Schwertliliengewächse aus Afrika

Freesien (Freesia) gehören zur Familie der Schwertliliengewächse und sind in Afrika, genau in der Kapflora beheimatet. 
Insgesamt sind 15 Arten bekannt. Die meisten Arten kommen in Regionen mit Winterregenfällen vor.




Heute ist Montag und somit Zeit für den Makromontag, der mir so viel Spaß macht und ich habe Euch heute Makros von dieser oben gezeigten Freesie mitgebracht.


Mir gefallen Freesien sehr gut und ich frage mich, warum so wenige von diesen Blümchen in der Vase stehen.
Liegt es an der Farbe?


Warum ich diese Freesie gekauft habe, das seht Ihr an einem der nächsten Creadienstage und
den Rumdumsweibtagen, mit noch vielen anderen Dingen, die ich gebastelt habe.


 Also
demnächst.

Nun sind für heute aber erst beim Makromontag.




 Morgen geht es hier ein bisschen gruselig zu.


Kommentare

  1. Deine gelb-orange-roten Töne haben schon was von Frühling und einer besonderen Wärme! Die Fresien gehen wirklich oft in so fertig gebundenen Sträußen unter. Schade drum... Toller Schimmer der Fresien!
    GLG Uli

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Eva,
    wunderschön sind deine Bilder!!!
    Ganz toll.
    Ich mag die Freesien auch sehr gern, vor allem ihren zarten Duft liebe ich.
    Einen guten Start in die neue Woche wünsche ich dir und bin gespannt auf deinen gruseligen Dienstag.:-)
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva
    Bei uns haben Fresien den Nachgeschmack von Billigsträussen und wer will dann so was noch verschenken. Zu Unrecht wie ich finde. Es kommt doch vor allem auf die Präsentation an und die ist dir toll gelungen. Super schön deine Bilder.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,
      Billigsträuße? Wirkllich, da habe ich aber beim meinem Floristen, der ein Topflorist ist, etwas anderes gesehen. Aber doch wirklich schade, ich mag diese Blumen so sehr.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  4. Gruselig??? Jetzt bin ich neugierig.
    Liebe Montagsgrüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jutta,
      nun gruselig je nachdem, wie man es nimmt. :-))
      LG Eva

      Löschen
  5. Ich mag alle afrikanischen Blumen...auch Freesien. aber ich denke, du hast Recht....es ist die Farbe, wenn auch die Form ganz bezaubernd ist. Sieht so schön aus, der einzelne Zweig in der Vase. Mehr braucht es gar nicht.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. ich liebe fresien und kannn mir auch nicht erklären, warum ich sie so selten bekomme :)
    schöne makroaufnahmen hast du auf jeden fall von dieser schönheit.
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  7. Die leuchten ja wunderbar liebe Eva.
    Und Freesien bekommt man hier sehr selten, ich finde sie aber sehr hübsch und hätte gerne mal welche.
    Vielleicht hat der Blumenbote ja mal ein paar dabei...lach.
    Dir einen happy Monday, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön ... liebe Eva. Ich mag Fresien sehr und du hast sie so fern präsentiert.
    Liebe Grüße, Christa

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Eva,
    ich mag Fresien und Deine herrlichen Makroaufnahmen sind einfach Spitze und zeigen die ganze Schönheit der kleinen Blüten.
    Liebe Grüße
    moni

    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  10. Wie schön! Bei deinen Fotos kommt die Blume richtig toll zur Geltung!
    LG Mary

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Eva,
    ich liebe Freesien...ihr Duft ist sooo Zauberhaft...diesen rieche
    ich schon aus der Ferne und werden dann auch gekauft ;o)
    Wunderschöne Foto's hast du wieder gemacht.
    Wünsche dir einen schönen Abend.
    Herzliche Grüße
    Swaani

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Eva schöne Fotos,Fresien sind meine Lieblingsblumen.Dir noch eine schöne Woche,lg Elke

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Eva,

    so aus der Nähe betrachtet versetzen mich deine schönen Freesien schon fast in wenig in Osterstimmung :)

    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  14. Bei mir wecken die Fresien leider unangenehme Nachkriegserinnerungen. Es gab damals fast keine anderen Blumen, nur diese. Bei jeder Gelegenheit wurden Fresien geschenkt, man konnte sie nicht mehr sehen. Der Hauptgrund ist wohl, wenn ich überlege, die Erinnerung an die schlimme Zeit.
    Das haben sie eigentlich nicht verdient, sie können ja nichts dafür. Es ist eine Anregung für mich, mir mal Fresien wieder anzusehen und mich mit ihnen zu versöhnen. LG Hanni

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva