Ja, manchmal ist es doch schon lustig,

wie man die Menschen doch verwundern kann, wenn man einen Fahrradständer fotografiert.




Als ich das Teil am Eingang zu unserem Spielplatz fotografierte und meine Verrenkungen machte,
kam ein älteres Ehepaar des Weges daher.




Beide hatten sie einen Rollator dabei und die Frau sagte im Vorbeigehen zu ihrem Mann:

"Do gucksch no, des han i au mol ghena, heut isch nex me!"

Ich übersetze es einmal ins Hochdeutsche.




"Da schaust du hin, das habe ich auch einmal gekonnt, heute geht das aber nicht mehr!"





heute mal wieder

Kommentare

  1. *lacht*...das kenne ich auch, ebenfalls aus bestimmten Situationen. Da kann man richtig die Fragezeichen auf der Stirn sehen^^ Tolle Aufnahmen und klasse Perspektiven!

    Wünsche dir einen superschönen Tag und sende liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Oh, liebe Eva, ich suchte heute bei dir die Feuerwehr und sehe einen Fahradständer. Aber lustig ist schon dein heutiger Post. Hat sich gelohnt, vorbei zu schauen.

    Einen schönen Tag dir noch
    Paula

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Paula,
    die Feuerwehr kommt dann nächste Woche, es kam dieser Fahrradständer dazwischen.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  4. Ja, so geht es dann...
    Es grüßt dich eine furchtbar erschrockene Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Ja, das glaube ich gern, dass da viele staunen wenn sie dich vor so einem alltäglichen Teil liegen sehen, liebe Eva. Nicht nur wegen deiner Beweglichkeit *schmunzel*. Das erlebe ich auch immer wieder. Wenn man bekannte Sehenswürdigkeiten fotografiert ist alles okay, dass kennen sie. Aber dass auch andere Motive interessant sind begreifen viele nicht. Noch vor einiger Zeit habe ich überlegt ob ich mir ein T-Shirt drucken lasse, z. B mit dem Aufdruck „Nicht wundern, Bloggerin“. Aber diejenigen, denen so etwas vertraut ist nehmen immer mehr zu und oft entsteht ein interessantes Gespräch.
    Deine Perspektiven gefallen mir sehr gut. Vor allem die letzten beiden Aufnahmen finde ich sehr gelungen.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  6. Moin Eva!
    Das ja n cooles Teil! Was du immer entdeckst! Phantastisch! Mir gefällt deine Perspektive so gut! So lernt man echt unscheinbare Dinge mit anderen Augen zu betrachten! Hast du fein gemacht!
    Hab einen schönen Tag!
    Liebe Grüsse zu dir schicke,
    Britta

    AntwortenLöschen
  7. Das ist cool, klasse Aufnahmen und gratuliere dir für deine "Fitness " ;-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Ja liebe Eva, so kann es gehen, wenn Frau auf dem Boden rumkriecht - lach. Die beiden haben jetzt wenigsten etwas zu erzählen. Tolle Bilder!!!
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  9. ...manchmal denke ich, dass es genau so spannend wäre, die Fotografin bei ihren Verrenkungen zu fotografieren...da gibt es schon herrliche Bilder im Netz...die Ein- und Draufblicke auf den Fahrradständer sind interessant...wäre ein Vergleich mit geparkten Fahrrädern auch mal schön,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  10. Deine Verrenkungen haben sich gelohnt - tolle Bilder.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  11. oooh..
    jetzt habe ich doch mal laut gelacht..
    jaa..
    ich habe langsam auch meine Probleme damit.. :D
    aber goldig die alte Dame..
    tolle Bilder sind das geworden
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  12. sehr schöne und gelungene Aufnahmen und gut gesehen
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  13. Coole Bilder!
    Ich denke auch schon (manchmal) das ich das auch mal konnte.
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Eva,
    oh ja das kenne ich. Mir ist es manochmal echt peinlich wenn mein Nachbar aus dem Fenster schaut und ich gerade voll in Aktion im Garten bin. Oft robbe ich durchs Gras um ein Blümchen in der hintersten Ecke zu erwischen.
    Deine Fotos sind klasse und dein Text, das hat mir jetzt den Morgen versüßt.
    Hab einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Eva,
    das glaube ich gerne, dass die Leute da ein weinig seltsam kucken, wenn man sich am Spielplatz auf den Boden haut, um so etwas alltägliches wie einen Fahrradständer zu fotografieren, aber die Frau hat es ja sportlich genommen.
    Der Blick durch die "Röhre" gefällt mir am Besten.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  16. *lach* wieder eine tolle geschichte. was einem nicht alles passiert, wenn man auf motivsuche ist :)
    auf jeden fall hast du dieses doch recht einfallslose "produkt" toll in szene gesetzt. mir gefällt am besten der blick durch die röhre.
    LG Gusta

    AntwortenLöschen
  17. Sehr cool und dank für die Übersetzung.
    LG Doris

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.