Schlaf gut Baby

Babys Schlaf hat es in sich. 
Dr. med Herbert Renz-Polster ist Kinderarzt und schreibt hier ganz interessante Tips für 
neue Eltern und solche, die es schon sind. 



Nora Imlau ist Journalistin und Mutter von zwei Kindern und berichtete schon in der Zeitschrift
"Eltern" darüber, wie man die Bedürfnisse von Kindern unter einen Hut bringt. 


Ich habe das Buch vom Gräfe und Unzer Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Das Buch habe ich gelesen und manchen Tip konnte ich lesen. Das Buch werde ich an meine Schwiegertochter weitergeben, die sich sehr für das Buch interessiert.

Es geht in diesem Buch um mehr als nur um das Schlafverhalten von Babys, es ist schon erstaunlich, was man alles entdecken kann, was man noch nicht weiß. 
Das Buch ist für Kinder von 0 - sechs Jahren.

Kinder schlafen einfach anders.



Kommentare

  1. Unter Babyeltern und Kinderärzten ist das DAS Thema! Und ehrlich gesagt habe ich inzwischen meine Zweifel, dass es da ein für alle geltendes Rezept gibt. Das einzige, was ich gelten lasse, ist: lasst die Eltern in Ruhe!
    Die sollten lieber mal ein Buch über den Schlaf von Senioren veröffentlichen, das ist nämlich auch ein ganz düsteres Kapitel. Aber da stört man ja nur sich selbst und raubt keinem Arbeitnehmer den Schlaf, der am nächsten Morgen fit für den Job sein muss. Deshalb ist das auch kein lukratives Thema.
    Solche Bücher müssen die Alten schon selber schreiben.
    Heute war in meiner Tageszeitung ein Bericht über einen alten Herrn von 89, der im Eigenverlag einen "Ratgeber für den Weg zur letzten Station und danach" herausgebracht hat, in dem viele Dinge angesprochen werden, die man regeln sollte, bevor der Verstand futsch ist ( wir haben hier seit Monaten in dieser Hinsicht arg viele Versäumnisse der Schwiegereltern auszubaden, aber so was von! Sehr ärgerlich & stressig & teuer! ).
    Aber so ein Buchthema scheinen die Verlage nicht rentabel vermarkten zu können. Na ja, genug gewundert!
    Einen sonnigen Abend!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Ja, der Schlaf der Babys! Für jede Mama und für jeden Papa eine Herausforderung, wenn es nicht klappt wie im Bilderbuch! Ich weiß noch ganz genau, wie ich frierend und weinend vor dem Gitterbettchen gestanden habe um meinen Kleinen wieder zum Schlafen zu bewegen. Oder wie mein GG mit unserem Großen im Gitterbettchen gelegen hat, weil dieser nicht alleine schlafen wollte.. grins breit! Ein 1,86 m Mann im Babybett ;)) diesen Anblick vergesse ich nicht!! Liebe Eva, vielleicht kann das Buch ja wirklich nützliche Tipps bieten.. unsere gefühlt 100 Bücher über Babyschlaf haben nicht geholfen.. kicher! Da mussten wir alle einfach durch!! Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      ganz lieben Dank für deinen Kommentar. Ich habe, mein Baby Jan damals ganz ohne Bücher in den Schlaf bekommen. Aber so ein wenig kann man ja Bücher lesen. Man muß ja auch nicht alles gleich verdonnern.
      Wenn ich an die vielen Bücher über Wohnen, Blumen usw. denke.....! :-)) und was man alles kaufen soll.
      Aber so einen kleinen Tipp kann man ja auch schon brauchen.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva