Peter und der Wolf

von Sergei Prokofieff
(1891-1953)


Peter und der Wolf ein musikalisches Märchen von
 Sergei Prokofieff

Das Märchen entstand 1936 nach der Rückkehr von Prokofieff in die Sowjetunion. 
Um Kinder mit den Instrumenten eines Sinfonieorchesters bekannt zu machen, schrieb Prokofieff auch den Text dazu.
 Uraufführung war am 2. Mai 1936

 In diesem Märchen, hat jedes Tier sein Instrument so:


Vogel = Querflöte
Ente = Oboe
Katze = Klarinette
Großvater = Fagott 
Wolf = drei Hörner
Peter = Violine und Streichinstrumente
Gewehre = Pauken


Worum geht es? Es ist die Geschichte von Peter, der auf die
 Weide geht und dort vom Vogel begrüßt wird.
Da schleicht die Katze herbei und will den Vogel fangen.
Die Großvater schimpft, dass Peter die Gartentüre offen gelassen hat und die Ente weglaufen kann.
Sie ist aber schon auf dem See und wird vom nahenden Wolf schließlich verschluckt. 
Da fängt Peter den Wolf mit einer Seilschlinge.
Die Jäger kommen aus dem Wald und schießen auf den Wolf, aber Peter sagt, dass sie das nicht tun sollen, denn der Wolf hat ja die Ente verschluckt, die im Bauch des Wolfes quakt. 

So entschließen sich alle, den Wolf in den Zoo zu bringen.    
 Es ist ein wunderschönes Märchen, das u.a. auch von
Loriot sehr schön erzählt wird und Kinder haben mit Sicherheit ihren Spaß daran, auch eine Möglichkeit sie in die Klassik etwas einzuführen. 
Der Wolf auf den Bildern ist die Hundedame, der Rauhaardackel meiner Seniorin. Lucie ist schon 12 Jahre alt und hat es mit der Hüfte. Aber sie ist ein ganz Liebe. 
Ein bisschen Karies hat sie auch an den Zähnen.

 
Und da ich gestern auch im Leudelbachtal war,
habe ich noch ein paar Makros vom Wasserfall
gemacht. Bislang habe ich noch keinen Wolf im Leudelbachtal gesichtet. ;-)) 




 
 Ich wünsche angenehmen Sonntag. 

 
   

Kommentare

  1. Was für eine zauberhafte Hundeschnute, liebe Eva! Meinem Großen war die Geschichte "Peter und der Wolf" immer zu unheimlich.. ich muss mal schauen.. wo die CD hingekommen ist. Danke für's Dranerinnern ;)) und Dein kleiner Wasserfall ist herrlich.. obwohhl mich friert's bei Hinschauen! Ganz herzliche Sonntagsgrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva
    Peter und der Wolf als Kind in der Tonhalle zum ersten Mal gehört und meine Kinder hatten eine Kasette erst noch im Dialekt gesprochen sie wurde heiss geliebt diese Spannung um den Wolf!
    Deine Bilder sind fantastisch!
    Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir.
    LG Christa

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Eva oh was für eine süsse Schnute.Ich kenne das gar nicht .Der Peter und der Wolf.Muss ich mal nachlesen.Dabei kenne ich viele Märchen.Wünsche dir noch einen schönen Sonntag.Lg Elke

    AntwortenLöschen
  4. Als Kind habe ich musikalische Märchen sehr gemocht - auch Peter und der Wolf. Mein liebstes musikalisches Märchen war aber "Tino, der Vogelfänger". Das hatte ich damals in der Stadtbücherei entdeckt - damals noch als Hörspielkassette - und seitdem leider nicht mehr wiedergefunden.

    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  5. Dieser Kläffer sieht aus als würde er lachen. Schön.
    Peter und der Wolf ist klasse, mag ich gerne.
    Schönen Sonntag noch,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. ...eine schöne Kindheitserinnerung ist das für mich, liebe Eva,
    Peter und der Wolf habe ich sehr gern gemocht,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Eva, das war mein erstes Mal im Theater und sehr beeindruckend. Ich kann mich noch sehr gut erinnern und es ist schon einige Zeit her:-) Dir einen guten Start in die Woche, lg Anna

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja ganz bezaubernd, liebe Eva, ich habe reingehört und bin begeistert. Dafür muß ich mir mehr Zeit nehmen, am besten gleich mit meinem Enkel. Ich bin bald zurück. Bis dahin liebe Grüße und eine schöne Woche Edith

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.