Moto Morini mit Eiszapfen

Es ist schon etwas länger her, als ich beim Spaziergang in der Gegend in einer Garage dieses Motorrad entdeckt habe. Der Besitzer war gerade in seiner Garage und ich auf der Suche nach anderen Dingen, sah ROT und dachte, das wäre etwas für Jutta heute.



Er war ganz erstaunt, dass sich Jemand für sein Motorrad interessierte und erzählte mir die Geschichte dieses Motorrades. 



Es ist eine Moto Morini Forsarino aus dem Jahr 1962. Da gibt es sehr viele Modelle, aber ganz darauf eingehen möchte ich nicht, die Farbe Rot ist ja heute entscheidend.  


 Aber eine kleine Einführung muß schon sein. 


Moto Morini ist eine von Alfonso Morini 1937 in Bologna gegründete italienische Motorrad-Herstellerfirma. Der Firmensitz der heutigen Moto Morini S.p.A. ist 
Casalecchio di Reno in der Metropolitanstadt Bologna/Italien.


1986 wurde Moto Morini von den Gebrüdern Castiglioni übernommen. Deren Konzern vereinigte neben den Marken Cagiva, Ducati und Husqvarna  und nun auch Moto Morini. Der Name sollte im Konzern zukünftig den Marktbereich Chopper abdecken.  


Mir hat diese Maschine sehr gut gefallen, aber fahren damit eher nicht auch nicht als Sozius. 





Ich habe gehäkelt und zwar wieder aus dem Buch von Epipa, das ich schon mal vorgestellt habe. Es enthält so viele wunderschöne Häkelsachen zum heraushäkeln und alle in Weiß.




Diese Eiszapfen, die man überall befestigen kann und die sehr vielseitig sind. Ich habe sie zum Fotografieren in meine Silberschale gelegt, die ich mir kürzlich bei Merz und Benzing in Stuttgart gekauft hat. Ich finde diese Silberschalen grandios, besonders jetzt im Herbst und wenn es auf Weihnachten zugeht. 




Klar man kann diese Eiszapfen an Fenster hängen, an Schränke und auch an einen Spiegel. Sie sind so vielseitig und wunderbar zum Häklen. Epipa hat in dem Buch sehr gut Ideen gezeigt. 



Am Stricken bin ich auch dran, ich stricke mir einen Pulloverponcho mit einer wundervollen Mohairwolle, davon aber das nächste Mal mehr.

Ja, auch ich habe Kübisse, ich denke mal, die hat inzwischen Jeder herumstehen und hier ist meine
Balkondeko. Auch mit Quitten, von denen wir wieder einige im Baustück haben, teilweise habe ich schon Gelee davon gemacht, auch von den Äpfeln und ich hatte am Wochenende eine Quittentorte.
Die ware schon sehr lecker. Davon morgen mehr.





Kommentare

  1. Toll...so ein Schätzchen würde mir auch gefallen, und auf dem Sozius mitfahren sowieso ;-) Finde ich ja klasse das der Besitzer es dann aus der Garage rausgeholt hat. Hast du wirklich ein schönes Motiv für Jutta.

    Liebe Grüssle sendet dir N☼va die auch an den anderen Fotos gefallen findet.

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde mich am liebsten sofort auf das "Moped" setzen und davon düsen, liebe Eva! Hey.. das wäre ein Spaß! Deine gehäkelte Eiszapfengirlande ist entzückend! Ich glaube, ich muss mir das Buch von Epipa doch noch mal ausleihen (unsere Stadtbücherei hat wirklich Geschmack!). Ganz liebe Grüße und "Weidmannsdank", Nicole (die sich gerade in Deinen Kerzenständer verguckt hat!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das Nicole, das Buch lohnt sich wirklich.

      Lieben Gruß Eva, die am Samstag noch eines vorstellen wird.

      Löschen
  3. Liebe Eva,
    das Buch von Sascia habe ich auch (wie übrigens auch die beiden anderen, wovon ich das aktuellste bald vorstellen will), und alle drei sind einfach supertoll - man nimmt sie immer wieder gerne zur Hand und arbeitet etwas daraus nach. die Eiszapfen habe ich bisher noch nicht gehäkelt, aber wenn ich Deine so sehe, dann muss ich das wohl noch nachholen. Im Moment bin ich übrigens auch am Stricken - bei mir gibt es ein herrlich kuscheliges Dreieckstuch, das bald, bald vollendet ist. So freut man sich umso mehr auf die kühlen Tage, nicht wahr?
    Alles Liebe und herzliche Grüsse an Dich,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  4. Das alte Motorrad ist wirklich ein Schätzchen und ich kann mir gut vorstellen, dass der Besitzer mächtig stolz darauf ist. Eine prima Entdeckung...so ganz nebenbei... die du da gemacht hast.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  5. Ein wunderbarer Blickfang , diese alte Maschine!
    Und Deine Deko ist auch wieder inspirierend.....*heute gleich mal in der Stadt nach Zierkürbis Ausschau halten*

    liebgrüßt
    Martina

    AntwortenLöschen
  6. Wie gut, dass du bei deinem Spaziergang stehen geblieben, an Juttas Projekt gedacht und die tolle Maschine fotografiert hast, liebe Eva.
    Aber nicht nur das, du hast uns die Geschichte der Moto Morini uns näher gebracht. :-)

    Sehr schön hast du dekoriert! Kürbisse haben jetzt überall ihren großen Auftritt und kombiniert mit anderem Beiwerk werden sie zu Schmuckstücken.:-)
    Bin gespannt, wie dein Pulloverponcho aussehen wird.

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Christa,
      ich bin auch gespannt, aber bis jetzt bin ich sehr zufrieden, wenn das Stricken mit 10er Nadeln auch sehr anstrengend ist. Meine Fingerchen tun da schon mit der Zeit weh.

      Lieben Gruß eva

      Löschen
  7. Solche Mopeds haben wir in Massen in Vietnam gesehen. Weist du an was man an einem Schönheitswettbewerb eine Vietnamesin erkennt? - Wenn sie Brandnarben hat an den Fesseln ;-((( Makaber gell, aber wenn ich dein Moped anschaue, ist es schnell passiert.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pia,
      das ist ein Motorrad und ein Moped ist was ganz anderes und ich glaube kaum, dass man eine echte Moto Morini von 1962 in Vietnam sieht, dazu ist sie zu teuer und viel gibt es davon nun wirklich nicht mehr.

      :-)))

      Lieben GRuß Eva

      Löschen
  8. Liebe Eva,
    was für ein wunderbarer Artikel. So viele ganz besondere Schätzchen stellst Du in feinen Fotos vor.
    Der "rote Oldie" ist toll, gerade die interessanten Detailfotos zeigen viel von dieser alten Schönheit.
    Deine Eiszapfen sehen echt gut aus in der Silberschale, vor allem mit dem kleinen Zierkürbis darin.
    Liebe Grüße
    moni
    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Eva,

    ist das toll, was Du da entdeckt hast. Das rote Motorrad gefällt mir absolut. Ich liebe ja solche Oldtimer in jeder Beziehung. Schön auch die vielen wunderbaren Detailaufnahmen.
    Die gehäkelten Eiszapfen sehen wunderschön aus. Die andere Deko sieht aber auch Klasse aus. Ich bin gerade dabei einen Poncho zu häkeln.

    Ganz herzlichen Dank, dass Du wieder mit dabei bist. Ich freue mich sehr über Deinen schönen Beitrag.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Eva,
    du zeigst ja viele Kostbarkeiten, wunderschön!!!!
    Das rote Motorrad hast du toll festgehalten, es sieht so schön nostalgisch aus....
    Deine Silberschale gefällt mir ebenfalls unheimlich gut und ja deine Eiszapfen sind famos.
    Kürbisse und Quitten begeistern mich immer, also ein rundum ein herrlicher Spaziergang durch deine schönen Bilder.
    Dankeschön!
    Ich wünsche dir eine gute Woche.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,
    das alte Motorrad sieht zwar schön aus, ich stelle es mir nur echt unbequem vor. Der Lenker ist ja so tief. Deine Eiszapfen, finde ich super. Das ist ja eine tolle Idee.
    Die Schale als Dekoobjekt toll.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  12. Oh, wow, die würde mir auch gefallen. Toll, dass Du sie "gefunden" hast. Ich liebe diese nostalgischen Fahrzeuge.
    Deine gehäkelten Eiszapfen sind echt klasse - ich glaube, da werde ich mich auch mal dran versuchen.
    Liebe Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  13. Da gibt es ja heute wieder sehr viel auf einmal bei dir! Deine Herbstdeko ist ja richtig üppig ( hier gibt es noch keinen einzigen Kürbis ). Besonders gefällt mir die mit dem Quitten auf dem Stuhl.
    Ich glaube, ich muss mich auch mal aufmachen, und was in meinem Zuhause tun.
    Also....
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Eva, ich bekomme Lust auf Quittengelee, lecker!
    Du werkelst schon für den Winter und ich schreibe gerade mal einen Post über meinen Herbstgarten.
    Wenn es noch eine Steigerung von 'aktiv, aktiver, am aktivsten' gibt, dann sollte sie 'Eva' heißen!!!
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schau gelegentlich m al rein, dann gibt es Quitten- und Apfelgelee. Morgen werde ich mich nochmals aufmachen und Qitten holen, dann ist aber auch wieder Schluß. Morgen gibt es auch was leckeres, aber das ist wirklich Geschmackssache.
      Wir mögen es.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
    2. Jetzt habe ich was vergessen, so aktiv bin ich doch gar nicht liebe Edith, das sind Andere doch auch. Die machen eben etwas anderes.
      Wenn ich bedenke, was ich in der Zeit, in der ich unterwegs bin, stricken oder nähen könnte, dann wäre das auch gut.
      Aber ich kann nicht nähen, deshalb tobe ich mich eben anders aus.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  15. Siehst du, Quitten fehlen mir noch. Bekomme ich doch eigentlich jedes Jahr von meiner Mutter.
    Aber ich glaube letztes Jahr war sie damit auch ziemlich spät dran ;-))
    Was für ein flottes Motorrad. Nur kommt es mir ziemlich "falch" vor, oder?
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Motorrad ist flach und man liegt eben mehr auf diesen Motorrädern. Ich liege auf meinen Moutainbike auch mehr,
      das ist windschnittiger als gerade drauf zu sitzen :-)). Wenn man es gewöhnt ist macht es nichts mehr aus.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  16. Liebe Eva,
    ein cooles Moped hast du da entdeckt. Witzig zu sehen, diese alte Form. Das würde heute, wo alles Aerodynamisch und cool sein muss, keiner mehr so bauen.
    Cool auch die schöne Schale. Die habe ich in Stuttgart auch bewundert. Habe mich dann aber für die kleinen Zinkschwimmschalen entschieden. Hast du bestimmt auch gesehen...

    lg Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe ich liebe Nicole, nur um diese Schale schleiche ich schon lange herum.
      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  17. Wow, ein wirklich gut erhaltenes Gefährt! Der Besitzer ist sicher ganz stolz auf so eine Rarität!

    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.