Miauuuu, grüß Gott!

Gestatten mein Name ist Fritz


Ich bin Fritz der Kater und wohne am Wehr der Sägemühle in Bietigheim.



Meine Welt hier ist wunderschön, ich lebe in einem kleinen Paradies und vor allem unter so lieben und netten Menschen, die mich gerettet und in ihr Herz geschlossen haben.



Wie alt ich bin, man weiß es nicht genau, ich denke mal so ein paar Jährchen sind es schon. Wo ich herkomme weiß ich auch nicht. Ich habe es vergessen, oder aber vielleicht wollte ich es auch vergessen.



Vor langer Zeit wurde ich von einem Autofahrer, der mich wohl nicht gesehen hat, angefahren.





Lange lag ich im Straßengraben und miaute ganz schrecklich, es tat so weh und ich blutete. Das Blut versuchte ich wegzuschlecken aber es kam immer mehr. Bis mich Jemand fand und zu mir kam - es gibt sie noch -, nette Menschen, denen es nicht auf das Geld ankommt und die mich zum Tierarzt brachten. Stellt Euch vor, sie haben die Operation bezahlt. Einfach so, obwohl sie mich gar nicht kannten.



Ich hatte Glück, sehr viel Glück und Dank diesen Menschen geht es mir gut, es geht mir sehr gut. Man mag mich, sehr sogar und man achtet auch auf mich. 

Was ich bei dem Unfall verloren habe, ist mein linker Arm samt meinem Pfötchen. Der Tierarzt amputierte leider den Arm, weil er nicht mehr zu retten war. Ob ich gegen den Autofahrer einen Groll habe? Ich weiß es nicht, vielleicht hat er es gar nicht gemerkt, dass er mich angefahren hat. Aber, dass er nicht gemerkt haben soll, dass es einen Knall gab, das glaube ich nicht.




Am Anfang tat ich mich schwer auf drei Beinchen und Pfötchen zu laufen. Aber glaubt mir auch mit drei Beinchen ist das Katzenleben sooo schön und ich kann ganz schön schnell rennen und laufen.





Ich bin zwar sehr zutraulich und komme auch - nur zu lieben Menschen - aber ich lasse mich nicht streicheln. Ich halte immer Abstand zu fremden Menschen, zu groß ist meine Furcht vor ihnen.
Aber, wen ich kenne, mit dem schmuse ich und den mag ich auch. Hier sitze ich oft im Schaukelstuhl oder sitze auf dem Regal und schau dieses Büchlein an. Ein Katzenalbum, extra für mich.



Nein, nein ich mag schon fremde Menschen, aber aufgrund der Erlebnisse, die ich hatte, bin ich sehr sehr vorsichtig geworden.

Wenn Ihr mich mal besuchen wollt, so kommt einfach zur Sägemühle am Wehr in Bietigheim. Ruft einen "Friiiiitttzzzz"
und dann komme ich vielleicht. Wenn Ihr dann eine Katze auf drei Beinen seht, das bin ich. 



Es gibt dort einen Korbmacher und viele viele wunderschöne Dinge und auch die "Zugvögel", das ist ein Ruderverein, sind dort zuhause. 

Ich mag mein Domizil, gehe aber nicht mehr soo weit weg, weil ich doch noch etwas Angst habe.
Seht Ihr wie schön das hier ist! Auf dem Schaukelstuhl liege ich auch oft und schaue auf das Wehr an der Enz. 

Meine Erzählung mit den Fotos, gell ich bin doch noch ein so schöner Kater, übrigens auch kastriert, gehen heute zu




die jeweils am 1. und am 15. den haben wir heute) "Alles für die Katz" veranstaltet.


Wenn ich Euch gefalle und Ihr mich in Euer Herz geschlossen habe, so würde ich mich über einen Kommentar freuen.

Ich bedanke mich garantiert. 

Miauuuu!





Kommentare

  1. Was für ein hübscher Kerl - und ihn hat es eindeutig nicht gestört, dass du ihn mit der Kamera eingefangen hast. :) Schön, dass er nach seinem Unfall so ein gutes Zuhause gefunden hat. Fritz beweist auf jeden Fall, dass Katzen Überlebenskünstler sind und sich auch an extreme Einschränkungen anpassen können.

    AntwortenLöschen
  2. ♥♥♥ ach war für eine herzergreifende Geschichte. Es ist so schön das es solche Menschen gibt und Fritz tut auch gut zuerst immer vorsichtig zu sein. Hätte ich mir für meine zugelaufenen bzw. fremden/bei mir geborenen Miezen auch gewünscht. Ein herrliches Zuhause hat er und das schönste Dankeschön für die Menschen ist doch das er bleibt, auch schmust und ihnen die Lebenfreude auf drei Beinen zeigt.

    Ein toller Post der ans ♥ geht.

    Wünsche dir einen schönen Tag und sende viele Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,
    was für ein schöner Post! Fritz ist allerliebst und klar lebt es sich auch mit nur drei Beinen gut. Katzen sind so anpassungsfähig und hart im Nehmen, ich habe schon einige Male gestaunt was sie alles wegstecken können.
    Dir einen schönen Tag!
    Herzliche Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eva,
    da hat der Fritz ja in Dir den rechten Schutzengel für sich gefunden :-) - und wenn von vier Beinchen eines fehlt, das lässt sich noch gut verkraften, wie es aussieht. Auf alle Fälle ist er ein hübscher Kerl.
    Viele Grüße,
    Jaelle Katz

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine herzerwärmende Geschichte.
    Und was für ein tolles, vorbildliches Verhalten des neuen Herrchens.
    Übrigens, ein richtiges Schmuckstück, der Fritz.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine schöne Geschichte. Und so ein schöner Kater. Glück hat er gehabt im Unglück. Aber nun hat er es ja gut.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Fritz,
    ich freue mich sehr dich kennenzulernen. Habe interessiert die Fotos von deinem Zuhause und Umgebung betrachtet und deine Geschichte gelesen. Ich bin sehr froh, dass sich nach dem Unfall jemand deiner erbarmt, dich gerettet und zum Arzt gebracht hast und du nun so ein schönes Leben führen kannst. Und vor allem, wo man dich achtet und dich liebt. Denn das ist es doch, was zählt im Leben – und was sich jeder wünscht und haben sollte…….

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Fritz, liebe Eva,
    was für ein zu Herzen gehender Post.
    Wie schön, dass es so liebe Menschen gibt, die einen so schönen Kater wie Dich gerettet haben.
    Und Dein Zuhause finde ich auch sehr schön.
    Ich denke, Eve spaziert da oft entlang, oder?
    Euch Beiden nun einen schönen Tag mit viel Sonne,
    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Mich beeindruckt noch mehr diese idyllische Mühle, die so persönlich, so ganz individuell gestaltet zu sein scheint. Da würde ich noch gerne mehr sehen...
    Was Katzen anbelangt: Da gibt es halt nur zwei Gruppen von Menschen: Liebhaber & Hasser. Ich hab da schon viel erlebt in der Nachbarschaft...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar Astrid, ich werde dir noch mehr von der Mühle zeigen, habe auch hier noch jede Menge Fotos, aber jetzt im Herbst ist es noch schöner, mal sehen, vielleicht nächste Woche. Aber ich habe ja ab morgen Abend den Enkel bis zum Sonntag mittag hier und da kann ich da nicht soviel machen.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  10. Eine herzzerreißende Geschichte!
    Man gut das sie ein schönes Ende hat, und Fritzi ein liebes Menschnenpaar gefunden hat in so einer
    schönen Umgebung!
    Hab noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße zu dir sende,
    Britta

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Eva,
    dein heutiger Post ist so schön und die Geschichte von Fritz ließ mich gerade ein paar Tränchen verdrücken. Wegen Merlin, der letztes Jahr Anfang September überfahren wurde. Wenn ich dann bei dir lese, dass der arme Fritz im Graben lag und Schmerzen hatte, wird mir schlecht. Auf der anderen Seite bin ich froh, dass er gefunden und versorgt wurde. Wenn ich daran denke, dass Merlin gelitten haben könnte... aber so wie ich ihn gefunden habe, muss er sofort tot gewesen sein... Wenigstens wurde er wohl an den Straßenrand gelegt, damit nicht noch andere Autos drüber gefahren sind.
    Fritz wohnt ja jetzt sehr schön. In dem Schaukelstuhl mit Blick zur Enz würde ich auch gerne sitzen oder aber in dem beim Bücherregal. SChön, dass du uns Fritz vorgestellt hast.
    Einen schönen Nachmittag.
    Liebe Grüße
    Jessica

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Eva,eine sehr ans Herz gehende Geschichte, die Du wunderhübsch erzählt hast. Wir haben hier rundum auch süße Katzen, aber nicht mit einem solchen Schicksal. Nein, es geht ihnen gut, werden sie doch von allen Seiten verwöhnt.
    Nun freue ich mich sehr, auch Dich zum Bloggertreffen kennenzulernen.
    Also, bis bald!
    Liebe Grüße, Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rose,
      familiäre Dinge gehen vor und das Krankenhaus ist halt auch da. Da haben wir im Moment doch einiges zu verkraften.
      Möchte jetzt aber nicht näher drauf eingehen. Ich wäre gerne zum Bloggertreffen gekommen, aber der Enkel kommt morgen abend (ich hätte aber auch freitags kein Zeit gehabt und wäre nur am Samstag gekommen, außer natürlich dem Theaterschiff, das liegt mir nun gar nicht) und bleibt dann bis zum Sonntag mittag hier. Ich bin ja gespannt, wie ich das die ganze Zeit verkrafte und bin dann ziemlich groggy wohl.
      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  13. Beim Lesen fiel mir sofort ein: dieser Post ist doch wirklich etwas für Traude's A new life (im wahrsten Sinne des Wortes). Was für eine Geschichte mit so schönem Happy-End und ein wirklich schöner Kater ist der Fritz.
    Vielen Dank für die tollen Fotos und die schöne Geschichte dazu.

    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Eva,
    wie schön, dass es Menschen gibt, für die ein Tier keine "Sache" ist!
    Fritz ist wirklich ein hübscher Kerl und seine Umgebung ist etwas ganz Besonderes. Da muss er sich ja wohlfühlen.
    Eine feine Bildergeschichte hast Du erzählt, Danke ♥
    Lieben Gruß
    moni
    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Fritz,

    da hattest du Glück im Unglück und es ist gut so :) Es freut mich sehr, wenn es dir heute wieder so gut geht, ich hoffe es bleibt noch gaaaanz lange so :)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  16. Lieber Fritz,
    da hast du aber ein großes Glück gehabt. Schön dass du jetzt bei lieben Menschen wohnst die gerne für dich sorgen.
    Es freut mich dass du auch mit deinen 3 Beinchen gut zurecht kommst. Ich hatte auch mal einen Kater, Findus , er hat auch bei einem Unfall sein Bein verloren. Er ist auch gut zurecht gekommen, er war ein ganz Lieber.
    Liebe Grüße auch an Eva :)
    Silke

    AntwortenLöschen
  17. Was für eine schöne Hintergrundgeschichte liebe Eva.
    Ich bin ganz ergriffen....auch weil es immer noch Menschen gibt, die Tiere so sehr lieben das ihnen der schnöde Mammon egal ist!
    Liebe Grüße an Fritz und seine Menschen!

    liebgrüßt
    Martina

    AntwortenLöschen
  18. eine sehr berührende Geschichte!
    es ist schön, dass Fritz nun einen guten Platz bei lieben Menschen gefunden hat!

    AntwortenLöschen
  19. Es ist wunderbar, lieber Fritz, dass es Menschen gibt, die deinen traurigen Unfall mit dem glücklichen Ende aufschreiben und anderen Menschen mitteilen. Und glaube mir, wenn die Eva es nicht erwähnt hätte, wäre es mir vielleicht gar nicht aufgefallen, dass du ein Handicap hast. Bist trotzdem ein wunderschöner Kater. Paß auf dich auf und grüße diese lieben Menschen, die dir ein Zuhause geschenkt haben.
    Edith, die Katzenoma

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Fritz,
    jaaaa Du bist wirklich ein gaaanz schöner, den man gerne streicheln möchte! Ich freue mich fü Dich, dass Du so geliebt wirst - das ist ein Segen! Und vielen Dank an die Eva, die Deine Geschichte für uns aufgeschrieben hat!!!
    Seid lieb gegrüßt von mir Fritz und Eva.
    Regina

    AntwortenLöschen
  21. Das ist ja in herzallerliebster Kater, ich kenne auch einen Dreibeinigen und konnte mir erst nicht vorstellen, wie flink man mit etwas Übung als Katze auch mit drei Beinen sein kann. (Und ein dreibeiniger Hocker kann nicht wackeln ;-)

    AntwortenLöschen
  22. Lieber Fritz,
    ach, ich bin so froh, daß ich Eva's Blog und sommit auch Dich, entdekct habe! Oh ja, ihc habe Dich sofort in mein Herz geschlossen, Du bist ein so hübscher und allerliebster Kater. Ich habe Deine Geschichte Wort für Wort gelesen und hatte fast Tränen in den Augen, vor allem, vor Glück, daß Du so liebe Menschen gefunden hast, bei denen Du jetzt so glücklich und zufrieden und mit viel Liebe umsorgt leben darfst!
    Damit ich keine Geschichten mehr von Dir und auch Deinem Frauchen verpasse, habe ich mich per Email als Follower eingetragen :O)
    Ich wünsche Dir und Deinen lieben Menschen ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße und ein freundliches Miau von unserem Mädchen ( unserer Miezekatze ), und bis bald wieder, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  23. welch ein Prachtkerl auf 3 Beinen!...
    Wunderschön bist du lieber Fritz, ich entdeckte dich erst jetzt und bin auch ganz ergriffen von deiner geschichte....
    du hattest Glück, riesiges Glück deine jetzigen Besitzer und Dosenöffner auf deinem Weg zu begegnen. Du hast - wie ich sehe - ein wunderschönes friedliches neues ZUhause gefunden, ich wünsche dir ganz viel Glück auf all deinen Wegen, und nicht so weit forthüpfen auch wenn dir Schmetterlinge begegnen...
    Gruß von Angel - Merlin und Mimii----

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.