Die Heidelibelle grüßt den Creadienstag


Vom Leudelsbachtal und dem Biotop habe ich schon so oft berichtet. Es ist wunderschön dort und
es herrscht eine große Vielfalt an Insekten.




Hier habe ich die Heidelibelle zum ersten Mal gesehen.



Sie ist Rot und somit recht gut für die Aktion von Jutta "Ich sehe Rot" geeignet.
Man muß schon eine große Portion Geduld mitbringen um diese Insekten so zu fotografieren.
Für mich ist so eine Geduldsübung gar nicht schlecht.






Heidelibellen gehören zur Gattung der Libellen-Unterfamilie Sympetrinae, die zu den Segellibellen gehört. Heidelibellen kommen - außer in Australien weltweit  - vor.






Aber es geht heute noch weiter und zwar - wie könnte es anders sein, mit zwei Kränzen. Zur Zeit bin ich einfach verrückt nach Kränzen.





Einen Großen habe ich gebunden und als Herbstkranz dekoriert. Einen kleinen noch dazu, den ich mit einem Kranz der Rosa multiflora der Vielblütigen Wildrose geschmückt habe.  Sie ist ja auch Rot. 


Gebunden habe ich ihn aus den Ranken des Schlingknöterichs.



Er rankt im Garten des Schafnachbarn und ich kann sagen, dass die Ranken dieses Knöterichs sich super einfach zu einem Kranz verarbeiten lassen. Man braucht zum Binden nicht mal einen Draht und er wird als Kranz richtig schön fest und mir gefällt hier der Kontrast zwischen Braun und Grün.
Das sind alte Ranken und junge Ranken. 





Ich werde aber noch weitere Kränze winden, man kann sie immer brauchen, auch als Mitbringsel sind sie gerne gesehen.  

  
Dann habe ich noch etwas probiert, aber am nächsten Tag waren die Blätter halt welk. Ausserdem sind die Brobeerranken etwas gebrochen. Man solle allerdings bei solchen Arbeiten auch Gartenhandschuhe tragen. 
Das nächste Mal werde ich die Ranken mehr an den Draht binden. Der Schlingknöterich schlingt sich tatsächlich an alle Bäume im Garten und Mann war froh, dass ich die Rangen abgeschnitten habe. Von den jungen Ranken muß man aber erst die Blätter und die Blüten entfernen.


 Ach so ja wie geht es:



Einen Draht auf eine gewünsche Länge abzwicken. 
Zu zwei verschiedenen Kreisen legen. 
Vom Masking Tape kleine Stücke abschneiden, zusammenkleben und in Abständen an den Kranz kleben.
Brombeerranke um den äußeren Kreis winden. Anfang und das Ende der Brombeerranke mit Blumendraht festbinden.


Natürlich geht das alles auch mit Hagebutten usw.       




Kommentare

  1. Den Kranz mit den Sonnenblumen könnte ich Dir auf der Stelle klauen, liebe Eva!! Was ist der schön! So ein richtig schöner Herbstkranz.. einfach wunderbar! Soll ich Dir was verraten, Eva!? Mir ist es auch viel zu heiß.. also 32 Grad Mitte September.. darauf kann ich gerne verzichten. Dabei sieht die Natur schon so richtig herbstlich aus. Wenn ich aus den Wald komme, würde ich angesicht der fallenden Blätter gerne einen Tee trinken.. doch bei der Hitze? Nee.. höchstens Eistee ;)) Ganz liebe Grüße und einen feinen Tag, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das ist wirklich eine Geduldsprobe. Ich bekomme sie meist nur im Flug zu sehen, vor allem auch am Pool. Allerdings von wegen mal hinsetzen, ne, nur dann wenn ich keine Kamera neben mir habe ;-)

    Schön gemacht auch die Kränze. Immer wieder was neues auf dem Tisch und Co.

    Hab einen schönen Tag und liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Moin Moin Eva!
    Ich bin platt! Hammer Fotos sind dir da gelungen von der Libelle! Hochachtung!
    Ich krieg irgendwann auch noch einmal eine vor die Linse.......... *inhunnerjahrn ev.
    Hast du gut gemacht! Schön das du die Geduld aufgebracht hast! So entstehen tolle Fotos!!!!
    Deine Kränze sind auch wieder ein Hingugger!
    Traumhaft!
    Hab einen schönen Tag!
    LG Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Britta,
      sagen wir mal so. Ich bin zufrieden und ich habe noch einige auf die Platte bekommen. :-))
      Auch Schmetterlinge, die zeige ich dann am Donnerstag.

      Ja, klar für mich reicht das und ich freue mich natürlich, wenn es so einer Meisterin, wie dir gefällt.
      Du weißt, ich schätze deinen Rat und dein Können.

      Mit lieben Grüßen Eva

      Löschen
  4. Guten Morgen Eva,
    nein was hast Du wieder für hübsche Kränze gebunden. Wärst Du in der Nähe würde ich Dich soooo gern einladen und auf ein rundes Mitbringsel hoffen :))
    Die Aufnahmen der Libelle sind Dir wirklich super gelungen - Gratulation.
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Kränze hast du da wieder geschaffen!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Der Knöterichkranz ist ja klasse.
    Und Libellen habe ich dieses Jahr erstaunlich viele gesehen.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Der große Kranz ist wunderschön. Der kleine auch.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  8. Wow, kann ich nur sagen, liebe Eva! Was Du alles kannst! Da möchte ich Dich gleich noch einmal einladen zu einem weiteren Interview bezüglich "Lieblingsbeschäftigungen" und ich vermeide bewusst das Wort Hobby. Die Kreationen sehen einer wie der andere fantastisch aus. Es sind alle gelungen und sehr schön, besonders jedoch gefällt mir der zarte stachelige mit den Brombeeren dran...

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Erica,
      ich kann nicht viel, so ein kleiner Kranz ist schnell gemacht, gut das liegt mir einfach und deshalb mag ich das auch machen. Nähen wirde ich auch gerne, ich könnte es vielleicht auch, wenn ich mir Mühe geben würde und eine gescheite Nähmaschine hätte und ich hätte sogar Jemand, der mir das wunderbar beibringen könnte. Nur, ich mag es nicht machen und es liegt mir nicht und es dauert mir einfach zu lange.
      Vielleicht, wenn ich tatsächlich mal nicht mehr soviel draußen rumkutschen kann, dann mache ich das, aber im Moment eher nicht.

      Achsoo, jaa dann lade mal ein :-)))

      Grins, mache ich auch, wenn du mal in die Gegen kommst, lass es mich wissen, ich backe auch eine
      schönen Kuchen :_))

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
    2. Meine beiden liebsten und ältesten Freundinnen wohnen a) in Stuttgart b) in Pforzheim. Ich wollte längst auch einmal wieder nach Hohenstein... Und zwar wenn die Besenwirtschaften offen haben.

      Ich wünsche Dir einen schönen Abend!
      LG von Heidrun alias Erica Sta (mein Künstlername, der mich hier bei Google verfolgt...)

      Löschen
    3. Liebe Heidrun,
      Hohenstein = Bönnigheim ist von hier etwas mehr als 10 Kilometer entfernt, das kann man sogar mit dem Fahrrad machen.
      Aber das wär doch mal etwas, da können wir ja mal ein kleines Bloggertreffen veranstalten.
      Ich bin dabei und würde mich freuen. Ein kleines Bloggertreffen, finde, da hat man mehr voneinander, als wenn es so viele sind.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  9. Liebe Eva,

    Deine Aufnahmen von der Libelle sind einfach großartig. Diese Heidelibellen habe ich hier bei uns noch nie gesichtet. Die würde man ja bei dieser Farbe wohl kaum übersehen. Libellen zu fotografieren ist wirklich eine Geduldsprobe. Umso größer ist aber die Freude, wenn die Aufnahmen was geworden sind.

    Dein Kranz sieht wunderschön aus. Da habe ich nun wirklich kein Talent zu und bewundere das immer bei anderen.

    Ganz herzlichen Dank für Deinen schönen Beitrag.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Die Libellenfotos, liebe Eva, sind ein Traum. Ich glaube Dir, dass man dafür viel Zeit und Geduld aufbringen muß. Aber es hat sich gelohnt. Und Deine Kränze stehen dem in nichts nach. Am besten gefällt mir der auf dem Teller. Der ist einfach toll!
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Eva,

    sehr schöne Kränze, die Heidelibelle gefällt mir besonders :) ich habe mich auch schon abgemüht mit diesen Tierchen *g* kaum im Fokus, sind sie wieder weg ;)

    Toll eingefangen.

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Eva,
    wunderbar sind Deine Libellen-Makros. Ich habe erst letztens wieder Libellen gesichtet, mit roten Körper. Jetzt weiß ich auch ihren Namen.
    Deine Kränze sind einfach toll. Du hast da wirklich ein ganz besonderes Händchen!
    Liebe Grüße
    moni
    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  13. Die Libelle hast du wunderbar eingefangen... Und deine Kränze - die mag ich sehr ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  14. Lach, die roten Heidelibellen sehen wirklich wunderschön aus und ich finde es ganz prima, dass sie sich für das Shooting so nett präsentiert. Da hat man es bei den schönen Kränzen etwas leichter beim Knipsen, denn sie können zum Glück nicht wegfliegen :)) Auf jeden Fall hast du sie einzigartig gestaltet, sie sehen aus wie kleine Kunstwerke.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  15. Wundervolle Libellenfotos und allerliebste Kränze, liebe Eva!

    liebgrüßt
    Martina

    AntwortenLöschen
  16. Was für eine Libelle, toll gemacht liebe Eva.
    Die Kränze sind auch wieder alle ein Gedicht,
    schick Dir liebe Grüße
    Doris

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.