



Das Rezept für 4 Männer

250 g Quark
80 ml Milch
70 ml Öl
200 g Zucker
2 Vanilleschoten oder -zucker
1 Prise Salz
1 1/2 Päckchen Backpulver
475 g Mehl


Quark, Milch, Öl, Zucker, das Mark der Vanilleschoten und eine Prise Salz untereinander vermischen. Mehl mit Backpulver mischen und hinzufügen. 

Alle Zutaten mit dem Knethaken der Küchenmaschine verrühren. Vom Teig eine Kugel formen und im Kühlschrank eine Stunde ruhen lassen. 

Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und Männlein formen oder ausstechen, ich habe eine Form. 

Ober-/Unterhitze 200 Grad, ca. 12 - 15 Minuten. 



Verlinkt bei

Kommentare

  1. Die sehen sehr lecker aus, liebe Eva, und sind Dir gut geraten.
    Hast Du sie mit Ei bepinselt, weil sie so schön glänzen?
    Mein Enkel mag keine Rosinen. Ich denke mal über eine Alternative nach.
    Einen schönen Abend wünscht Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar Edith,
      mit Eigelb bepinseln, das hatte ich vergessen. Zwei Männer sind schon weg.
      Ich mag auch keine Rosinen,aber die habe ich dann herausgemacht.

      Du kannst ja Liebesperlen einsetzen. :-)))))

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  2. Liebe Eva,
    deine Stutenkerle sehen herrlich aus - oh wie ich diesen Duft liebe, Irgendwie bilde ich mir gerade ain dass der Duft von Frischgebackenem um meine Nase weht :) - ja das würde mir jetzt gefallen.
    Vielleicht überrascche ich am Wochenende meine Lieben damit.
    Schön, dass du die mariposa auch kennst :) das ist schon ein gefählicher Laden. Diese mal habe ich aber wirklich nur meinen Gutschein eingelößt :). Bei mir gibt es dieses Jahr nur neue Kerzen, der Rest kommt aus dem Fundus.
    Hab noch einen gemütlichen Abend.

    Viele liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  3. Ach ja, wenn man sich die Männer doch immer so backen könnte, wie man gerne möchte ;-)
    Fesch sind sie geworden, deine Jungs!
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Deine Kerle sind ja wirklich zum Anbeissen :)

    leibgrüßt
    Martina

    AntwortenLöschen
  5. Wie wunderbar Deine Weckmänner ausschauen, liebe Eva! So richtig zum Anbeißen ;)) Und diese herrlichen Tonpfeifen.. herrlich!! Mmmmhh.. vielen Dank für das tolle Rezept, Eva! Wenn Du magst, verlink sie doch bei mir ;)) Jutta und ich stehen ganz einsam auf der Liste ;))) Ganz liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. die schaun aber lecker aus..
    ob ich mir vielleicht auch einen "Kerl" backen sollte??
    Ich habe keinen mehr ;)
    guten Appetit
    Rosi

    AntwortenLöschen
  7. Das sind aber ein paar schnuckelige Kerle - Lach!
    Könnt mir ja auch mal welche backen.
    Nein, Spaß. Sehen sehr lecker aus. Rezept merk ich mir mal.

    glg Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Da gönne ich mir doch jetzt glatt noch einen, liebe Eva. Ich mag die Weckmänner total gerne. Die Tonpfeifen kommen jetzt erst bei uns ins Spiel, wenn Nikolaus ist. Zum Martinstag gibt es sie ohne.
    Auch eine gute Idee, sie aus einem Quarkteig zu machen, bei uns kennt man sie eher mit Hefeteig. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.