Tiere im Winter

Da gibt es heute Tiere im Winter zu sehen.  

Ich kann keine Tier im Schnee zeigen, wenn überhaupt Schnee, dann hatten wir den nur kurz und dann waren keine Tiere da. 

Penelope die Britisch Kurzhaar Katze meiner Kinder ist im Winter genauso lieb und schläfrig, wie den den ganzen Jahreszeiten sonst auch. Es ist die Art der BKH Katzen, dass sie sehr ruhig und schmusig sind. Ich freue mich, dass ich beide Katzen Henry (er stand leider nicht zur Verfügung, weil er sich im Regal versteckt hat) und Penelope (beides Zuchtnamen) über Ostern und im Sommer nochmal als Pensionsgäste hier bei mir haben darf.

 

Tiere im Winter habe ich auch direkt vor meiner Nase. Auf den Bäumen hocken die Ringeltauben. Grrrrr! Ich hätte ja nichts gegen sie aber ständig du du duuuu, du du duuuu!
Im Moment sind sie ja noch recht ruhig, aber es kommt der Frühling und dann geht es den ganzen Tag. Mein Nachbar hat schon gerufen: "Wenn Ihr jetzt die Gosch net haltet, dann verschieß ich Euch!". Nein, tut er ja nicht, aber selbst die Drohung nützt nix. Manchmal ist es schon wirklich nervig. 

Wobei ich immer denke, "wie geht verschießen", heißt doch eher erschießen. Aber das ist nun mal wieder die schwäbische Sprache. Schwer und die dieser Sprache eigene Grammatik ist nicht so einfach! Schwäbisch ist eine Sprache und kein Dialekt. 




Meine Schafe von der Wüste (das Gewann heisst so), die sind so schön und mein Eduard vom Leudelbachtal, eine Schnecke mit Kaltschicht, die schläft noch und ich habe sie gerettet, ob sie es mir dankt? Schon wieder Ringeltauben und ein Meislein.


Und dann noch meine Gänse,
meine Schwestern und Brüder :-)).

Windofine,
Gertrud,
Martin und
Martina

Wir haben ein sehr gutes Verhältnis zueinander. Doch und sie dürfen hier auch leben und werden nicht verspeist, das ist doch eine Freude. Mein Laufweg führt mich immer an ihrem Garten vorbei und sie kennen ich schon am Tritt. Sie gackern schon, wenn ich in den Weg einbiege und ich komme nie an ihnen vorbei, um ihnen Guten Tag zu sagen. Das würden sie mir übel nehmen.

Wir haben noch einen Bauernhof hier mit Kühen da werde ich demnächst davon berichten. Die Kühe haben hier ein tolles Leben. Aber letztendlich landen sie auch im Kochtopf. 

Ich freue mich, wenn ich meinen Enkel da alles zeigen kann. 



Und natürlich wieder meine Lieblinge die Ringeltauben. 
Ich mag sie sooooo sehr!





Ich habe Euch noch etwas. Diese Amsel besucht mich ständig und verkackt mir meine Balkonbrüstung. Sie ruiniert mir meinen Ährenkranz und pickt die Körner aus den Ähren. Was solls, im Sommer gibt es einen neuen Ährenkranz.

Hab die Felder ja vor der Nase.




Und jetzt gehe ich mal schauen, wo es noch alles Tiere im Winter gibt.




Nun habe ich mir überlegt, mit was für einer Musik ich Euch heute erfreuen kann,
bzw., was zu diesem tierischen Post passt.

Vielleicht kennt Ihr den "Entensong" aus den
60er Jahren. Ich finde ihn heute noch klasse.





Nein, ich habe keine Enten, leider nur Gänse








Kommentare

  1. Ein buntes Sammelsurium an Wintertieren hast du uns hier gezeigt! Ich glaub, dein Nachmbar ist ein Ringelauben-lieber Mensch, deshalb "ver"schießt er die Tauben nur. Ich glaub, das heißt soviel, wie sie durch Schüsse in die Luft (oder Steine auf den Baum, wer weiß) zu vertreiben :-)
    Gehören die Schafe wirklich dir?
    Alles Liebe und einen schönen Sonntag wünsch ich dir, Babsy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Babsy,
      nein, es sind nicht meine Schafe. Aber alles was scheinbar herrenlos hier rumkreucht und -fleucht, "gehört" mir, sogar "meine" Gänse. :-))

      Nein, nein die Schwaben verschießen sich und alles. Das ist wirklich so.
      Die haben halt schon eine eigene Grammatik.

      Ebenfalls einen schönen Sonntag
      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  2. Ach die Schafe...sind heute meine Lieblinge...und die kleine Amsel am Zaun...Hier könnte ich heute einige triefend nasse Tiere präsentieren...es schüttet wie aus Kannen...Einen schönen Sonntag! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lotta,
      geschüttet hat es gestern bei und und wir sind klatschnass geworden. Aber heute morgen war es
      total schön zu laufen, frische Luft gute Kilometer, alles in allem klasse und auch viel gesehen auch ohne Foto, den kann ich beim laufen nicht gebrauchen.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  3. Liebe Eva, ich weiß gar nicht was ich zuerst erwähnen soll? Die klugen Gänse? Die wolligen Schafe? Die aufgeplusterten Spatzen? Allesamt wunderschön!! Vielen Dank, dass Du diese wunderbare Aktion bei Lotta initiiert hast. Das Thema ist einfach klasse.. ich freue mich auf die ganzen Beiträge im Bloggerland. Aber jetzt schaue ich mir nochmal Deine hübschen Bilder an. Liebste Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      das freut mich, dass du die klugen Gänse erwähnst. Meist sagt man ja: "dumme Gans" die finde ich aber gar dumm.
      Mir gefällt das Thema auch, nur habe ich keinen Schnee zu bieten. Macht nix, Winter ist ja trotzdem.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  4. Deine Wintertiersammlung ist toll. Gut, dass ich mich nicht für eines der Tiere entscheiden muss.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen Eva.Ich sage auch immer verschießen komisch,aber das liegt schon am Dialekt.Wohne ja nicht so weit von dir.Tolle Katze,bin gespannt wenn sie bei dir sind,was es zu erzählen gibt.Überhaupt schöne Tierbilder.Dir noch einen schönen Sonntag.Lg Elke

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja wieder eine super Auswahl an Tieren. Únd ja "Schwäbisch" ist einfach ein wundervolle Sprache:-) Ganz liebe Grüße nach Ludwigsburg von Schwetzingen, Anna

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Eva,
    da hast Du ja eine reiche Auswahl an winterlichen Tieren zusammengetragen. Die Collagen sind einfach wunderschön. Meine Favoriten sind natürlich Deine Miezen, ich liebe Karthäuserkatzen.
    Angenehmen Freitag,
    herzlichst moni
    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.