Die Frühlingsneuheiten und viel Shabby

Bunt ist Welt und wir haben uns heute Gartenmöbel vorgenommen.



Nein, das Bild ist nicht schief, hier geht es den Abhang hinunter.


Ich dachte, dass bestimmt Jeder schicke Möbel zeigen wird, so habe ich ein wenig die Shabbyteile fotografiert, die durchaus ihren Charm haben.


Das sind nun durchaus schöne Teile. Meine Eltern hatten solche alten Möbel, als sie 1935 umgezogen sind und leider haben wir sie entsorgt. Ich könnte mich heute noch ärgern. 


Es sind aber meist diese Plastikgartenmöbel, die in den Garten bzw. der Landschaft herumstehen.


Hier schlägt sogar die Steinfrau die Hände über dem Kopf zusammen. 


Das ist doch besonders hübsch, finde ich. Das habe ich fotografiert, als ich in Kroatien war. Genau in Labin. 



Kein Mensch sitzt auf der Terrasse im Kaffee beim Keltenmuseum in Hochdorf. Naja, es war ja schon abend und saukalt. 


Nochmals total Shabby




Und natürlich meine Balkonmöbel, sie sind schon sehr sehr alt und auch shabby. Sie sind aus Holz und kommen von der Firma Herlag. Gekauft haben wir sie im Jahr 1975, da waren sie sauteuer. So lange begleiten sie mich schon und alle paar Jahre bekommen sie neue Sitzpolster. Sie passen wunderbar auf meinen Balkon, sind  bequem und paktisch.

Ich brauch keine anderen.










Kommentare

  1. Die Steinfrau ist klasse! Ich muss gestehen, ich bin so gar kein Freund von Plastikstühlen...so praktisch sie auch sein mögen...sie haben keine Seele...;-). Lieber ein paar Groschen mehr ausgegeben...und dafür was fürs Leben...;-). Einen schönen Sonntag! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag sie auch nicht diese Plastikteile. Ich habe auch lieber welche aus Holz. :-)))

      LG Eva

      Löschen
  2. Genau weil die Plastikmöbel nichts taugen liegen sie auf der Müllhalde.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pia,
      die Ausstellung mit der Steinfrau in Hochdorf ist keine Müllhalde. Im Gegenteil!
      Ich glaube der Künstler wäre sehr böse, wenn du seine Ausstellung als Müllhalde bezeichnen würdest.
      Plastikmöbel sind auch nicht mein Ding, fands aber sooo schlimm auch nicht und als Müllhalde würde ich das
      auch nicht bezeichnen. Es gibt noch schlimmeres und alles liegt im Auge des Betrachters.
      Lieen Gruß Eva

      Löschen
  3. Huch, hab ich nun schon kommentiert oder nicht? Tolle Sammlung. Solche Shabby-Plastikdinger hab ich auch noch. Es gab Zeiten, da war's so, weil's Anderes nicht gab bzw. für eine fünfköpfige Familie "in Ausbildung" nicht erschwinglich war. Und solange es geht, werden sie benutzt, aber immer weiter an den Rand vertrieben ;-). Dass Plastik eine der eher verheerenden Erfindungen war, deren Folgen man lange nicht erkannt bzw. ignoriert hat, habe ich erst später begriffen. Schon lange kaufe ich kein Plastikzeugs mehr, wenn es sich irgendwie vermeiden lässt... Deine Balkonmöbel gefallen mir auch! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. Die beiden hölzernen Klappstühle mit Tischchen, Tischtuch und Blumenstrauss - ein ganz besonderes Stilleben.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  5. Diese Monoblocstühle sind eine wahre Pest! Ich habe mich während unserer Zeit in der Provence immer gewundert, dass die an allen wunderschön renovierten Ferienhäusern aus Naturstein herumstanden. Offensichtlich hat da das Geld & der Geschmack nicht mehr gereicht. Dass sie bei Ghislana so lange gehalten haben, wundert mich. Ich bin mindestens 3 Mal mit einem solchen Stuhl umgefallen, weil ein Bein abgeknickt oder die Lehne gebrochen ist. Aber sie können halt draußen stehen bleiben ( und dort auch vor sich hin rotten ). Anders als die Herlag-Klappstühle. Die hatten uns meine Schwiegereltern auch zum Einzug ins Haus geschenkt. Die sind auch sehr bequem, mussten aber jeden Abend eingeräumt werden, da nicht wetterfest ( wir haben kein Dach über der Terrasse ). Deshalb haben wir sie verschenkt und sind auf Teak umgestiegen. Die muss man zwar auch pflegen, aber nicht so viel.
    Polster habe ich jede Menge, habe ich gestern mal wieder feststellen müssen, als ich Kissen herausgesucht habe...aber meist auch passend selbst genäht.
    Dann genieße mal deinen Balkon!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. ...deine Balkontischgruppe sieht sehr einladend aus, liebe Eva,
    das tun nicht alle deine Bilder...schön, wenn so bequeme Stühle einen so lange Zeit begleiten können,

    liebe Sonntagsgrüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgitt,
      das wollte ich auch gar nicht, habe ich doch geschrieben, dass die anderen heute bestimmt schöne Bilder zeigen.
      Aber schöne Bilder können manchmal auch nicht darüber wegtäuschen wie es hinten aussieht. Habe ich heute bei einer
      sehr schönen Radtour erlebt, schicke Terrassenmöbel, niemand war im Garten und als wir hinten schauten, der Weg führte vorbei. Naja!!!

      Schöner Schein!

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  7. ....schön oder nicht schön - praktisch oder unpraktisch - alt oder neu, am rechten Platz und mit netten Leuten ist jedes Gartenmöbel recht ;-))
    Schönen Wochenstart,
    Luis

    AntwortenLöschen
  8. Wunderbar, dass deine Möbel aus Holz nun schon so lange halten....meine Devise ist auch...lieber anfangs etwas mehr ausgeben...dafür hält es dann länger und ist kein Wegwerfprodukt. Kunststoffgartenmöbel kann ich nicht ausstehen....auch meine Eltern hatten eine langlebige Holzbank. Meine Holzmöbel sind allerdings auch schabby...sieht man nur nicht so auf dem Foto. Ich müsste sie mal wieder streichen.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  9. Die Holzmöbel sind richtig schön.
    Schade, dass die sich nicht jeder leisten kann. Denn günstig sind die keineswegs.
    Bei uns zu Hause gab es bislang immer Plastik. Und die haben wir nun auch schon 20 Jahre.
    Die Stapelstühle sind allerdings gruselig.
    Deine Bilder sind eine tolle Sammlung.
    Schöne Woche dir...
    Andrea

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.