Landpartie

Schiff ahoi!
Dieses fährt heute mit Blümchen zu Helga.





Ein tolles Motto für dieses Land-Gesteck. Gräser und Blüten wirken, als ob sie beim Landgang einer Bootsfahrt auf die Schnelle selbst gepflückt worden wären. 


Die Idee han i neulich ghet, als mir mit em Boodle gfara send.
 



 








Dann habe ich Euch noch ein Gesteck mit den Japanischen Knöterich. Ich bin total begeistert und die Ideen purzeln nur so in meinem Kopf herum.



Um nun wieder ein Diskussion vorzubeugen, weise ich darauf hin, dass man den Japanischen Knöterich auf keinen Fall ausgraben sollte. Wenn Ihr ihn mit nach Hause nehmt, so bitte nur die dicken Stängel, die ihr abschneidet. Die mag ich eben oder aber die Blätter, die eignen sich für Dekorationen und auch zum Essen, entweder roh oder gekocht, eben wie Spinat auch die Blüte kann man auch verfuttern. Ihr werde in den nächsten Monaten noch viele Knöterichvariationen sehen.


Die Knöterichstängel auf die gewünschte Größe schneiden und teilweise auch halbieren, ganz wie es beliebt. 

Zur Vorsorge setze ich noch einen Link ein.


Zwischen die Knöterichstängel habe ich das einjährige Berufkraut gesetzt, nicht zu verwecheln mit dem Kanadischen Berufkraut.


Das einjährige Berufkraut ist ein Neophyt und ähnelt dem Gänseblümchen, nur wächst es weitaus höher. Kommt aus Nordamerika und hat sich in der freien Natur breit gemacht. 
Wildwachsend ist es heimisch geworden, in den Gärten findet man es fast nicht mehr.

Das einjährige Berufkraut hat auch Heilwirkung, so ist es gut zur Linderung von Erkältungskrankheiten. Früher wurde das Berufkraut auch als Zauberpflanze zum Schutz kleiner Kinder eingesetzt. 


Hier empfehle ich dem geneigten Leser, sich - falls gewünscht, erst einmal kund zu machen. 

Ich war etwas überschwänglich  mit meinen Bildern aber mir hat das so gut gefallen. 
 



Da es zwar ein Blumenboot zur Landpartie ist,  ich aber immer noch von Harry Belafonte und seinem Banana-Boot-Song aus dem Jahr 1956 schwärme, 

Hier




Wir sangen immer und die Scheibe lief in der Stuttgarter Olgastraße 93 B rauf und runter.



"Depp dieser Depp dieser Depp, dieser Deeeepp......."



Kommentare

  1. Guten Morgen Eva, Deine Blumenarrangements sind immer besonders hübsch. Wünsch Dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Tolle, tolle Gestecke ;-). Das einjährige Berufkraut haben wir auch im Schulgarten, es ist dort zz. (unter vielen anderen) eine Insektenweide par excellence, besonders Käfer und Mini-Wildbienen tummeln sich daran. Nun muss ich mich erst mal hinsichtlich des Kanadischen Berufskrautes schlau machen, da hab ich gerade nix vor mir. Einen schönen Tag, hier dauerregnet es wohl heute auch..., aber hier wird es gerade sehr gebraucht... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Ghislana,
      das Kanadische Berufskraut findest du hier:

      http://heilkraeuter.de/lexikon/kanadisches-berufskraut.htm

      Sieht auch eine wenig anders aus.

      Lieben Gruß eva

      Löschen
    2. Berufkraut das "s" bitte streichen

      Löschen
    3. @Eva...hat sich bei dir oben im Text auch einmal eingeschlichen ;-))

      Löschen
    4. Seufz, danke liebe Nova, ich habe es geändert, das ist genauso wie mit dem Knöterich, da schreibe ich immer Köterich.
      Danke, ich bin immer dankbar, wenn ich Fehler gemacht, habe, darauf hingewiesen zu werden. DA bin ich mir auch sicher, dass meine Texte auch gelesen werden.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  3. Sehr schön, besonders das Berufkraut hat es mir angetan.
    LG Gaby

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eva, du überraschst mich immer wieder mit deinen Kreationen !!! Das Berufkraut habe ich auch gerade in der Vase stehen, kannte aber bis eben seinen Namen nicht. Vielen Dank für die Aufklärung :-)
    herzliche Grüsse und ein hoffentlich sonniges Wochenende , Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Helga,
      im Moment platzt mir fast der Kopf mit den Ideen die ich habe. Es ist halt immer ein bissele anders
      bei mir.

      Lieben Gruß eva

      Löschen
  5. Schaut klasse aus, super arrangiert macht es gleich gute Laune und bringt den "Sonnenschein" ins Haus.

    Hab einen schönen Tag und liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  6. Danke Eva. Endlich weiß ich, was da bei mir im Blumenkasten wächst. Das Kraut ist so hübsch, ich wollte es nicht rausreißen. Jetzt bleibt es erst recht.
    Deine Gestecke sind wieder richtig toll. Ich muss mich mal damit beschäftigen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein hübsches Blumenschiff, liebe Eva! Ich mag es so gerne anschauen! Das Berufkraut sieht aus wie ein mehrstieliges Gänseblümchen. Kein Wunder, dass es als Schutzzauber für Kinder galt/gilt!! Total niedlich ;)) Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und sage "Schiff ahoi!". Bis bald, Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Moin Eva,
    wunderschöne dein Gesteck!!! Ich mag es wenn die Blümchen nicht gekauft sind...
    Öhmmm, nächsten Mittwoch bin ich wieder @ Home, dann bimmel ich mal durch.
    Ich geh jetzt runter zum Frühstücken..... *gg (Leider sethen da keine Blümchen auf den Tischen, wie gesagt, dem Hotel fehlt noch die Seele...)
    Bis denne....
    LG Britta

    AntwortenLöschen
  9. Hihi,
    bevor ich Deinen Text gelesen habe, habe ich die Bilder gesehen und zuerst gedacht "das sieht ja aus wie ein Schiff" und dann hab ichs erst gelesen. Lustig und sehr schön. Gefällt mir richtig gut ♥

    Liebe Wochenendgrüße,
    Pamy

    AntwortenLöschen
  10. Heute bist du ja wieder besonders kreativ, Eva.
    Die Idee mit dem Knöterich ist klasse und dein Boot gefällt mir auch,
    das sieht so wild und ungezähmt aus. Und ein Boot werden wir auch bald alle brauchen, wenn es dauer-weiterregnet.
    Du merkst, ich bin frustriert! Und dabei darf man ja schon froh sein, wenn einem nichts "wegschwimmt".
    Und nun sollte ich mir etwas Berufskraut suchen. Bis auf mich kränkeln hier alle.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Helga, du bis ja in kreativer Höchstform! Das Schiffchen hat wirklich was ganz freches und witziges und der Wellengang in der Tischdecke - holla, wenn da das Schiff mal nicht unter geht ;-)). Auch das Knöterich Gesteck mit dem Berufskraut (bei mir auch im Garten manchmal zu finden) ist sehr schön geworden. Bin mal gespannt, was dir dazu noch alles einfällt - bekommst sicher bald ein Buchangebot von irgendeinem Verlag um ein Knöterich-Buch zu machen! LG und Danke fürs Zeigen ... Marion

    AntwortenLöschen
  12. Wahnsinnig schön - so fluffig und locker. Das macht Lust auf den Sommer an der schönen blauen Donau - Kopfkino lg aus Wien Martina

    AntwortenLöschen
  13. So natürlich locker und harmonisch in den Farben freue ich mich immer ganz besonders an Blumengestecke.
    Das mit dem Knöterich Gesteck gefällt mir aber auch gut, bei uns glaube ich gibt es den nicht, oder ich habe ihn einfach noch nirgends gesehen. Dein Windspiel aus getrockneten Stängel hat mir schon gut gefallen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  14. Dein Boot, liebe Eva, mit dem stolzen Mast und der zahlreichen Besatzung gefällt mir sehr, eine schöne Idee, sieht ganz nach einer farbenfrohen, lustigen Gesellschaft aus. ABER das zweite Gesteck finde ich ziemlich edel. Das hat was. Und ich habe wieder etwas dazu gelernt. Diese Art von Knöterich kenne ich gar nicht. Oh, Harry Bellafonte ist fertig und ich sage 'Tschüss', ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  15. Ich habe mich spontan in dein "Boot" verliebt. Ganz toll sieht das aus. Den Knöterich finde ich auch super.

    ganz liebe grüße
    nicole

    AntwortenLöschen
  16. Toll, dass du dich von der Bootsfahrt zu einem so schönen Gesteck hast inspirieren lassen, liebe Eva! Wundervoll sommerlich!

    Den Japanischen Knöterich kannte ich bisher nicht, er sieht aber auch sehr dekorativ aus und wurde von dir zu einem hübschen Gesteckt verarbeitet!

    Ganz herzliche Rostrosengrüße

    von der Traude

    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/06/a-new-life-6-zwischenbilanz.html

    AntwortenLöschen
  17. Dein Boot dürfte sehr gerne zu mir nach Udorf schippern, liebe Eva. Wunderschön mit diesen Bauerngarten-Blümchen, die bei mir noch gar nicht blühen im kalten Sauerland ♥♥♥ Hab´ tausend Dank für Deine wahnsinnigen Komplimente zu meiner Figur, bin ja ganz rot geworden ! Aber ehrlich der liebe Gott hat es einfach gut gemeint , ich muss echt nicht viel dafür tun, aber vielleicht liegt es auch einfach an der Ernährung, bin halt ein Obst- und Gemüse -Junkie ;-) Ganz liebe Grüße und ein dicke Umarmung schicke ich Dir ♥
    Die Lieblingslandleben-Petra ♥

    AntwortenLöschen
  18. ...das sind gleich zwei wunderschöne Gestecke, liebe Eva,
    die ich mir sofort auf den Tisch stellen würde...so unterschiedlich sie auch sind, beide gefallen mir sehr...die Farben beim ersten hast du sehr schön zusammen getragen...nach diesem Knöterich muß ich nun wohl auch mal Ausschau halten, so vielseitig wie er verwendbar ist,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, aber nicht ausgraben, sonst bin ich schuld. Nur die Stängel verwenden.
      Sobald es wieder trockener ist, werde ich wieder einen Angriff auf den Jap. Knöterich vornehmen. Ich habe da eine
      ganz besondere Idee.

      Ein scharfes Messer mitnehmen,auf jeden Fall.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  19. Das ist aber mal ein nettes Schiff...da möchte man glatt einsteigen...;-). Schönes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  20. Du überschlägst dich ja mit deinen Ideen!
    Welche Erigeron -Art ist das denn bei dir? Ich hätte immer so gerne das Spanische ( auch Mexikanische ) Gänseblümchen bei mir angesiedelt, klappt nicht.
    Bon week-end!
    Astrud

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid,
      es gibt verschiedene Berufkräuter, wenn du sie genau anschaust, sind sie immer anders. Auch in der Farbe natürlich.
      Ich denke, dass meines hier das Erigeron annuus ist.
      Das hatte ich vergessen zu schreiben.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  21. Wunderschön ... ich bin begeistert von deinen Kreationen.
    Kann leider diese Woche mangels Gelegenheit nicht teilnehmen.
    Liebe Grüße, Christa

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.