Käsekartoffeln mit Gemüse

Ein schönes und leicht zu machendes Rezept, wenn man auch etwas für sich alleine zu essen machen möchte. 
Es geht schnell und es schmeckt saumäßig gut. 





Zubereitungszeit 50 Minuten

Zutaten für eine Person:

2 mittelgroße Kartoffeln (etwa 200 g)
200 g Gemüse
(zum Beispiel Möhren, Broccoli,   Fenchel, Blumenkohl, Lauch) 
Salz
50 g Hüttenkäse
1 Eßl. Schnittlauch in Röllchen
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
1 Scheibe Käse, vollfett (etwa 20 g)
1 Scheibe Kräuterkäse, vollfett (etwa 20 g)
5 g Butter 



Kartoffeln waschen und in der Schale gar kochen.

Inzwischen das Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden und im Dampfgarer (Schnellkochtopf oder in wenig Salzwasser) gar kochen.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Das Gemüse warm stellen. Den Hüttenkäse und den Schnittlauch mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Kartoffeln schälen, halbieren, zwei Hälften mit je einer Scheibe Käse belegen und mit Pfeffer würzen. Die anderen Hälften mit Butter bepinseln, mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Kartoffeln auf ein Blech legen und im Ofen (Mitte, Umluft 180 Grad) in etwa 10 Minuten überbacken. Mit dem Gemüse und dem Hüttenkäse anrichten. 


Das Essen habe ich  am Mittwoch für mich alleine gekocht und deshalb geht es heute zu


 
                                   Rund ums Weib


Dass man das Rezept auch für zwei Personen nehmen kann ist ja auch selbstverständlich. Dann das Rezept doppelt nehmen.


Die schwäbische Kehrwoche, eine Tradition. Wir putzen sehr organisiert. 

 

 

Kommentare

  1. Ja, nun weiss ich auch, wie man putzt :)
    Liebes Grüßle an Dich.
    Gudrun :) von Lebens ~ Baustellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Gudrun,
      als wir noch in STuttgart in einem Haus mit 3 Parteien gewohnt haben, war die Dame des Hauses auch so. Nun ich habe ja geputzt immer Samstags und mein Mann hat die Straße gekehrt. Jedes Jahr haben wir
      gebetet, dass es nicht schneit, wenn wir die Kehrwoche haben. Was hatten wir viel Unglück, wir haben Berge von Schnee weggeräumt.
      Heute ist das einfach, ich mache meine Wohnungstüre zu und gut ist. Alles was da draußen passiert, wird vom Hausmeister bzw. einer Putzfrau erledigt.
      Mir ist es auch wurscht, wenn es schneit, die Schneeberge bearbeitet jetzt unser Hausmeister mit
      seinem Fahrzeug.
      Es ist so schön, keinen Schnee schippen zu müssen und wenn die Anlage von einem Gärtner gepflegt wird.
      LG Eva

      Löschen
  2. Die Kartoffeln sind bestimmt lecker, gute Idee. Auf das Gemüse - ich habe so einen Dampfgarer - werde ich wahrscheinlich etwas Olivenöl träufeln. Ich glaube, ich probiers lieber erstmal für mich allein aus oder mit Freundin, lächel. Auf jeden Fall kein großer Aufwand. Gruß Hanni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ein Dampfgarer ist eine feine Sache.
      Nein, es geht ja sehr schnell und schmeckt sehr gut.

      LG Eva

      Löschen
  3. Mhhh, das sieht sehr gut aus :) Hunger!!!!!!
    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  4. Hoi Eva,
    das sieht ja lecker aus! Und Käse liebe ich in jeder Form....
    Das werde ich bestimmt mal ausprobieren, für mich alleine!
    Hab Dank für das Rezept!
    Liebe Grüße sende,
    Britta

    AntwortenLöschen
  5. Mmmhhh.. schaut das lecker aus, Eva!! Käsekartoffel was für ein feiner warmmachender Magenfüller ;)) ganz liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Eva wow sieht lecker aus,ich mach mir ab und zu Rahmkartoffeln und Kohlrabi,ich könnte mich rein legen.Aber dein Rezept muss ich mal testen.Dir noch einen schönen Abend,lg Elke

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    das Rezept ist wirklich lecker und auch ohne großen Aufwand für eine Person zu kochen.
    Bald kommt aber wirklich was ganz tolles auch mit Kartoffeln.

    LIeben Gruß Eva

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.