Champignonragout in Pastetchen mit Raukesalat an Erdnuss-Vinaigrette

Es geht weiter mit dem Weihnachtsmenü. Auch an Sylvester werden wir kochen. Allerdings sind wir hier alleine.
Aber es wird auch lecker geschlemmt. Wir laufen es ja wieder ab. 




Champignonragout


Fertig in einer Stunde
4 Personen

1 kg kleine feste Champignons
3 Schalotten,
4 EL Butter,
100 ml Weißwein oder Brühe mit Zitronensaft
125 g Créme double, oder Créme fraiche
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
Kerbel zum Garnieren


Die Champignons mit einem Tuch abreiben und halbieren. Die Schalotten abziehen und fein hacken.

Die Schalotten in der heißen Butter anbraten, dann die Pilze dazugeben und etwa fünf Minuten dünsten. Weißwein zugießen und drei Minuten einkochen lassen.

Die Créme double unter die Pilze rühren und einige Minuten zu einem sämigen Ragout einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit Kerbelblätchen bestreuen und in die erwärmten Pastetchen füllen.

Dazu empfehle ich einen gereiften Tokay Pinot Gris  (Grauburgunder), aus dem Elsass Der Duft erinnert an frische Waldpilze und der im Geschmack üppig und kraftvoll ist. 





Raukesalat mit Erdnuss Vinaigrette

4 Portionen
Fertig in 30 Minuten


1 großes Bund Rauke
1/2 Salatgurke
3 Tomaten
je 1/2 gelbe und rote Paprikaschote
1/2 Chilischote
1 Knochblauchzehe
1 EL Erdnussbutter ohne Stücke
3 EL Balsam-Essig
2 El Olivenöl
2 EL Apfelsaft
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
1 EL Honig
Zitronenaft
2 EL geröstete Erdnüsse

Rauke waschen und trockenschleudern. In der Mitte einer großen Platte anrichten.

Die Gurke so abschälen, dass Streifen entstehen. Gurke in Scheiben schneiden. Die Tomaten abspülen, trockenreiben und quer in Scheiben schneiden. Tomaten- und Gurkenscheiben dachziegelartig um den Salat legen.

Die Paprikaschoten abspülen, trockenreiben und die Kerne und weißen Trennwände entfernen. Das Fruchtfleisch in sehr feine Würfel schneiden und über den Salat streuen.

Die Chilischote sehr fein schneiden. Knoblauch abziehen und zerdrücken. Zusammen mit Erdnussbutter, Essig, Olivenöl und Apfelsaft mit dem Stabmixer zu einer glatten Creme verarbeiten. Mit Salz, Pfeffer Honig und Zitronensaft abschmecken.

Kurz vor dem Servieren den Salat mit der Vinaigrette beträufeln und mit den Erdnusskernen bestreuen. 



Mit und ohne Musik ein wunderbares Essen auch ohne Fleisch. 



Kommentare

  1. Ich habe das große Glück, dass ich dieses Jahr selbst zu Silvester bekocht werde...;-). Ansonsten bestehen meine Kinder zu Silvester auf Nudelsalat...tscha...da kann man nichts machen...ist mal wieder Tradition...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.