Spaziergang im Park

Vor ein paar Tagen war ich in einem wundervollen Park hier in der Nähe und war begeistert. Als Kind war ich schon dort mit meiner damaligen Schulklasse und meine Schwester und mein Schwager haben dort vor Jahren ihre Hochzeit gefeiert. 

Für diese Allee wäre mein Weitwinkelobjektiv gut gewesen, ich hatte es da leider noch nicht.




Wo, das verrate ich Euch gelegentlich, wenn ich meinen Bericht über eine ganz beeindruckende Frau schreibe, die man tatsächlich nicht so kennt. Die alten Schwaben aber schon.



Weil es hier ja um die Aktion 


bei Ghislana geht, möchte ich Euch Bäume vorstellen, die mich beeindruckt haben.



Ich bin die lange lange Allee entlang gegangen und habe mir die Italienischen Pappeln und noch die anderen Bäume angeschaut, die dort wachsen.


Der Monarch, der Gatte dieser beeindruckenden Frau, war ein Freund von Italienischen Pappeln.

Als typisch barockes Gestaltungselement symbolisiert diese Allee (sie hat auch einen Namen, den verrate ich aber noch nicht) den Machtanspruch des Monarchen, indem sie ausstrahlend vom Schloß, das Umland gliedert und beherrscht. 
Die Pappeln in dieser Allee sind 200 Jahr alt, die streng beschnitten wurden und deshalb heute das Aussehen von Kopfweiden haben. 


Einen weiteren Baum habe ich gefunden und war beeindruckt, ich kannte ihn, wie viele Bäume in diesem Park nicht.

Es ist der 

Rispige Blasenbaum
Koelreuteria paniculata

auch Blasenesche genannt. Die Blasenesche kommt aus China und gehört zur Familie der Seifenbaumgewächse. 

Die Blasenesche ist ein sommergrüner Baum oder eher Strauch. Erreicht Wuchshöhen von ca. 14 Metern und der Stamm kann etwa 50 Zentimeter betragen. 

Wundervoll finde ich die Blüten, die in Rispen wachsen und wundervolle Farben haben.
Nun, wer Gelb nicht mag, mag halt auch den Baum nicht. Aber Gelb kommt halt öfter in der Natur vor, wir können das Gelb nicht einfach verschwinden lassen. 

Leo Lionni hat ein Bilderbuch über "Das kleine Blau und das kleine Gelb" geschrieben. Ich mag es heute noch.
Das zum Gelb. Jaaa und ohne Gelb würde es kein Grün geben.  Meine Sohn und ich selbst haben das Buch immer gerne zusammen angeschaut und gelesen.





  



Die Samenstände hätten mich noch interessiert, vielleicht gehe ich im Herbst nochmals vorbei.

Vielleicht ahnt Jemand, wo ich war, da bin ich gespannt. 
Gespannt sein dürft Ihr dann auf die erste vielleicht nicht so bekannte Monarchin, eine Schwäbin, die ein blitzgescheites Mädle war.

Auch startet Jutta wieder ihren Naturdonnerstag und da hänge ich mich auch mit ein.



Meinen 12tel Blick für den Monat August bei Tabea hänge ich auch noch an. Es sind sogar ein paar Leute auf dem Bild.

 


Zusammenfassung 1. Halbjahr




Zusammenfassung 2. Halbjahr




 Nach dem meteorologischen Kalender ist heute Herbstanfang. Ich freue mich drauf. 

 



Kommentare

  1. Ein besonderer Morgengruß für mich, und nun bin ich gespannt wie ein Flitzebogen, was du da noch erzählen wirst... Das kleine Gelb und das kleine Blau ist eins der allerschönsten Kinderbücher für mich. Es hat soviel Wärme... Gelb nicht zu mögen, auch nicht in der Natur, ich kann's nicht verstehen... Deinen Kranz aus orange und gelbem Feuerdorn mag ich sehr gern. Lieben Gruß und einen schönen Tag Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Allee und die eine Lücke schaut schon fast wie ein Herz aus. Bäume unser Lebenselixier; wäre schön wenn sie viel mehr Beachtung und Achtung bekommen würden.

    Wünsche dir einen schönen Tag und sende viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Beautiful park photos & collages and the autumn wreath is pretty too! Enjoy your week!

    AntwortenLöschen
  4. Eine Gemeinsamkeit habe ich gerade entdeckt liebe Eva das Kinderbuch von Leo Lionni. Ich konnte es zeitweise sogar fast auswendig, weil unsere Mädchen ist immer wieder hören wollten :))
    Eigentlich mag ich ganz viele von ihr und wir haben so einige, diese gehören zu den Büchern die immer noch im Bücherregal stehen!
    Ganz ehrlich ich weiß nicht von wem Du sprichst, fand aber den Spaziergang sehr schön, tolle Fotos von den Bäumen hast Du gemacht!
    Aber ich komme wieder, Du wirst das Geheimnis ja lüften.
    Ganz liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  5. Wenn du im Oktober wieder eine Schritt nach vorn machst, kann man vielleicht die Bank und das Wasser wieder sehen. Ich mag deinen Blick von Januar an sehr gerne.
    Bin gespannt wenn du das Geheimnis von der Schwäbin lüftest wer da erscheint.
    Ich bin dir noch eine Antwort schuldig über die feinen Kekse, ja und bei denen habe ich in den Semesterferien mein Sackgeld verdient. Ich bin ja in der wunderschönen Gegend aufgewachsen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  6. wunderschöne Bilder..
    der Park muss sehr schön sein..
    es ist immer entspannend unter Bäumen zu wandeln..

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  7. Diese Blütenrispen sehn ja fast aus wie Orchideen - toll! Wunderbar deine Baumbilder.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Ich mag Alleen sehr, sehr gerne, da beeindruckt mich deine sehr. Ich bin auch ziemlich gespannt, welche Monarchin du uns präsentieren wirst, ich hab nicht den blassesten Schimmer ...

    Ich mag übrigens auch am allerliebsten vor Ort einkaufen und bestelle nur online, wenn ich es anders nicht bekomme oder der Preis einfach unschlagbar ist. Aber es gibt Menschen, für die so ein Angebot vielleicht sogar die beste, einzige Option ist.

    Hab noch einen schönen Tag ... liebe Grüße, Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist richtig Frauke, meine Senioren z.B., die können nicht mehr selbst einkaufen haben aber auch keinen PC, wissen auch nicht wie man das anstellt. Die engagieren sich eine Helferin und die kauft mit ihnen oder alleine nach Einkaufsliste ein.
      Nachbarschaftshilfe gibt es inzwischen überall. Aber für Leute mit PC, ist das schon eine Option. Obwoh der Edeka hier, da kann man anrufen und die bringen das auch ins Haus.

      LG Eva


      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  9. Liebe Eva,
    wunderbar ist die Allee und die kleinen gelben Blüten sehen aus wir Forsythien und Dein beeriger Kranz ist einfach eine Wucht. Gefällt mir sehr, sehr gut.
    Lieben Gruß
    moni
    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Eva,
    erst heute haben wir (mein Mann und ich) einen Geburtstags-Gutschein eingelöst. Wir waren mit ganz lieben Menschen auf unserem saarländischen Baumwipfelpfad(Näheres hierzu in meinem Blog) und es war einfach nur wunder-wunderschön. Diese veränderte Perspektive - z.B. von oben auf die prachtvollsten Wipfel einer riesigen Rosskastanie zu blicken - einfach gigantisch und ein ganz großartige Gefühl, dem man sich nicht entziehen kann!
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  11. Great series of shots! The park looks like a wonderful place.. I really like the yellow flowers.

    AntwortenLöschen
  12. Der 12tel Blick hat was, nicht wahr!? Mir gefällt er auch ungemein.
    Mein Favorit, das zweite Bild von oben.
    LG lykka

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.