Mit T in die neue Woche


Kurz und knapp mit dem T in die neue Woche bei Nova.






Es handelt sich um eine Tür, bei der ich noch nicht feststellen konnte, um was es sich hier handelt, 
sie ist an einem alten Haus eingelassen, das an der Stadtmauer von Waiblingen steht. 
Schade, dass immer alles so vollgemalt wird.

Ich wünsche Euch einen wundervollen Sonntag und eine gute Woche, in der ich wohl nicht sehr viel zum Bloggen kommen werde. Ihr werdet es verschmerzen. 

 

PS. 
  Der Kranz mit den Ähren ist gut angekommen. Habe jetzt sogar zwei Bestellungen bekommen. Also werde ich wohl mein eigenes Ährenfeld bepflanzen müssen.
Davon aber dann in den nächsten Wochen. 


Kommentare

  1. Guten Morgen liebe Eva,

    ja, das ist wirklich schade, also wenn dann doch etwas Schönes mit machen aber nicht solche Schmierereien :-( Eine schöne Tür, gefällt mir vom Stil und ich bin gespannt ob du nochmal was in Erfahrung bringen kannst.

    Danke dir vielmals für dein T in die neue Woche. Freue mich sehr dass du mit dabei bist und wünsche dir noch einen wundervoll-entspannten Sonntag.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. ja leider wird immer und überall rum geschmiert..... die Bedeutung des Tore würde mich auch interessieren - viel geht es dadurch ja zu einem Geheimgang?

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  3. Es ist immer spannend der Phantasie Raum zu geben, was da wohl drin sein mag. Schade, dass sie nicht mal schön bemalt wird immer nur beschmiert, diese Schmierfinken sollten sich mal etwas schönes einfallen lassen.
    Herzliche Grüße in die Woche, Klärchen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eva, ich wünsche dir einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Schade, dass es immer wieder Menschen gibt, die sich an fremden Eigentum verewigen wollen!
    Vielleicht kommst du ja noch hinter das Geheimnis, was sich hinter der Tür befindet. ;-)

    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  6. oft weiß man bei solchen Türen nicht, wohin sie führen können...
    interessant sind die Hochwassermarken rechts davon!
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      finde ich toll, dass du die Hochwassermarken gleich gesehen hast.
      Du has recht, gleich unter fließt die Rems und die tritt ganz schnell mal über die Ufer.

      Dieses Waiblingen ist aber auch eine schöne Stadt, genauso wie das Remtal überhaupt.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  7. Liebe Eva.......wie sagt man so schön: "Narrenhände beschmieren Tisch und Wände"

    einen schönen Sonntag wünscht Dir
    Martina

    AntwortenLöschen
  8. Ja, würde auch sagen, dass das Hochwassermarken sind.
    Schmierfinken sterben anscheinend leider nicht aus.
    Schönen Sonntag für dich,
    Gabi

    AntwortenLöschen
  9. Andere Bloggerinnen nennen es Streetart und zeigen es immer wieder. Ich bin allerdings auch nicht begeistert, wenn meine Hausfassade oder Tür bearbeitet wird. Mache ich ja auch nicht ungefragt bei anderen Leuten...
    Alles Gute für die Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Der Ährenkranz ist ja sooo was von schön. Und die Tür auch. Manche finden offenbar keine andere Möglichkeit Selbstwirksamkeit zu erfahren und müssen der Welt so ihren Stempel aufzudrücken ;-(. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  11. Man konnte die Kränze bestellen, liebe Eva?! Na, wenn ich das gewußt hätte.. lächel!! An unserem Haus ist eine ähnliche Tür (sage ich mal, denn ich weiß ja nicht wie hoch diese Tür). Unsere Tür ist ca. 1.30 m hoch und führt in den ehemaligen Kohlekeller. Also einfach nur ein Verschlag unter der Küche. Mein Kleiner wollte es sich dort schon gemütlich machen und ich wollte daraus einen Gänsestall machen. Durften wir beide leider nicht, denn jetzt ist da unsere Brunnenpumpe untergebracht. Liebe Grüße und eine feine Urlaubswoche, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann die Kränze bestellen, sofern man will, ja. Zwei sind bestellt, die muß ich aber noch machen.
      URLAUB? ich bin in Sachen Familie unterwegs und ich habe nicht soviel Zeit zum Bloggen wie sonst.

      Der Urlaub kommt noch.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.