Ein kleines Schaf

das ist so süß.




Vor ein paar Tagen wollte ich nachmittags ein wenig zu den Schafen gehen. Ein wenig im Gras sitzen und ein wenig den Schafen zusehen.

Doch die Schafe waren nicht mehr da. Der Wagen, in dem sie immer Schutz gefunden haben und das Gatter waren weg.

Wo waren "meine" Schafe? "Hat er sie alle aufgegessen" dachte ich bei mir.

Traurig sah ich mich um und machte "määh". Nichts keine Anwort nichts. Sonst hatten sie mir immer geantwortet. Nein, nichts.

Also, die Tiere gehören ja dem Bauern dort oben und vielleicht waren sie dort auf dem Berg auf der Wiese? Ich nahme mein Fahrrad in die Hand und stieg im hohen Gras weiter nach oben und nichts.

ABER, da um die Ecke grasten sie im dichten hohen Gras. Sonst begrüßten sie mich immer, naja, das Gras auf der unteren Wiese war ja auch schon abgefuttert. Aber hier namen die Tierlein keinerlei Notiz von mir.

Aber die Wiese bot sich mir auch mit einigen Überraschungen, viele Käfer, Fliegen und auch Schmetterlinge waren zu sehen und ich habe schön fotografiert. Das dürft Ihr dann an den Sonntagen von Lotta sehen.

Aber meine Schafe waren da und im Gras hinten sah ich ein recht großes Schaf, das sich ein wenig verbarg. Ich traute meinen Augen nicht und was sah ich da. Ein kleines ganz kleines Schaf, ein Baby sozusagen.

Schaut es Euch an, ist es nicht zauberhaft.

Das war meine kleine Geschichte von den Schafen. Ich bin froh, dass ich sie wiedergefunden habe und zudem noch ein Babyschaf.

Und eine Wiese, die soviel bietet, das hätte ich nicht gedacht. Diesen Nachmittag war ich über 5 Stunden auf der Wiese und zu allem durfte ich noch beim Nachbarn einen Kaffee trinken.

Schön hier und überall nette Menschen. 



Ich ging nach Hause mit einer großen Beute auf der Speicherkarte. Auch die Mohnbilder waren dabei, die Euch so gut gefallen haben und noch viel mehr. Man braucht einfach Zeit  und die nehme ich mir für sowas und natürlich auch die netten Gartenbesitzer, übrigens alles Männer :-))))))!

Ich habe zwar keinen Garten, aber ich gehe auch nicht blind durch die Natur. Davon aber mehr demnächst bei Kebo, hier berichte ich über meinen Garten. 





Kommentare

  1. Guten Morgen liebe Eva,

    absolut niedliche Bilder hast du von den Schafen mitgebracht und so ein Lämmchen zu sehen ist dann noch supersüß♥ Kann ich gut nachvollziehen wenn du da Stunden verbracht hast. Sich dafür die Zeit zu gönnen und zu nehmen ist klasse und sollte man auch. Ich finde wichtig wenn alle Menschen den Blick für diese Schönheiten der Natur behalten würden, denn dann gäbe es viel mehr Verständnis wie wichtig der Erhalt und Schutz ist.

    Freue mich dann auf weitere Fotos und wünsche dir noch einen wundervollen Tag.

    Herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva,

    das ist einfach ein Genuss, sich Deine wundervollen Aufnahmen von dem kleinen Schäfchen anzusehen. Ein so kleines habe ich noch nie gesehen - einfach so niedlich. Meins, was ich neulich mal gezeigt habe, war doch schon etwas älter.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Oh was sind das für schöne Fotos, gut das Du weiter gesucht hast. Das Lamm ist ja wirklich ganz entzückend. Und wie neugierig es zu Dir hinschaut.
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Eva,
    ganz entzückende Aufnahmen von diesem kleinen Lamm.
    Eine wunderschönnes Motiv für diesen Naturdonnerstag.
    Lg und einen sonnigen Tag.
    Sadie

    AntwortenLöschen
  5. Ach wie süß - Tier-Babys machen einem immer gleich das Herz ganz weit

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  6. Absolut niedlich...da hattest du ja großes Fotoglück. Ich hätte die Lämmer ja eher um Ostern herum vermutet, aber vielleicht gibt es die ja auch ganzjährig.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch keine Ahnung, wann Schafe lammen, aber das war neu. Ich gehe mal morgen mittag hin und schau,
      wie weit das Schäfen ist. Jetzt muß ich gleich meine Senioren bespaassen.

      Habe aber gerade im Schäferforum gelesen, dass manche Aue zweimal im Jahr lammen kann.

      LG Eva

      Löschen
  7. Liebe Eva, dein Post und das kleine Lämmchen mit der lieben Mama ist so Herz weitend anzusehen!!!
    Wunderschön, ich mag solche schönen Tierfotos ganz besondere gerne, lieben Dank dir, war wieder
    schön bei dir!
    Herzliche Grüße von mir,
    Monika*

    AntwortenLöschen
  8. Och wie niedlich Eva. Ich mag Schafe sehr gern.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein herrlicher Beitrag von dir heute, liebe Eva, für Juttas Projekt.
    Ich hätte mich dort auch Stunden lang herumgetrieben und das Leben auf den Wiesen beobachtet und mich ebenso an den schönen Blumen erfreut.
    Die Aufnahmen vom kleinen Schäfchen sind einfach allerliebst.:-)

    Liebe Grüße und einen schönen Nachmittag wünscht dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschöne Bilder von einem herrlichen Nachmittag.
    Einfach mal in die Wiese setzen - wann tut man das? Sollte man viel häufiger machen.
    Und das kleine Lämmlein ist natürlich Zucker.
    Eva, du hast mich richtig mit deiner guten Stimmung angesteckt.
    Liebe Grüße
    Jutta (die sich jetzt auch einen Kaffee macht!)

    AntwortenLöschen
  11. Oh wie süß! Da fällt mir doch glatt so ein Werbespruch ein: So weich und kuschelig! Danke, dass du deine Schafe gesucht hast!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Eva,
    wunderschön, ach was richtig zauberhaft und schön diese Aufnahmen hier. Das war sicher eine sehr schöne und erfolgreiche Suche nach den Süssen.
    Noch einen schönen Donnerstag und liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  13. So niedlich und was für ein dichtes Fell schon hat.
    Unsere natürlichen Rasenmäher in Nachbars Grundstück kommen seit diesem Jahr nicht mehr, schade.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  14. The lamb baby is so lovely, so pretty, so cute <3 A wonderful post , thank you!

    AntwortenLöschen
  15. Herrlich, liebe Eva!
    LG von Heidrun

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Eva,
    das kleine Schäfchen ist so herzig, da wäre es sehr schade gewesen, wenn du die Bilder nicht wiedergefunden hättest.
    Haha, wo genau ist die Wiese und wo gab es den Kaffee?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  17. Ein ganz herziger Beitrag.....Danke!
    LG, Ophelia

    AntwortenLöschen
  18. ZUCKERSÜß - was soll ich mehr sagen!!!

    GLG Nicole

    AntwortenLöschen
  19. OOOOOOOOOOOOOch wie schön. Solche kleinen Schafe gefallen mir auch immer wieder. Ganz tolle Fotos hast du gemacht. Deine Geschichte dazu gefällt mir auch recht gut. Der Ausflug hat sich also sehr gelohnt.

    Liebe Grüße von
    Paula

    AntwortenLöschen
  20. Das ist so süß,man kann sich gar nicht satt sehen. Ich als "Landei" bin auch mehr als begeistert von diesen schönen Fotos.
    Herzlichst Celine mit lieben Grüßen

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Eva,

    tolle Fotos, ich mag Schafe sehr gerne - vielleicht liegt es an ihrer friedlichen Optik ^^
    vor Jahren habe ich die Geburt eines solchen Lämmleins miterlebt, ein schöner Augenblick.

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  22. Ach liebe Eva, was würde ich ohne Dich machen? ;-)
    Auf Dich ist Verlass, herzlichen Dank für die Insekteninfo! Und danke auch für den Hinweis auf diesen entzückenden Post! Ich liebe ja Schafe, fotografiere sie bei jeder Gelegenheit und durfte schon zweimal bei der Schur dabei sein. Ausserdem darf ich jedes Jahr die neugeborenen Lämmchen bei einem Bauern hier im Dorf bewundern gehen. Und auf der anderen Seite unseres Hauses sind Schafweiden. Guck mal: http://nadias-cottage.blogspot.ch/2015/05/willkommen-auf-der-welt-kleines-lammchen_27.html
    Ob sich da nebst Schmetterlinge und Lämmchen wohl noch weitere Parallelen in unseren Blogs zeigen werden? ;-)
    Hab ein wunderbares Wochenende und mach's gut!
    Herzliche Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  23. Hallo liebe Eva,
    bin zwar noch in meiner Sommerpause, mache aber eine kleine Blogrunde.

    Über Nadia bin ich zu Deinem süße Schäfchen-Post gekommen und bin ganz hin und weg.
    Bei uns im Dorf gibt es einen Bauern der hat über 200 Schafe und auch wenn es für mich schon normal ist ein Schaf zu sehen bin ich doch immer wieder verliebt, erst recht in die süßen Lämmchen. Einmal durfte ich es mit erleben (draußen auf der Weide) wie ein Schäfchen geboren wurde... boah war das aufregend.
    Du hast so wundervolle Fotos gemacht ♥ ... ich bin immer wieder am hoch- und runterscrollen ♥

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.