Ostereierkranz

Vor ca. zwei Jahren habe ich mich mal an einen Eierkranz gewagt. Irgendwo hatte ich das gesehen und wollte das auch.




Nur wo bekam ich die Eier her? Soviel esse ich ja nicht, mag ich auch nicht.

So habe ich die ganze Bekanntschaft aktiviert, mir leere Eierschalen und zwar in der Mitte aufgeschlagen, zu bringen.


Das hat ganz gut geklappt. Ich konnte also diesen Eierkranz basteln. 

Wieder mal auf einen großen Strohrömer die Eierschalen (gut ausgewaschen) mit Heißkleber rundherum um den Kranz festkleben. Ich will jetzt nicht schreiben, wie oft ich mich verbrannt habe.

Weil mir die Eierschalen zu leer waren, habe ich Wachteleier, wie schon bei meinem anderen Kranz hineingegeben und habe den Kranz mit Moos und Federn geschmückt.

Allerdings trotz gutem Auswaschen hat der Kranz nach einiger Zeit gemüffelt. Ganz komisch,
dass ich ich dann entsorgt habe.

Inspiriert für diesen Kranz hatte mich damals
Ilona aus Berlin, leider hat sie ihren Blog eingestellt.
Schade!  

Mehr Kränze hier 

http://rundumludwigsburg.blogspot.de/2016/03/drahtosterkranz.html 

http://rundumludwigsburg.blogspot.de/2016/02/oster-bzw-fruhlingskranz.html 

Er geht auch an Naddels Frühlingsaktion






Kommentare

  1. Das ist ein sehr schöner Kranz. Mal was anderes. Bei mir sind grad gaaaaaaaanz viele Eierschalen in der Biotonne gelandet. Aber wenn der Kranz eh gemüffelt hat, ist es vielleicht schade um die viele Arbeit, obwohl es sicher Spaß gemacht hat.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  2. Schade, dass du dich nicht mehr daran erfreuen kannst, so schön ist der Kranz geworden!

    Hab ein schönes Wochenende ... lieben Gruß, Frauke

    AntwortenLöschen
  3. Hast Du den Kranz mit Essigwasser gewaschen, Eva?! Das ist mein Geheimnis für unsere traditionellen Kresseeier!! Schade um den wunderschönen Kranz (und die ganze Arbeit!)! Herzliche Wochenendgrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne mit Essigwasser?
      Dann stinkt er nicht mehr nach Eiern? Vielleicht mache ich nochmals einen aber wo nehme ich die ganzen Eier her?

      Schaun mer mal!
      Zudem kommt auch, dass er sehr empfindlich ist, der Kranz, die Eier zerbrechen sehr leicht.

      LG Eva

      Löschen
  4. Hallo Eva toller Kranz,gefällt mir sehr gut.Ich bin ja nicht so der Osterdeko Mensch.Weil Minzi den auch so mag,wie meine Christbaumkugeln:)Wünsche dir eine schöne Woche,lg Elke

    AntwortenLöschen
  5. Ein kleines Kunstwerk!-
    Übrigens trage ich meine Narben vom Heißkleber an den Händen stolz wie ein Veteran, zeigen sie doch, dass ich in meinem Beruf beim Basteln mit den Kindern keine Schmerzen & Mühen gescheut habe, damit die Kinder ihre Martinslaternen oder Weihnachtsgeschenke fertig bekamen :-D
    Dein farbiger Header tut gut! Gestern mochte ich gar nicht die heile Welt der Blogs anschauen...
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Wie schön ist das denn?! So ein Frühlingskranz ist einmal etwas genaz anderes und wunderwunderschön! Schade, das du ihn schon entsorgen musstest. Herzliche Grüße, von Meisje

    AntwortenLöschen
  7. Dein Eierkranz gefällt mir sehr gut. Schade musstest du ihn entsorgen. Hätte jetzt auch kein Rezept wie man ihn besser reinigen könnte. Im Rosenwasser baden oder mit Parfüm einspritzen... ? ;-D
    Die Idee ansich ist Spitze.
    Schöne Ostern
    lg Gabriele ☼

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.