Das Schloß in Poznan (Posen) und Schattenrisse bzw. Silhouetten

Mir macht es ganz viel Spaß bei den Aktionen von Nova mitzumachen, denn es ist oft eine kleine Herausforderung und auch immer wieder auch bei den anderen Bloggern zu sehen, wo sie oft das
"Tor in die Woche" fotografiert haben.






Mein "Tor der Woche" kommt heute aus Poznan. Dort war ich 2014 zu Besuch, als die Kinder hochzeiteten.



Interessant ist das Schloß in Poznan. Kaiser Wilhelm II ließ dieses Schloß in den Jahren 1905 bis
1913 im neoromanischen Stil erbauen. Nazi-Gauleiter 
Arthur Geiser residierte hier und hielt immer ein Arbeitszimmer für Adolf Hitler bereit, der von hier aus über die eroberten Ostgebiete residieren sollte.



Die Rote Armee machte dem allen dann einen Strich durch die Rechnung. Es ist eine wirklich sehr interessante Geschichte, alles kann ich nun auch nicht schreiben.
Wer sich dafür interessiert, kann es ja nachlesen.
Ich hoffe nur, ich komme da wieder hin. 



Vor dem Schloß in Poznan steht das Kryptologen-Denkmal (Polnisch Pomnik kryptologów).
Es wurde zu Ehren der drei polnischen Kryptoanalytiker






Marian Rejewski (1905–1980)
Jerzy Różycki (1909–1942)
Henryk Zygalski (1908–1978)

erbaut und erinnert an ihre Leistung bei der Entzifferung der Verschlüsselungsmaschine Enigma.
Diese Verschlüsselungsmaschine, wurde ca. 1942 bei einem U-Boot-Angriff von den Alliierten erbeutet und so konnten sie die Funksprüche der Deutschen entziffern.

Das Buch Enigma von Robert Harris ist lesenwert und hier wird diese Maschine auch erläutert. Mich interessiert es halt,  auch der Film Enigma ist sehenswert, wenn er auch ein wenig an der Realität vorbeigeht.

Diese Polnischen Wissenschaftler haben in Bletchley Park in England erstaunliches geleistet.

Ich bitte die Bilder zu entschuldigen, damals hatte ich meine EOS ganz neu und konnte so recht noch nicht damit umgehen. Ja, es wird Zeit sich eine neue Camera zuzulegen, allerdings auch eine, in die meine Objektive auch passen.



----------------------------------------------------------------------------------


Bei Lottas "Bunt ist die Welt" gibt es heute Silhouetten und ich hatte da so meine Schwierigkeiten,



denn hier gibt es verschiedene Meinungen. Silhouette ist ein Schattenriss und etwas dunkles auf hellem Grund. Es gibt Silhouetten in der Mode  (die A-Linien z.B.) und auch ein Scherenschnitt ist eine Silhouette. Früher haben wir mal im Kunstunterricht solche Bilder geschnitten. Ein Geduldarbeit, die auch nicht immer soo sauber wurde.




Ich zeige mal meine Silhouetten, wobei ich denke, dass der Scherenschnitt und der Hase dem am nächsten kommen. Beim Scherenschnitt habe ich etwas gespielt.












Kommentare

  1. Guten Morgen, liebe Eva! Die Geschichte des Schloßes scheint wirklich umfangreich zu sein, dennoch hat mir Dein kurzer Eimblick viele mir unbekannte Infos gegeben. Mit dem heutigen Thema von Lotta habe ich auch so meine Schwierigkeiten, aber Deine finde ich gelungen. Besonders das Hasenbild finde ich großartig. Liebe Grüße und einen feinen Sonntag, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Das haben sie auch verdient, wobei man zuerst stutzt und sich fragt was es für eine Bedeutung haben könnte, aber klar, die Namen sind auch mit angegeben und so gemacht zeigt es ja dieses Wirrwarr (für uns Normalos) an Zahlen. Ein Thema welches ich auch schon immer spannend gefunden habe, erstaunlich was Kryptologen so leisten, was sie in den Dingen sehen können. Diese "Funkenflüge" im Gehirn müssen gewaltig sein.

    Danke dir für den Rundgang und das T. Hat mir wieder gut gefallen.

    Wünsche dir noch einen superschönen Sonntag und sende viele Grüsse rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Trotz Schwierigkeiten hast du Lottas Aufgabe gut gelöst. Ja, es war nicht ganz einfach.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  4. Mit Lottas Aufgabe hätte ich bestimmt auch so meine Schwerigkeiten....mal schau´n

    Dein T- Beitrag war mal wieder sehr informativ. Danke dafür

    einen sonnigen Sonntag wünsche ich Dir

    AntwortenLöschen
  5. Das "T" in die neue Woche - bzw. die Information über Schloss und Geschichte sind sehr iropanteressant.
    In diese Gegend Europas, hat es mich als Reisende leider noch nicht geführt, aber was nicht ist ......?

    Liebe Grüße und einen angenehmen Sonntag
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  6. Da isser ja wieder, der Side Chair .-)
    Spannend, deine Ausführungen zu Posen & Enigma.
    Einen schönen Sonntag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Eva,
    schöne Bilder aus Poznan. Ich habe mir fürs nächste Jahr vorgenommen, Poznan zu besuchen.
    Dir einen schönen Sonntag noch und viele liebe Grüße ... Dorothea :-)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Eva,
    das ist wirklich ein wunderbares Schloss, Danke fürs Mitnehmen.
    Die Gedenksäule für die Kryptoanalytiker gefällt mir gut, das Buch von Harris habe ich gelesen, den Film habe ich nicht gesehen.
    Lieben Gruß
    moni

    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  9. das sind schöne bilder aus poznan. muss glatt mal googlen wo das liegt :)
    LG Gusta

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde, du hast mein Thema ganz wunderbar umgesetzt. Das ist ja gerade das Spannende, dass jeder da ein wenig anders herangeht! Hab eine schöne Woche! Liebe Grüße, Lotta.

    AntwortenLöschen
  11. wieder interessant und informativ..
    sehr schöne Bilder
    und eine Silhouette kann ja auch einfach ein Umriss sein
    so gesehen hat alles eine Silhouette ;)

    das Bild mit dem Hasen gefällt mir auch besonders gut

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.