"Was ist denn das?"

Dachte ich vor einigen Wochen, als ich an diesem eigenartigen Wagen mit dem Rad vorbeigefahren bin.



Das hast Du bestimmt noch nicht gesehen?!


Ja, das ist der Beregnungswagen der Gärtnerei Kiemle von der wir hier in einigen Hofläden das
Obst und das Gemüse beziehen.

Die Rohre werden auf dem Feld verlegt und mit Wasser versorgt, damit wird das Feld bewässert



Wie funktioniert das:

Rohre mit Kupplungen, Schläuche usw. liegen auf speziellen Stützen auf dem Wagen.



Die einzelnen Teile wie lose Kupplungen usw. liegen in den grünen Kisten, die unten hängen.


Die Schläuche, das sind auch Feuerwehrschläuche werden wohl nicht zum trocknen in den Schlauchturm gebracht. Sie werden, wenn sie kaputt sind, entsorgt.




Mein Beitrag heute bei Jutta "Ich sehe Rot"



Manchmal bin ich schon erstaunt, was es alles gibt und was man alles sieht, wenn man aufmerksam ist. Schaut mal rein, bei Jutta, es lohnt sich. Super!

Kommentare

  1. Je nach Feldgröße braucht man schon einen Anhänger um nicht alles an Rohren und Verschraubungen tragen zu müssen. Also ein richtig praktisches, rotes Hilfsmittel.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  2. Und jetzt wird die ganze Sache wohl eingewintert. Mit dem praktischen Gefährt kein Problem.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  3. Eingesammelt für die nächste Saison habe ich so einen Wagen auch noch nicht gesehen. Wirklich praktisch und eine Arbeits- bzw. Zeiterleichterung wenn man nicht schleppen kann/möchte.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eva,

    so ein Gefährt habe ich auch noch nicht gesehen. Ganz toll finde ich es, dass Du uns das heute mal zeigst. Wenn man solche Beregnungsanlagen sieht, macht man sich ja kaum Gedanken darüber, wie das so alles funktioniert. Das I-Tüpfelchen ist natürlich, dass der Wagen auch noch rot ist.

    Ganz herzlichen Dank für Deinen interessanten Beitrag.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Also, gerade heute brauchen wir keinen Beregnungswagen, liebe Eva! Es fieselt leicht und der Himmel ist grau in grau, aber eigentlich bin ich froh darüber, denn hier am linken Niederrhein war wirklich eine wochenlange Trockenzeit. Mein Garten seufzt erleichtert ;)) Deine Aufnahmen sind wunderbar und ein herrlicher Beitrag zu Juttas Aktion. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Auf dem 4. Bild sieht man jetzt schön die Anschlüsse bei den Rohren, liebe Eva, wobei mir auf den ersten Bilder nicht klar war,
    um welche Rohre es sich hier handelte.
    Bestimmt ist dieser Wagen eine Art Sonderanfertigung und er erfüllt einen guten Zweck im Sommer. Jetzt wird er wohl ins Winterquartier
    befördert werden und darf sich einem ausgiebigen Schlaf hingeben. :-)

    Ein tolles Gefährt, super gesehen und danke, dass du ihn uns vorgestellt hast. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  7. Ein äußerst praktisches rotes Gefährt....die habe ich hier auch schon des öfteren gesehen!

    einen schönen Dienstag wünscht
    Martina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Eva,
    der Wagen ist toll. So einen habe ich auch noch nie gesehen. Die Beregnungsrohre allerdings schon. Meine Schwiegereltern hat früher auch Gemüse auf den Feldern angebaut und mein Mann und seine Brüder mussten sie immer austragen und ankuppeln. Das war im Sommer bei großer Hitze immer eine sehr anstrengende Schlepperei. Heute macht das bei uns ein Rainstar!
    Danke für zeigen...alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  9. Sehr interessant, liebe Eva,
    hier bei uns habe ich so einen Wagen noch nie gesehen.
    Lieben Gruß
    moni

    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Eva
    ein interessantes Motiv und es stimmt, wenn man mit
    einer gewissen Aufmerksamkeit und bewusst durchs Leben geht,
    sieht man viel mehr.

    Lg und einen schönen Tag.
    Sadie

    AntwortenLöschen
  11. Solche Anhänger sieht man bei uns des Öfteren, ich bin von Obst, Beeren und Gemüsekulturen umgeben.
    Gerade der Sommer und Herbst war sehr trocken bei uns.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  12. Hachherje, da kommen Erinnerungen.... Was für ne sch... Arbeit das ist... Die Rohre sind so schwer und dann sind andauernd die Düsen verstopft... Son schicken Wagen hatten wir nicht auf dem Hof, das ging mit dem Trecker. Man gut, das ich sonne Arbeit nicht mehr machen muss ;-D
    Die meisten Beregungsrohe waren ja zum Glück fest verlegt und die Kirschbäume haben später dann unterm Dach *Tröpfhenberegnung* bekommen. Am schlimmsten war, wenn ich mit Hans die Pumpe im Teich angebracht habe. Da hat er dann doch nicht die Polen rangelassen, weil wenn es dann doch nicht mal, so ging wie es sollte, wurde kurzerhand schonmal nur drauf rumgekloppt... Das geht natürlich auch nicht ;-D
    Aber schön, das du dich für sowas interessierst! Man entdeckt immer wieder Neues, wenn man so wie du mit offenen Augen die Welt betrachtet! Schön auch mal so einen Post zu lesen!
    Liebe Dienstagsgrüße,
    Britta

    P.S. Nu aber husch husch - nix guggen hier ;-D Du wollst doch...
    Mach dir nicht so viel Arbeit!

    AntwortenLöschen
  13. Das ist ja ein tolles Vehikel, so etwas habe ich hier noch nie gesehen, dabei haben wir doch auch viele Landwirte und Gärtner hier, oder ich habe einfach noch nie drauf geachtet :))

    Danke für Deinen Besuch, Du hast ja nicht ganz Unrecht, ich mag auch nichts mehr drüber hören, gerade wenn ich heute dann schon wieder höre, dann stimmen wir eben in 14 Tagen oder 3 Wochen ab. In dieser Zeit wird sich doch nichts Grundlegendes ändern (oder es geschehen doch noch Wunder).

    Nun wünsche ich Dir einen schönen Tag, liebe Grüße

    Kirsi

    AntwortenLöschen
  14. Interessant, liebe Eva und gut erklärt. Ein Gefährt, das man sicher nicht alle Tage zu sehen bekommt.
    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  15. Da kommen Kindheitserinnerungen hoch
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Eva
    Toll was du so alles entdeckst. Ein solches Gefährt habe ich hier noch nicht gesehen. Ist wohl etwas zu hügelig ;)) Bin schon gespannt, was du als nächstes entdeckst.
    Wünsche dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Eva
    So etwas habe ich überhaupt noch nie gesehen und ich glaube bei uns wird in erster Linie mit "Rainstar" bewässert, zumal wir hier in der Steiermark den Erzeuger dieser Beregnungsanlagen vor der Türe haben.
    Ich bin nicht an der Firma beteiligt, aber es ist ganz interessant zu sehen, wie es funktioniert ;-)
    http://www.bauer-at.com/

    Deine Bilder sind sehr aufschlussreich, wie es gehandhabt wird und Du hast ein sehr reges Interesse an ALLEM - bewundernswert!

    Liebe Abendgrüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.