Möhren-Risotto

Mit Pecorino und Bohnenkraut




1 Zwiebel
5 ml Olivenöl
300 g Risottoreis
750 ml Brühe
500 g Möhren 
100 g Pecorino
24 eingelegte, schwarze Oliven
Bohnenkraut (getrocknet oder frisch)
Salz, Pfeffer

Zwiebeln klein schneiden und mit dem Reis im Öl kurz anbraten. Mit etwas Brühe ablöschen.

Möhren hineinraspeln.
nach und nach die restliche Brühe dazugeben und insgesamt 20 min köcheln lassen.

Mit Bohnenkraut, Salz und Pfeffer würzen.

Den Käse raspeln und die Hälfte unter das Risotto rühren. 
Die andere Hälfte zum Drüberstreuen servieren.  

Ich gebe die Oliven nicht in das Essen, weil das nicht Jeder mag. Serviere sie aber dazu. 

Ein schönes Rezept uns hat es gut geschmeckt und das geht heute zu Ines sonntäglichen Impressionen. 

Leider darf ich nur ein Bild einstellen, so sind die Regeln. 

Kommentare

  1. Das sieht oberlecker aus, liebe Eva !!! Ich nehme eine große Portion Oliven dazu , da ich fast süchtig danach bin ;-)
    Das Rezept muss ich unbedingt ausprobieren. Hab einen feinen Sonntag ♥
    Viele Lieblingslandgrüße schickt Dir Petra ♥

    AntwortenLöschen
  2. Das, liebe Eva, liest sich gut, ein schönes vegetarisches Gericht.
    Einen schönen Sonntag und liebe Grüße von Edith

    AntwortenLöschen
  3. Hört und sieht sich sehr lecker an!

    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eva, du triffst meinen Geschmack jedes Mal. I love Risotto!!!

    Ganz liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva,
    das sieht wirklich sehr gut aus. Leider müsste ich die ganze Portion komplett allein essen. Mit Reis brauche ich meinen Männer nicht kommen.
    Trotzdem werde ich es mal nachkochen. Geht ja auch als halbe Portion.

    ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.