Zet(d)er und Mordio

Ojeee, was ist das denn für eine Überschrift für den Naturdonnerstag von Jutta.
Aber lest ruhig hier geht es durchaus um Natur, wenn auch etwas später.





Auf der Suche nach der Zeder ist mir eingefallen, dass meist, wenn Jemand sehr schreit ich sage:  "warum schreit der Zeter und Mordio?" Also um Hilfe!

Woher kommt dieser Ausspruch, den vielleicht einige von Euch kennen? 


Heute ruft man "Hilfe" oder funkt SOS, im Mittelalter schrie man "Zetermordio". Das war ein im deutschen Lande vorgeschriebener Code, dass die Opfer einer Straftat, einem Überfall diesen Hilferuf ausstoßen sollten. Leute, die diesen Ruf hörten mußten zu Hilfe eilen. 


Zeter kommt von "zetern" "Gezeter" und war ein  Notsignal. Mordio war bis ins 19. Jahrhundert gebräuchlich und leitet sich von Mord ab. 




So ruft z.B. Scarpia in der Oper "Mordio" als er von Tosca erstochen stirbt. Ihn hört allerdings Keiner, weil er die Dienerschaft weggeschickt hat, damit er ganz alleine mit Tosca sein kann. 



So nun wollen wir aber zur Zeder kommen, die ich kürzlich endlich mal bewußt wahrgenommen habe. Schon lange geht mein Laufweg an dieser Zeder vorbei. Habe mir aber nie so richtig Gedanken gemacht, was es denn für ein Baum sein könnte. Von dem großen Zapfen und kleinen Zapfen am Baum habe ich ein paar Makros gemacht.


Vor einigen Tagen sah ich aber diese wunderschönen Zäpfchen und zwischendrin ein paar richtig große Zapfen. Mir hat es so gefallen, dass ich das heute zeigen möchte. 


Ich habe mich dann im Internet schlau gemacht und anhand der Zapfen usw. festgestellt, dass es eine Zeder ist, bewußt habe ich noch nie eine gesehen.  Diese Zäpfchen sind so klein und wenn man sie anfasst, dann stauben sie, das ist ja bewußt so in der Natur.




Ich habe nun keine nähere Information über die Zeder und müßte es bei Wikipedia abschreiben und das liegt mir fern.


Deshalb wer sich für die Zeder interessiert, schaut hier








Kommentare

  1. Jetzt weiß auch ich wo der Ausspruch herkommt...wieder was gelernt^^ Ein schöner Naturbeitrag, und ja, oft läuft man an etwas vorbei ohne viel Beachtung zu schenken und irgendwann macht es dann "Klick". Viele schöne Bilder gezeigt hat sie die Beachtung verdient.

    Wünsche dir einen schönen Tag und sende liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön, mit aufregender Musik am Morgen... Und ich will mich ja nicht streiten, oder gar Zeter und Mordio schreien, aber ich finde doch, dass deine Zeder genau wie zum Naturdonnerstag auch hierher gehört: http://jahreszeitenbriefe.blogspot.de/2016/09/mein-freund-der-baum-43.html Wie schön, dass dir der Baum aufgefallen ist. Liebe Grüße und einen schönen Tag Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,
    ob ich bewusst schon Zedern gesehen habe kann ich gar nicht sagen, aber Deine Erklärung zu Zeter/Mordio finde ich super. Vielleicht sollte wir uns das wieder angewöhnen, denn ob bei Hilfe jemand Dir zur Hilfe eilt?
    Die Lehrer hier in unseren Schulen sagten bei den Selbstverteidigungskursen: Ruft lieber laut "Feuer", da reagieren die Leute eher! Ob das nun stimmt weiß ich nicht, war zum Glück noch nicht in so einer Situation.

    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  4. Danke, liebe Eva, du hast meinen Horizont mal wieder erweitert! Jetzt werde ich etwas bewusster nach der Zeder Ausschau halten! Hab noch eine schöne Restwoche! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Die Macroaufnahmen gefallen mir besonders gut. Ich finde diesen Baum auch sehr beeindruckend.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  6. Ich freue mich immer auf Deine Erläuterungen zu Deinen Bildbeiträgen....man lernt eben immer noch etwas dazu!

    liebgrüßt
    Martina

    AntwortenLöschen
  7. In gewohnter Brillanz, klasse Post mit Lerneffekt.
    Danke für dein Mitwirken am " Natur-Donnerstag" liebe Eva
    ♥liche Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Eva,
    da hast du nun wahrscheinlich, ein hier in Deutschland sehr seltenes Exemplar erwischt!
    Die Heimat der Zeder ist im Mittelmeerraum, aber der Klimawandel schafft anscheinend günstige Bedingungen für diese Baumart?
    Nun weiß ich auch endlich woher dieser Spruch stammt, der mir sehr geläufig ist!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  9. Beautiful photos. Conifers bring Cristmas to my mind...

    AntwortenLöschen
  10. da muss ich auch mal ausschau halten. bis jetzt hab ich nur welche im park entdeckt. danke für die vielen wissenswerten infos.
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  11. Wer eine im Garten hat schreit bald auch Zeter und Mordio!
    Die Wurzeln können grossen Schaden anrichten an Gebäuden.
    Aber die Bilder und die Aufklärung über das Sprichwort gefällt mir.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  12. Hallo, liebe Eva! Ich mag Zedern sehr gerne. Wir haben auch zwei Prachtexemplare in unserem Waldgarten. Sie sind so an die 25 Meter hoch und an der vorderen hängt die Schaukel unseres Kleinen. Leider machen sie auch gerade jetzt im Herbst ganz schön viel Dreck, da die männlichen Zapfen im Herbst abgeworfen werden, nachdem sie ihren gelben Staub verteilt haben. Ich kann Dir sagen, meine Fenster müssten dringend geputzt werden. Deine Aufnahmen sind wirklich wunderschön geworden, Eva! Und hab' Dank für die Zeter- und Mordio-Info! Dir einen schönen Tag, Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Eva,
    was für ein interessanter und vor allem wunderbar bebilderter Beitrag. Ich liebe ja Zapfen und halte immer Ausschau nach besonders schönen Exemplaren.
    Liebe Grüße
    moni

    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe Eva, ich kann jetzt kaum noch etwas schreiben was man Dir nicht schon in den Kommentaren bereits schrieb. Ein wundervoller Beitrag ist das und ich lasse liebe Grüße zurück; herzlichst die Celine

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Eva, wieder ein wunderschöner und informativer Beitrag, den ich hier sehen und "bewundern" kann. In meiner Nähe, gibt es einen Kurpark (Bad Gleichenberg) der bereits im vorigen Jahrtausend (1837) angelegt wurde und da befinden sich Atlaszedern. Ehrlich gesagt, habe ich auch noch nie umfassendes Interesse gezeigt. ;-(
    Aber bei meinem nächsten Besuch ändert sich das. ;-)

    Liebe Abendgrüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  16. Das Bäumchen sieht man wirkich nicht mehr oft. An solch schöne Zapfen kann ich mich nur noch dunkel erinnen. Gut das du ihn gefunden hast und daraus auch noch einen informativen Post für uns bereit hältst.
    Hab einen schönen Freitag!
    LG Britta

    AntwortenLöschen
  17. besonders gut gefallen mir hier die Makros von den Zapfen

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  18. Was für schöne Aufnahmen von den Zapfen. Die können mich auch immer wieder begeistern.

    Liebe Grüße von
    Paula

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Eva,
    ach wie schön sind sie deine Zapfenfotos, ich mag deine Nahaufnahmen unheimlich gerne!!!!
    Ich freue mich immer über die tolle Vielfalt, die es von Ihnen gibt...
    Danke für die kleine Freude,
    herzlichst Monika*

    AntwortenLöschen
  20. wieder etwas dazu gelernt ;)
    zetern kann ich ja schon mal.. aber mordio musste ich noch nicht rufen ;)

    schön deine Zeder.. ich hatte ja letztens auch einen Beitrag darüber..
    du hast da sehr wahrscheinlich eine Atlaszeder.. sie hat diese Wuchsform und die büscheligen Nadeln
    aud die Zapfenform entspricht dieser..
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.