Wildkräuterspaziergang

Ein Post heute noch mit dem Wildkräutersalat, den wir auf der Wiese mit unseren gesammelten Wildkräutern gemacht haben. 




Es war toll, das Wetter war toll, die Gruppe war toll. Im Juni gibt es den nächsten.

Liebe Sigrun, ich wollte ja morgen den Rhabarberkuchen zeigen, aber ich zeige dir die
Quiche mit dem Giersch.

Das Glemstal ist so wunderschön. Ich bin ja den Glemsmühlenweg schon so oft gefahren,
aber da es da soviele Wildkäuter hat, hätte ich nie und nimmer gedacht.
Landschaftlich ist das Glemstal wunderbar.



Wenn ich es schaffe, dann kommt vom Kräutergang ein Bericht.


Kommentare

  1. Das sieht ja sehr lecker aus, der Wildkräutersalat.
    Ich hab von meiner Tochter einen Gutschein geschenkt bekommen, für einen Wildkräuter Kurs mit anschliesssendem Kochen.
    Den werde ich im Herbst machen, freue mich.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Eva, da bin ich wieder. Ich komme bei deinen vielen Posts schon gar nicht mehr nach - zwinker.
    Wildkräuter sind was Feines. So gut kenne ich mich da aber leider nicht aus. Na ok, Löwenzahn, Brennnessel, Sauerampfer und so kenn ich schon, aber da gibt es ja soviel mehr. Der Koch in unserem Lieblingsrestaurant hat im Frühjahr oft Wildlräutersalat in der Karte. So lecker!! Ich würde mich riesig freuen, wenn du einen Bericht über den Kräutergang postest.

    GLG und dir einen schönen Sonntag
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. ...der Salat sieht toll aus, liebe Eva,
    und so eine Wanderung könnte ich auch mal wieder machen...die letzte liegt schon länger zurück aber ich habe gute Erinnerungen daran,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Das scheint auch ein wunderschönes Flusstal zu sein. Der Salat sieht jedenfalls sehr vielseitig aus, auch mit Blüten. Ich bin ja seit letztem Samstag richtig überrascht, was man alles so essen kann und alles hab ich mir gar nicht gemerkt. Muss unbedingt auch mal meine Fotos durchsehen. Es gab eine Hexenkräutersuppe, Kräuterbutter mit frisch gebackenem Brot und noch ein Salat, wo die Kräuter dann nur Ergänzung waren. Alles sehr lecker.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  5. Lecker sieht es aus! Und ich freue mich auf die Quiche mit Giersch! Ein schönes Tal... Lieben Abendgruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  6. Dein Wildkräutersalat sieht richtig, richtig lecker aus! Ich habe mal einen in einem Restaurant gegessen und fand ihn köstlich. Aber selbstgesucht und gepflückt schmeckt er bestimmt noch besser.

    45 km radeln - Respekt! Davon bin ich noch weit entfernt, aber zwanzig bekomme ich auch schon zusammen. Wird!
    Wenn tanzen auch als Sport durchgeht, dann kommen wir schon eher ins Geschäft ;-)

    Liebe Grüße und hab einen schönen Abend ... Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 45 Kilometer sind nicht sooo schlimm, ist doch alles flach gewesen. Schlimm wäre es, wenn Berge auf dem Weg gewesen wären aber so ist es nicht schlimm.

      Klar doch tanzen geht auch, wir können uns ja gerne ein orientalisches Lokal heraussuchen, dort kann man wirklich ganz toll bauchtanzmäßig abtanzen, bin gerne dabei.

      LG Eva
      die sich so langsam auf den Heimweg macht

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.