Machen wirs den Schwalben nach


bauen uns ein Nest. 

So heißt es in der der Operette "Die Csárdásfürstin" von Emmerich Kalmann





Ich klicke mich heute mal wieder in den Naturdonnerstag bei Jutta ein und habe Vogelnester  fotografiert.


Es ist schon toll, wieviel man jetzt an den kahlen Bäumen sehen kann.

Neulich habe ich so ein Nest am Boden liegen sehen und war erstaunt, wie so ein Nest beschaffen ist. 

Mein Senior hat früher Vögel beobachtet und kann mir so  einiges sagen, er ist heute leider nicht mehr so gut zu Fuß.
 

Er sagte mir, dass es unter den Vögeln auch schlampige Nestbauer gibt und ganz ganz akurate Nestbauer.  
Ist wie bei den Menschen, der eine ist schlampig der Andere ganz genau. 

Wobei ich immer staune, wer sich alles als Perfektionist bezeichnet, keine Ahnung, ob ich einer bin, ich versuche zumindest alles so zu machen, dass man mit mir zufrieden ist und vor allem ich auch.  



Wir gehen nun zum Naturdonnerstag bei Jutta und schauen, wer schon alles da ist. 





Kommentare

  1. Hallo Eva,
    die wilde Clematis habe ich diesmal auch in meinem Beitrag und stell dir vor, da war auch ein Nest im beistehenden Baum, aber ich hab´s nicht fotografiert! Haha, wo hattest du gesagt, hast du deine Vogelnester gefunden? (schmunzel)
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  2. ...und dann noch diejenigen die ihre Eier in fremde Nester legen ;-))) Irgendwie doch auch wie bei manchen "Zweibeinern"^^ Toll festgehalten hat mich diese freie Sicht auch immer fasziniert, vor allem wenn man dann in einem Baum fast Nest an Nest sehen konnte. Wie auch immer sie bauen, es ist faszinierend.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Eva,

    tolle Bilder zeigst Du heute. Jetzt kann man die Vogelnester noch gut sehen. Später sind dann viele durch das Laub verdeckt.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Das "Schattenfoto" ist genial, Eva.
    Man denkt direkt an einen Krimi. Womöglich an "Die Vögel" ;-)
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen liebe Eva,
    was ich ja an den Blogs so mag, ist das Fotos anschauen und nebenbei auch lesen. Aber hauptsächlich Fotos anschauen. Deine hier finde ich toll. Das mit dem Vogel genial und etwas gruselig. Und auch deine Bilder mit den abgeblühten Clematisständen. Total schön.
    Liebe Grüße
    Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jessica vielen Dank,
      ich mags höllisch gerne, wenn es gruselig ist, je gruseliger je besser.
      :-))

      Deshalb lese ich auch mit Vorliebe gruselige Bücher. Ab nur solche, die auch wahr sind.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  6. Hallo Eva,
    ein wunderschöner, natürlicher Februarreigen ist das, die Fotos sind einfach nur bezaubernd, vor allem das letzte, bereits Frühlingsgefühle weckende!!!
    Liebe Grüße
    moni

    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  7. huhu eva
    wau, was für schöne fotos!
    aber sagmal was ist das für ein baum/busch wo es fast nach mistel aussieht?
    liebe feierabend grüsse schicke,
    britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Britta,
      das was du hier siehst ist die Wilde Clematis. Alles andere sind Vogelnester.
      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  8. Die ersten zarten Blüten schweben schon vor Deiner Kamera, liebe Eva!! Wie herrlich.. man ahnt ihn doch schon den Vorfrühling ;)) Das Schattenfoto (wie Jutta so schön schrieb) gefällt mir auch sehr! Es hat so einen düsteren Charme.. einfach perfekt! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Eine Superidee, mal die Vogelnester so zu fotografieren. Tolle Bilder sind Dir da gelungen.
    Liebe Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  10. Du hast wieder eine sehr stimmungsvolle Serie zusammengetragen, liebe Eva. Exakt passend für diese Woche. Zuerst war der einsame Vogel auf Foto Nr. 4 mein Favorit. Aber dann bin ich zu deiner letzten Aufnahme gekommen und die hat ihn von seinem Podest geschuppst. Bezaubernd. Verheißungsvoll.
    Da hatte ich gleich ein Lächeln im Gesicht.

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  11. Oh, wie schön. Ganz besonders das Foto mit der Krähenvögel. Dir einen schönen Freitag, Anna

    AntwortenLöschen
  12. Das ist eine schöne Foto-Serie, der Vogel im Abendlicht oder in der Dämmerung gefällt mir am besten :-)
    Ich konnte hier auch schon einige Nester entdecken, so kahl wie es im Moment überall ist, z.T. an Stellen, wo man es nie vermuten würde.....
    Lg, Ophelia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.