Jahresrückblick 2015

Mein Jahresrückblick für 2015.


Es war ein gutes Jahr, ein sehr gutes Jahr mit einem Höhepunkt, nämlich mit der Nachricht, im
Januar 2016 einen Enkel zu bekommen.




Ich habe damit nicht mehr gerechnet. Mein Sohn wollte nie Kinder haben, und heiraten, "NEIN"!.
Aber als er meine Schwiegertochter kennenlernte, da war das alles ganz anders.
Meine Schwiegertochter (wie kann es anders sein, Sternzeichen Waage) ist ein Lichtblick, der im Herbst 2012 hier zu uns gekommen ist und seither nur
Freude bereitet. 


Was haben wir alles gemacht? Wir sind auf dem Bodensee gesegelt, das wird wohl auch weniger werden, wegen der Schulter meines Liebsten. Wir sind geradelt, gelaufen und gewandert. Ich habe gestrickt und gehäkelt fürs Baby. Wir waren in der Oper, nicht nur einmal. Höhepunkt hier war
die Butterfly und Rigoletto.

Opernbesuche wird es im Jahr 2016 auch geben. Hier fangen wir mit der Premiere im Februar mit Carmen an.

Wir waren fast eine Woche in Dresden und haben viel gesehen. Wie es mit dem Urlaub 2016 wird, das wissen wir gerade wegen der Schulter des Liebsten nicht. Ich habe mich im Garten gesonnt. "Meine" Gänse besucht und ich bin 
66 Jahre alt geworden. In vier Jahren werde ich einen 7ner davor haben, was mich bislang nicht stört. Gottseidank hat mich mein Alter noch nie gestört. Ich lebe so weiter und hoffe, dass mich der liebe Gott gesund am Leben erhält und das ist die Hauptsache. Wenn man dann noch Komplimente bekommt, freut man sich auch noch mit 66 Jahren darüber.

Wie sagte Iris Berben: "Älter werde ich später" !!!

Wir haben ein neues Auto gekauft. Haben zwei tolle Konzerte mit dem Chor erlebt und zwei weitere sind für 2016
geplant. Auch darauf freue ich mich.

Ich habe zwei interessante Bücher gelesen. Die Biografie von Dietrich Bonhoeffer von Eric Metaxas. Es ist die umfassende, spannend zu lesende Lebensgeschichte des evangelischen Theologen und Widerstandskämpfers 
Dietrich Bonhoeffer (1906 - 1945), die ich nur empfehlen kann. Den Bildband zum Buch hatte ich schon länger.

Gleichzeitig auch die Geschichte der Benjamins. Und die Geschichte der Hilde Benjamin, der Blutrichterin der früheren DDR. 
Eine deutsche Jahrhundertfamilie. 
Vom Philosophen und Autor des "Passagen-Werkes" Walter Benjamin bis hin zur ersten Justizministerin der  DDR Hilde Benjamin, die als "rote Guillotine" verschrien war. 
Von Hildes Mann Georg Benjamin, der im KZ Mauthausen ermordet wurde, sowie von ihrer Schwester Dora, die ins Exil gehen mußte und von Hildes Sohn, der Zeit des Lebens mit "seiner" Geschichte rang.  

Auf ein neues Jahr 2016, mal sehen, was es uns bringen wird. Für das neue Jahr wünsche ich mir, dass ich weiterhin fit und gesund bleibe und meine Aktivitäten weiterhin so gestalten kann. Vorsätze habe ich keine, die werden eh nicht so eingehalten.

Kommentare

  1. 66 Jahre jung bist du geworden!! So muss das heißen! Ein Jahresrückblick der anderen Art. Zumindet für mich, denn ich werde nie Enkelkinder haben, besuche keine Opern und segeltauglich bin ich gar nicht!

    Ich wünsche dir ein tolles Jahr 2016!
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-)))
      Ach Marion. Segeltauglich bin ich auch nicht, das macht der Liebste ganz alleine, ich bin nur als Gallionsfigur tätig. :-)))
      Dafür kannst du wundervoll nähen und schicke Doodels (so heißt das doch) stricken. Doch, ich bin schwer beeindruckt. Jeder hat etwas. Wenn ich nur an die tollen Klöppelarbeiten denke. Super.

      So nun in ich aber wech.

      Alles lieben und einen Gruß Eva

      Löschen
  2. Hallo Eva du weißt ja mit 66 fängt alles erst an.Da hast du ein tolles Jahr hinter dir,das nächste wird bestimmt auch wieder schön.Lg Elke

    AntwortenLöschen
  3. Oh...ein Enkelkind...was für eine schöne Nachricht! Einen besseren Ausblick auf 2016 kann es nicht geben...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Eva,
    Du bist doch noch jung...überlege mal, was Du mit 66 Jahren noch alles auf die Beine stellst...Wahnsinn.
    Dir wünsche ich ein gesundes und frohes 2016, ganz viel Freude mit dem Enkelkind und Dir nun einen guten Rutsch,
    ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.