Wie gerne wäre ich mitgefahren

Doch leider ging es aus versicherungstechnischen Gründen nicht. 



So blieb es nur beim fotografieren und ich habe ihn in Bauchlage fotografiert und der Fahrer hat sich so gefreut, dass er sich in Positur gestellt hat.

Ein Mähdräscher, ich finde es total klasse. 
Gedroschen wurde auf dem Feld eines befreundeten
Bauern im Leudelsbachtal. 


In der Bauchlage ist es besonders imposant so ein großes Fahrzeug zu fotografieren. 

Klar und dann noch das Ährenfeld

 

Cam Underfoot

Bauchlage ist fein, man erregt schon sehr großes Aufsehen.

:-))))))) Die Leute meinen immer, man wäre hingefallen. 

 






Kommentare

  1. Haha, was für nette Begegnungen man doch haben kann, wenn man sich auf den Bauch legt ;-). Ich bin schlafend im Wald auch schon angesprochen worden: Geht es Ihnen nicht gut? ;-). Toll, wenn das Getreide trocken vom Feld kommt. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva,

    Du hast mir mit Deinem Beitrag schon den ersten Lacher am Morgen verschafft. Es ist schon lustig, was man so alles erlebt, wenn man mal nach unten geht. Die Blicke, Kommentare und natürlich auch die Frage, was man da eigentlich macht.
    Deine Aufnahmen von dem Mähdrescher sind ganz große Klasse. Also ich weiß nicht, ob ich da in Bauchlage gegangen wäre. So auf dem freien Feld kann das vielleicht doch etwas gefährlich sein.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Wenn man sich deine perspektive vorstellt ist es schon ein wenig unheimlich, wenn so ein Koloss auf einem zufährt.
    Aber die Fotos sind dir sehr gut gelungen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    es ist nicht gefährlich. Ich hatte es mit dem Fahrer vorher abgesprochen. In voller Fahrt hätte ich das nicht gemacht.
    Er hat sich ja auch extra so hingestellt.

    Also keine Sorge, ich weiß schon, was ich mache. Aber bald wirds echt gefährlich. :-)) Seid gespannt.

    LG eva

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva,
    Du hast Dich wirklich und wahrhaftig hingelegt? :-) Das hätte ich ja gern sehen wollen! Und der Fahrer hatte wohl daheim dann auch was zu erzählen, sowas passiert ihm sicher nicht alle Tage! ;-)
    Ich wünsche Dir einen sonnigen Mittwoch und schicke ganz viele liebe Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  6. ....für das "tägliche Brot" kann man sich schon mal auf den Bauch legen - gelungenes "CU"!!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  7. Hier wird auch fleißig gemäht und man hört die Mähdrescher bis in die Nacht hinein.
    Tolle Fotos!

    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  8. Voll im Gefahrenrausch, liebe Eva,
    tolle Fotos! Gut, dass Du diese Aktion mit dem Fahrer abgesprochen hattest.
    Liebe Grüße
    moni
    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  9. Großartiger Einsatz...sich dem Mähdrescher (oder dem Fahrer? ;)) zu Füßen zu werfen...
    Tolle Aufnahmen; auch hier wird gedroschen...immer wenn es ein paar Stunden trocken bleibt...
    Liebe Grüße
    Gabi
    http://stich-schlinge.de

    AntwortenLöschen
  10. ...ganz schön riesig, liebe Eva,
    dieser Mähdrescher...das Ährenbild gefällt mir noch besser,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  11. Sind schon riesige Maschinen und auch wahnsinnig teuer die Mähdrescher,
    wenn ich mir da die alten Dreschflegel als Gegensatz vorstelle :D

    Voller Einsatz von Dir, hat sich auch gelohnt :)

    Liebe Grüße
    Björn

    AntwortenLöschen
  12. Keine Angst vor großen Tieren ... ähm Maschinen.
    Super Idee, liebe Eva!
    Liebe Grüße, Christa

    AntwortenLöschen
  13. Diese Maschinen sind wirklich beeindruckend, da würde ich auch gerne mal mitfahren.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  14. Bei so einer Position wird der Mähdrescherfahrer schon gestaunt haben...das hat er sicher nicht oft, dass ihm Frauen so zu Füßen liegen....:-))
    Ein bisschen Abwechslung bei dieser eintönigen Arbeit ist sicher nicht schlecht.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  15. Das ist es auch....in D. auch Mandanten und Freunde mit Landwirtschaft und hatte schon das Vergnügen mal mitfahren zu können^^. War echt klasse und ich ziehe vor dem Beruf der Landwirtschaft den Hut.

    Tolle Aufnahmen sind dir gelungen, das wäre was für ein Landwirtschaftsmagazin ;-)

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  16. was du so alles wagst, gelungene Aufnahmen
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.