Und immer wieder der Enkel!

Guten Morgen,




mein Paket vom Osterwichteln bei Nicole ist vor ein paar Tagen eingetroffen. Es stand die ganze Zeit hier herum und lachte mich an.
 
Noch habe ich es nicht aufgemacht, noch ist ja nicht Ostern. Da schreibe ich dann einen extra Post drüber. 

Die Woche war ziemlich heftig. Am Montag hatte ich einen Termin im Staatsarchiv in Stuttgart, diese Ahnenvorschung, ist recht anstrengend und frustrierend, zeitweilig hatte ich Magenschmerzen und fragte mich, wieso ich das denn auch mache?!
Dann kamen meine Senioren (da überlege ich mir, ob ich das nicht aufgebe, das geht aber leider nicht so schnell) und am Mittwoch habe ich endlich mal mein Auto gewaschen. Nee, die Waschanlage hat das gemacht und ich habs rausgesaugt. Dabei doch immerhin 5 Euro verstreut im Auto gefunden, bevor diese vom Staubsauger geschluckt wurden. 

So ein Auto ist ne richtige Spardose. 

Die Katzen sind am Donnerstag wieder in Pension gekommen. Die Nacht von Donnerstag auf Freitag war ganz schön anstrengend. 
Henry machte sich in meinem Bett breit und Penelope belegte den großen Korbsessel und ich? 

Ja, ich wollte am Donnerstag ins Bett liegen und der Kerl ging nicht raus aus dem Bett, im Gegenteil, der knurrte und 
fuhr die Krallen aus. Ging einfach nicht. Ich legte mich in mein Bett und das erklärte ich ihm auch. Nö, der regte sich nicht. Also machte ich mich ganz klein und schließlich hatte er gewonnen. Ich bin ins Wohnzimmer mit einer Decke umgezogen aufs Sofa. Nein, jede Nacht mach ich das aber nicht. 

Den kompletten Karfreitag belegte Henry MEIN Bett.
Er war nicht sehr erfreut, als ich gestern die Decke zurückschlug, um ihn zu fotografieren. Der kann ganz schön böse gucken. 

 
Ja, ich weiß Katzen gehören nicht ins Bett, aber ich bin die Oma und da macht man manches, was man sonst nicht tun würde. VORSICHT, dass er nicht aus dem Bild springt.
Es hat etwas Gutes, ich brauch keine Betten mehr zu machen. Habe ich sie aufgeschüttelt, macht sich der Kater breit.
Die Katzen schlafen nur, da wird man von Zugucken schon müde. 

Schnarchen Katzen immer? Diese Beiden machen das, die sägen ganze Wälder um.
  

Nun wird der kleine Mann am 6. April schon drei Monate alt. Das geht aber auch schon schnell und das ist ein goldiger Bobbel. Anfang Mai, wenn alles klappt wird er getauft. 
Ein nettes Familienfest, auf das ich mich freue.


Wenn man ihn auf den Arm nimmt, lacht er und grinst. Ja, er will auch nicht mehr liegen, er will  schon etwas mehr sitzen, oder aber stehen, aber das geht doch noch nicht. Legt man ihn hin, meckert er.


Ein kleiner Quirl, also von meinem Sohn hat er das nicht, der war eher etwas ruhig. Aber dieser kleine Mann, mein lieber Schwan, der ist sowas von lebendig und an der Umwelt interessiert.

Dem kleinen Mann habe ich mal wieder Stampler usw. mitgebracht, nein nicht selbstgenäht, selbst gekauft und da alles in schönem Blau. Mein Schwiegertochter mag es auch nicht, wenn alles so bunt ist. Aber das ist Geschmackssache.



Nachdem zu befürchten ist, dass mein großer Rechner den Geist aufgibt und ich nur noch das Laptop habe, habe ich endlich einen neuen Lappi gekauft. Auf dem großen Rechner läuft kein Windows 10, sondern nur auf dem vier Jahre alten Lappi und ich meine, nach so einer langen Zeit kann man mal einen neuen Rechner kaufen. Dieses Windows 10 hat aber einige tolle Funktionen, ich bin ganz begeistert. 

Heute schauen wir mal, was am See gegeben ist und morgen werden wir im Gottesdienst singen. Danach werden wir schön essen gehen, da freue ich mich schon drauf. Ein Lokal in der Nähe der Solitude. 

Genauso werden wir es am Ostermontag halten, ich brauch nichts zu tun. Dafür habe ich gestern einen Kuchen und Hasen aus Mürbteig gebacken.
Da habe ich welche (siehe oben) schon zum Frühstück gegessen.


Diese Mürbteighasen, hier habe ich das Rezept von meiner Mutter, das sind keine einfachen "Ausstecherle" sondern hier nehme ich als Rezept "die Mailänderle".
Der Mürbteig ist einfach wunderbar und genial.

Eine italienische Ostertorte mit Reis. Sie ist ein wenig aufwändig, aber es lohnt sich. Wer das Rezept möchte, gerne! 




Meiner Schwester habe ich - sie lädt zum Essen am Montag ein - einen Osterkranz (ein Wunsch) gebastelt. Zum Eierkranz hat es nicht mehr gereicht.



Nun wünsche ich Euch einen schönen Samstag und vergesst die Zeitumstellung nicht.

Ich setze mich jetzt mit den Hasen zu Andrea an den Tisch.



Kommentare

  1. Guten Morgen Eva,
    bei dir ist ja was los. Die Senioren zu betreuen ist mächtig aufwendig und auch anstrengend. Du solltest auch mal an dich denken! Du bist scheinbar nur in Aktion.
    Den dicken Kater hätte ich vors Bett geschoben. Na sag mal, wer ist denn der Chef bei euch?
    Herrlich diese kleinen Geister. Den Kleinen Kerl meine ich, deinen Enkel.
    Die Serie haben wir uns angeschaut, weil wir wissen wollten wie Berlin damals aussah. Einige Plätze erkannten wir. Ich glaube, uns interessierte weniger die Handlung.
    Ich wünsche dir ein schönes Osterfest,
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,
      Chef bei uns ist Henry und wenn ich ihm sage, dass du geschrieben hast, er wäre dick.
      Oooohhhhhooo, ja es ist stolzer Kater und viel sind aber auch die Haare. Ein Kater eben.
      Es ist ja wie in der Menschenwelt. Meist sind die Katers immer etwas fülliger. :-)))

      Ja, so ging es auch Rainer, er wollte die Sendung auch wegen Berlin von früher anschauen, deshalb hatte er dann auch abgeschaltet, weil das ja auch nicht mehr geht. So viel sah man ja auch nicht.

      Nun immerhin haben wir das KdW erkannt.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
    2. PS.
      Keine Sorge, ich denke schon an mich. Ich komme wahrlich nicht zu kurz.
      Ich kann nur eines nicht, nur stillsitzen und mich muß ein Buch schon sehr fesseln,
      dass ich sitzenbleibe.

      Lieben Gruß Eva
      die jetzt einkaufen geht.

      Löschen
  2. Auch wenn ich schon 8 Enkel habe, so ein kleines Kerlchen würde ich auch ganz gern nochmal in den Armen rumschleppen.......... lach. Und blau ist meine absolute Lieblingsfarbe.
    Von den anderen leckere Sachen möchte ich lieber erst gar nich naschen, meine Zuckerwerte hatten sich so schön gebessert.......... seufz.

    Baci, Monika

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,
    deine zwei Gäste sind ja zauberhaft, auch wenn der Herr ein bisschen den Ton angibt. Mich würde es nicht stören, wenn er im Bett mit ist, aber nicht auf diese Weise. Es ist ja schließlich dein Revier. Wie lange werden die zwei Süßen deine Gäste sein? Du zeigst schon noch ein bisschen von ihnen oder?
    Schöne Ostertage wünsche ich dir.
    Bis bald und liebe Grüße
    Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber klar doch mache ich noch ein wenig Fotos von den Lieben.
      Aber die pennen doch nur und schnarchen. Naja, wird schon werden.
      Sie bleiben bis Mittwoch da.
      Dann werden sie wieder abgeholt. Dann isch wieder Ruhe.

      Lieben Gruß Eva
      mir macht es nix aus, was für ein Kater in meinem Bett ist.
      ;-)))

      Löschen
  4. Feriengäste geniessen auch bei uns besondere Aufmerksamkeit.
    Der Kater hat halt schnell gemerkt wo er am meisten beachtet wird!
    Die Freuden mit deinem Enkel kann ich gut verstehen, gehe mir sicher genauso, wenn ich welche bekommen würde!!
    Schöne Ostertage wünscht, Pia

    AntwortenLöschen
  5. Heute zeigst du ja mal wieder jede Menge Schönes.
    Die Babyklamotten gefallen mir auch sehr gut, nur bei den Stoppersocken musste ich schmunzeln. Diese Industrie... welches Baby braucht denn bitteschön Stoppersocken? Damit es nicht aus der Wiege fällt? ;-)
    Ich wünsche dir ein wunderschönes Osterfest, liebe Eva
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast mich ertappt mit den Stoppersocken. Ich weiß, ich fand die nur sooo süß und ich bin Oma und ich darf das kaufen. Fertig! ;-)
      Nein, er braucht das tatsächlich nicht. Aber wenn Ole so weitermacht, dann kann er bald gehen.
      Dann braucht er Stoppersocken, aber die passen nicht mehr und da das nächste Baby unterwegs ist, nein nicht bei uns, sondern bei der Cousine in Polen, kann man das ja weitergeben.
      Oma hat heute wieder so schöne Babysachen gefunden, die man nicht braucht.

      Schöne Ostern
      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  6. Liebe Eva,
    ja, Kater können schnarchen und das nicht zu knapp. Hier ist ebenfalls solch ein Musterexemplar, was für Behaglichkeit sorgt. Ich muß gestehen, daß ich das sehr mag, wenn der Herr Mautz vor sich hin schnorchelt. Aus unseren bettn aber hat er uns noch nie vertrieben. So weit kommt das noch ;-)...
    Auch wenn Du Ole nicht ganz zeigen darfst, auch Teilansichten von ihm finde ich entzückend. Wer schon nicht?! Ich wünsche Dir frohe Ostern!

    AntwortenLöschen
  7. Nur ganz kurz Dir liebe Ostergrüße da lasse liebe Eva, so niedlich das Foto beim Baden. Solche hat wohl jedes Elternpaar in Hülle und Fülle. Ach ja, was habe ich meine Kinder gerne gebadet :)
    Schöne Tage
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  8. Oh ein bisschen dick scheint mir Henry auch :-) Aber er ist so ein schöner. Genauso wie Penelope! Und nein Katzen scharchen nicht immer. Ist eben wie bei den Menschen: mal so und mal so. Und ganz ehrlich. Meine Bonny kommt aucu zu mir ins Bett. Ich mag das. Aber die Chefin dort bin ich!

    Nun wünsche ich dir schöne Feiertage. Die sind ja prallgefüllt bei dir!
    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt muß ich den Kater aber mal in Schutz nehmen. Das ist ein Britisch-Kurzhaar Kater und er heisst
      Janosch Champion vom Weihungstal. Sein Vater war Pascha Champion vom Weihungstal und ebenfalls
      so gut genährt. :-))).

      Das ist aber tatsächlich bei diesen BKH Katern so, das ist nun mal die Rasse.
      Bei den Damen ist das ein bisschen anders. Penelope Monde Rouge vom Weihungstal ist nicht so gut genährt, aber auch hier sind die Damen auch anders.

      Aber lt. Tierarzt ist Henry im Rahmen, allerdings bekommt er Spezialfutter damit er nicht noch dicker wird.

      Ist halt wie bei den Menschen manche sind dick und manche halt nicht.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  9. Liebe Eva,
    ein süsser Knabe war dein Sohn als Baby. Ich glaube, dass Ole auch so süss ist. Diese Augen... Wahnsinn.
    Der Kranz ist dir ganz toll gelungen. Ich wünsche dir ein schönes und gemütliches Osterfest.
    Liebe Grüße ... Dorothea :-)

    AntwortenLöschen
  10. Der Osterkranz für Deine Schwester, liebe Eva, ist wunderschön. Da wird sie sich aber freuen! So ein Geschenk ist viel wertvoller als ein gekaufter Blumenstrauß. Und die Sachen für Deinen Enkel finde ich auch toll. Ich schaue auch immer nach Kindersachen für meinen Enkel. Leider liebt meine Schwiegertochter mehr den 'Flohmarkt-Look', shabby style oder wie man das heute nennt. Deine Einstellung zum Enkel und zum Oma-Sein gefällt mir auch. Auch ich liebe meinen Enkel über alles. Aber mir genügt auch ab und an. Besonders Einzelkinder können sehr anstrengend sein. Und wie ich lese, macht 'Sir Henry' es Dir auch nicht gerade leicht. Aber ein Schöner ist er schon!!! In dem dichten Fell möchte ich auch gerne mal wuseln. Aber ich fürchte, das würde er gar nicht wollen. Frohe Ostern und liebe Grüße, Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ja, ich fürchte Ole wird sehr anstrengend. Aber ich denke, dass ich das schon schaffen werde. Nein, ich glaube Henry will tatsächlich nicht. Er ist sehr scheu und Penelope auch. Im Moment pennen die schon wieder. Ich werde im nächstenLeben Katze bei meinem Sohn auf jeden Fall.
      Ich finde es klasse, dass sie den Ole ohne wenn und aber akzeptiert haben.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  11. Beim Lesen werde ich ja schon müde ;-D
    So viel Aktivitäten bei dir!
    Ich bin Frühjahrsmüde....
    Ich könnte mich auch nur neben Pubsi hinlegen, wenn ich sie so anschaue.
    Das hört sich mnach einem schönen Osterfest an!
    Genießedie Zeit, liebe Eva!
    Wer weiss wie lange man noch kann...
    Ich wünsche dir ein frohes Osterfest in Kreise deiner Lieben!
    Bis denne,
    Britta

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Eva,
    du kennst sicher den Spruch "Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal". Deine beiden Gäste scheinen da keine Ausnahme zu sein - grins. Der Enkel zukersüß, der Kranz total schön und gebacken hast du bei dem vollen Terminplan auch noch. Junge, Junge wieviel Stunden hat dein Tag??

    liebe grüße
    nicole

    AntwortenLöschen
  13. So ein schöner Post.
    Als Vierfachmama liest man so was so gerne.
    Wünsch dir wundervolle Ostertage, Jana

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Eva,
    da ist ja ordentlich was los. Die Katzen sind super. Deren Willenskraft ist ja oft besser als die unsere. Und Dein Enkelkind ist wirklich goldig. So wie das schreibst ist das total goldig und überhaupt nicht nervig. Seniorenbetruung ist sehr anstrengend. Als die Schwiegermutter noch lebte waren das bei uns immer schlimme Stunden. Meine Eltern dazu, da gab es immer einen Kampf wer im Mittelpunkt steht. Die Schwiegermutter lebt nun nicht mehr und meine Eltern sind im Seniorenheim. Und obwohl es immer anstrengend war sehne ich die Zeit zurück.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie schöne Ostern.
    Liebe Grüße Claudia

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Eva,
    Du hattest eine schöne Woche, mit so vielen Terminen wird es wenigstens nicht langweilig. Und genau, man muss nicht immer so aufeinander hängen. Weniger ist manchmal mehr. Hab einen schönen Sonntag und ich bin auf dein Päckchen gespannt... Liebe Grüße Nicole

    AntwortenLöschen
  16. Dein Post ist wie immer kunterbunt. Ich wünsche dir frohe Ostern! Regula

    AntwortenLöschen
  17. Jetzt habe ich hier noch hereingelesen und konnte gar nicht aufhören, was du alles für die Katzen machst liebe Eva, alle Achtung!!! Mein Bett würde ich nicht hergeben...und bei dem Kinderbild habe ich erst gedacht - da ist nun doch ein ganzes Bild vom Olekind, da ist es ein Bild aus der Vergangenheit. Man kann erahnen wie der kleine Ole aussieht - so süß!!!
    Die Osterkekse sehen verführerisch aus, die Torte auch und das Ostergesteck ist wunderhübsch.
    Schön, dass ich nachgesehen habe - lieber Gruß, Katja

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.