Erdbeertorte mit Ricotta







Und zum 1. Mai Kaffee gibt es heute 

Erdbeertorte mit Ricotta

Die Erdbeeren sind aus Deutschen Landen, allerdings aus dem Gewächshaus und waren nicht so preiswert.
Man gönnt sich ja sonst nix.

Für den Teig:
30 g Weizenmehl
1 gestr.TL Backpulver
100 g Zucker 
100 g gemahlene Haselnusskerne
3 Eier

Boden backen bei vorgeheiztem Backofen
Heissluft: etwa 160 Grad
Ober-/Unterhitze 180 Grad 

Für den Belag: 

400 g Erdbeeren
1 Bio-Limette (unbehandelt, ungewachst)
4 Blatt weiße Gelatine oder entsprechend Agar-Agar
100 g gesiebter Puderzucker
500 g Ricotta 

Zubereitung:

Für den Teig das Mehl mit Backpuler in eine Rührschüssel geben, und mit einem Schneebesen verrühren, Zucker, Haselnusskerne und Eier hinzufügen. Die Zutaten mit dem Handrührgerät mit Rührbesen zunächst kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe in etwa zwei Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten.

Den Teig in eine Springform (26 cm, gefettet, mit Backpapier belegt) füllen und glatt streichen. Die Form auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen schieben. Den Gebäckboden etwa 25 Minuten backen.

Die Form auf einen Kuchenrost stellen. Nach etwa 
10 Minuten den Tortenboden mit einem Messer aus der Form lösen und auf einen mit Backpapier belegten Kuchenrost stürzen. Tortenboden erkalten lassen. Mitgebackenes Backpapier entfernen. Tortenboden auf eine Tortenplatte legen. Einen Tortenring darumstellen.

Für den Belag Erdbeeren putzen, abspülen und gut abtropfen lassen. Erdbeeren in kleine Stücke schneiden. Limette heiß abspülen und abtrocknen. Schale abreiben und die Limette auspressen.

Gelatine oder Agar-Agar (Anleitung beachten)
in kaltem Wasser nach Packungsanleitung einweichen. Die Gelatine leicht ausdrücken in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze erwämren, bis sie vollständig gelöst ist. Limettensaft unterrühren.

Puderzucker mit Ricotta und Limettenschale gut verrühren. Zuerst etwa 4 Esslöffen der Ricotta-Masse unter die Gelatine rühren, dann mit der restlichen Ricotta-Masse verrühren. Erdbeerstücke unterheben. Die Ricotta-Erdbeer-Masse auf den Tortenboden geben und glatt streichen. Die Torte etwa
 zwei Stunden kalt stellen. Tortenring lösen und entfernen.

Zum Garnieren die Erdeeren putzen, abspülen, abtropfen lassen, halbieren oder vierteln . Die Torte mit den Erdbeeren garnieren.



Kommentare

  1. Liebe Eva, also, wenn diese Torte keine Inspiration ist, dann weiß ich auch nicht...
    Schade, dass Ludwigsburg so weit weg ist, sonst würde ich heute glatt zu Dir zum Kaffee kommen...
    Ganz herzliche Grüße
    Frauke von Lüttes Blog

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmhhh... lecker, Erdbeeren sind das Highlight des Jahres.
    Hab einen tollen 1. Mai liebe Eva.
    GLG Doris

    AntwortenLöschen
  3. Oh lecker Eva. Vielen Dank für das tolle Rezept.
    Wünsch Dir einen schönen 1. Mai liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  4. Da hätte ich jetzt auch gerne ein Stückchen von......liebe Eva.
    Die sieht so lecker aus.......
    und Erdbeeren gehen bei mir immer.....yummie.....
    Ich wünsche dir einen schönen ersten Mai und geniesse von deiner Erdbeertorte
    für mich mit......
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  5. Bei mir hat es heute früh nur zu Erdbeermarmelade gereicht -ist denn noch ein Stück für mich übrig? :-)
    Ich wünsche dir einen schönen Maifeiertag!
    LG Naddel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Komm heute zum Keltenfürst, da bekommst du ein Stück.

      Keltenfürst von Hochdorf.

      LGEva

      Löschen
  6. Liebe Eva,
    ich bin ja nicht so die Süße ;-) doch diese Torte
    schaut wirklich lecker aus, die Erdbeeren machens für mich aus ;-)
    Lg und einen wunderschönen Tag.
    Sadie

    AntwortenLöschen
  7. Sieht auch sehr lecker aus!
    Mein Lieblings-Erdbeer-Torten-Rezept ist verloren gegangen.... *hmpfffffffffff
    Viel spaß beim Kaffeetrinken!
    Sonntagsgrüße sende,
    Britta

    AntwortenLöschen
  8. ...lecker, liebe Eva,
    ein guter Start in den Wonnemonat...bei uns muß erstmal der restliche Geburtstagskuchen weg,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Eva,
    so lecker sieht deine Torte aus. Ich muss mir das Rezept speichern.
    Danke für deinen Besuch und Kommentar, habe mich sehr gefreut.
    Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Maisonntag.
    Liebe Grüße ... Dorothea :-)

    AntwortenLöschen
  10. Ach wie lecker!!! Das Rezept merke ich mir, sobald es wieder Erdbeeren in meinem Garten gibt, lege ich los!
    Vielen lieben Dank für deinen tollen Beitrag. Ich freue mich sehr, dass du mit dabei bist!

    Ganz liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  11. Yummi, sieht die aber oberlecker aus liebe Eva!! ♥ Bei mir gab es heute Rhabarber :)
    Ganz liebe Sonntagsgrüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  12. Mhh, der sieht aber lecker aus (Ricotta mag ich ohnehin recht gerne)!
    Hätte ich heute auch gerne gehabt, mit einem feinen Tässchen Kaffee dazu.
    Ich hatte stattdessen das Kontrastprogramm und habe eine Rakete starten lassen.
    Ha, da schaust du was (ich hab' auch geschaut)?
    Warte nur, bis Ole älter ist ;-))
    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntagabend
    Jutta

    AntwortenLöschen
  13. Nun bin ich wohl zu spät und der ganze Kuchen ist verputzt. So gut wie der ausschaut wohl auch kein Wunder.
    Und Du hast recht, man muss sich auch mal was gönnen, habe ich heute in der Stadt auch, zwei schöne Shirts für den Urlaub....ich freue mich.
    Dir nun einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva