Ein altes Haus im Dorf

Wenn ich mit meiner Seniorin, die schon seit ihrer Geburt hier im Ort lebt, spazieren gehe, dann schauen wir uns auch die Häuser an. Sie erzählt mir immer wieder, was in diesem und jedem Haus war und erzählt mir von früher.




Auch an diesem Haus bleiben wir oft stehen. 

Es ist ein ganz altes Haus, das Baujahr weiß ich nicht und ich weiß auch nicht, wer darin wohnt und was damit geschehen soll.

Meine Seniorin erzählte mir, dass hier früher die armen Leute hier gewohnt haben, ich weiß aber nicht, ob das stimmt.

Es sieht auch ziemlich leerstehend aus. Doch neulich bin ich mit dem Rad vorbeigefahren und siehe da, im oberen Stock brannte Licht und durch die Fenster konnte ich oben Jemand am Tisch sitzen sehen. Dass das Haus bewohnt ist, davon zeugen ja auch die Mülltonnen. 


Jedesmal, wenn ich mit dem Rad vorbeifahre oder vorbeilaufe, denke ich mir, "was kann dieses Haus erzählen und wer hat es wohl gebaut.


Im Sommer blühen im Vorgarten die Rosen und das habe ich auch noch gesehen. 





  Dieser Post geht heute wieder an Sigrun und die Lost Places (vergessene Orte).


Das untere Blick schicke ich noch schnell zu Frauke und ihre Aktion Schwarz-Weiß-Blick






Kommentare

  1. Hallo Eva,
    ich liebe ja Lost Places. Sie sind faszinierend und anziehend. Es finden sich viele, viele Bilder im Internet zu dem Thema.
    Dein Lost Place ist total hübsch anzusehen. Was es wohl zu erzählen hätten, wenn es könnte? Wird man eher nicht erfahren denke ich.
    Einen schönen Samstag. Nun regnet es und schneit nicht mehr.
    Liebe Grüße
    Jessica

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Eva oh was für ein schönes altes Häuschen,würde mir auch gefallen.Bissle Farbe und dann der Garten,da würde ich mich wohl fühlen.Ich mag auch so gerne die alten Geschichten von früher,was wo so war.Dir ein schönes Wochenende.LG Elke

    AntwortenLöschen
  3. Wenn alle Fensterläden unten sind, ein Haus also 'unbewohnt' aussieht und dann abends oben Licht brennt und jemand am Tisch sitzt, finde ich das höchst seltsam und ziemlich gruselig. Vielleicht findet der/die letzte Eigentümer/in im Jenseits keine Ruhe, weil seit langem Erbstreitigkeiten vor Gericht ausgetragen werden, und kehrt von Zeit zu Zeit in sein/ ihr einstiges Zuhause zurück, um nach dem Rechten zu sehen??? Du siehst, liebe Eva, dass die Fantasie ein verlassenes Haus schnell zu einem mysteriösen Geisterhaus verunstalten kann.
    Auf jeden Fall finde ich es schön, dass Du Dir die Zeit nimmst und mit einer Seniorin spazieren gehst.
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;-))) Huuhuuuuu, huuu, du liebe Zeit, meist du das ist ein Geist?
      Ja, es war tatsächlich nachts um 22.00 Uhr, als ich neulich vom Chor nach Hause gefahren bin.
      Vielleicht hat sich der Geist in der Zeit vertan?

      Also das muß ich näher untersuchen.

      Ja, meine Seniorin ist zwar keine Walkerin aber sie geht fleißig mit mir spazieren.
      Flott mit dem Rollator ist sie schon und so ein Teil ist doch sehr praktisch.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  4. Ich liebe Lost Places - deiner würde meine Fanatsie auch jedes Mal anregen, wenn ich daran vorbeiginge. Ich bin heute zum ersten Mal bei Sigrun dabei, ab jetzt aber immer!
    Lieben Dank für's verlinken, ich freue mich sehr darüber!

    Hab noch einen schönen Abend ... liebe Grüße, Frauke

    P. S.: Das mit dem ESMI klappt jeden Tag ein bisschen besser ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Danke, liebe Eva, fürs verlinken bei den Lost Places. Was für tolle Fotos! ich habe mich sofort in die blauen Fensterläden und die Tür verliebt. Aber die Gartenfotos sind umwerfend. Ja...so lange ist es vielleicht noch nicht her, dass hier jemand gegärtnert hat. Alte Gärten sind genau so faszinierend, wie alte Häuser.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eva,
    ein schöner vergessener Ort, aber tatsächlich noch bewohnt?? Man sollte es nicht glauben, mich faszinieren alte Häuser und ihre Geschichten auch sehr. Zufällig bin ich auch noch auf dein Schwarz/Weiß-Bild gestoßen - da treffen sich unsere Bilder bei Frauke :-)).
    Montagsgrüße, Katja

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Eva,
    das letzte Foto zum feinen, neuen Projekt von Frauke, ist sensationell. Es verbreitet richtig "gruselige" und natürlich auch "magische" Wirkung!!!
    Liebe Grüße
    moni

    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  8. Das letzte Foto ist wirklich der Hammer, da habe ich vorhin gar nicht so richtig drauf geachtet Eva, da war ich so glücklich das die Verlinkung von Dir geklappt hat.
    Ja das könnte von einem Horrorfilm-Plakat stammen

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.