Zuckerbüsche






Ich habe sie bei meinem Floristen gefunden, die Königsprotea, die zur Gattung der Zuckerbüsche gehört. Ich sah sie und dachte, dass ich die haben muß. Denn sohabe ich sie noch nie gesehen. 
Den Preis von 6,66 Euro nahm ich in Kauf.
Ging zur Kasse und 9,99 Euro waren die Folge. 



Das Preisschild hing verkehrt. Das war mir aber auch egal. Ich habe sie und gefällt mir zusammen mit dem Zierapfelast sehr gut. Leider wollte sie nicht so wie ich und
neigte sich immer wieder zur Seite.


Ich bin zur Zeit im Zierapfelfieber. Alles Zierapfel oder?

Die Königsprotea ist die Wappenblume Südafrikas. Ich weiß heute immer noch nicht, warum ich nicht, als wir  im 
März 2011 in Südafrika waren, diese Blume nicht fotografiert habe.  Meine Fotografiererei hielt sich damals noch in Grenzen, obwohl ich damals eine der ersten
Cannon Powershot S 30  hatte.


 Kleiner Nebeneffekt, den ich auch erst bei der Bearbeitung bemerkt habe, man kann den Fotograf in den Glaskugeln sehen. 


Allerdings gibt es eine ganz interessante Goldmünzenserie, die Königsprotea Goldmünzen. Ganz interessant, wieviel Motive es bei diesen Königsprotea Goldmünzen gibt. 


Die Zuckerbüsche, auch Silberbäume, Kaprosen oder Federbüsche genannt gehört zur Familie der Silberbaumgewächse. 







Eine faszinierende Blume, ich bin gespannt, wie sie ausehen wird, wenn der innere Teil aufgegangen ist. 

Ein Tip den holzigen Stiel alle 3 - 4 Tage nachschneiden und frisch wässern. Dann hält die Königsprotea 4 - 5 Wochen. 


Kommentare

  1. ich hatte auch noch nie eine protea, aber deine bilder lassen mich doch damit liebäugeln. aber dann nur zusammen mit den zuckerbüschen (noch nie gehört!), denn das sieht so schön aus!
    lieben gruß nach ludwigsburg,
    mano

    AntwortenLöschen
  2. Dein Blumenarrangement sieht einfach zauberhaft aus, liebe Eva! Ich mag Zieräpfel auch so unheimlich gerne ;) Und die königliche Hoheit hält sich bis zu fünf Wochen.. wow! Da haben sich ja die 9,99 gelohnt ;)) Ganz liebe Grüße und ein besinnliches erstes Adventwochenende, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. So eine Protea ist aber auch etwas ganz ganz besonders und ein Mal im Jahr gönne ich mir auch eine ;-)
    Schönes Wochenende und lg, Kebo

    AntwortenLöschen
  4. Ha...vor dieser Protea habe ich auch gestanden :-) Hier kostet sie 14,50 Euro !!! Deine Kombination mit den Zieräpfeln gefällt mir sehr gut, liebe Eva und auch dein botanischer Exkurs ist klasse !!! Ganz herzliche Grüsse und ein besinnliches Adventswochenende, helga

    AntwortenLöschen
  5. die schaut sehr interessant aus. ich bin auch schon auf ihr innenleben gespannt :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    ja, hätte ich 9,99 Euro gelesen, hätte ich das Teil auch nicht gekauft. Mich hat fast der Schlag getroffen. Aber es war mir dann doch zu peinlich,
    einen Rückzieher zu machen, zumal hinter mir eine Menschenschlange stand, die sich wahrscheinlich ein ironisches Lächeln nicht verbergen hätte können.
    So erntete ich eher ein Erstaunen "WAS sooo teuer".

    Ich werde sie pflegen und dann mal sehen, vielleicht nächste Woche, falls sie noch schön ist, mit etwas anderem zeigen.
    Ja, ist schon teuer, aber selbst mit Brille passiert sowas.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  7. Och Evele,
    was ist das schön, ich bin so gespannt auf sie, wenn ich sie am Sonntag abend sehe.
    Bis morgen, ich freue mich auf unser Konzert.
    Lieben Gruß Bido

    AntwortenLöschen
  8. Die Investition hat sich doch gelohnt!
    In Natura habe ich noch nie eine gesehen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  9. Dann komme ich mal eben auf dem ausgerissenen Pferd vorbei, liebe Eva ...
    Exotische Schönheit mit stolzem Preis - sehr schön.
    Ein besinnliches erstes Adventswochenende und
    Viele Lieblingslandgrüße von Petra

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschön deine Blumen.
    Eine Protea hatte ich, soweit ich mich erinnere, noch nie. Dabei ist sie wirklich schön und außergewöhnlich.
    Und Zieräpfel liebe ich auch sehr.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  11. Für eine Haltbarkeit von 4-5 Wochen ist das doch ein super Preis! Mir gefällt's...Ein schönes Adventswochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Eva, ein stolzer Preis für eine ganz besondere Blüte! Obwohl sie ja auf einem anderen Kontinent zu Hause ist, finde ich, dass die kleinen Äpfelchen gut dazu passen. Übrigens dachte ich immer, dass die Protea eine Trockenblume ist bzw. sich zum Trocknen eignet (?). Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Edith,
      sie eigenet sich auch zum Trocknen, aber da gefällt sie mir nimmer.

      Lieben Gruß und danke an Alle
      Eva

      Löschen
  13. eine wunderschöne Blüte und zauberhafte Aufnahmen
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  14. Meine verstorbene Schwiegermutter hatte so eine getrocknet neben einer dicken, antiken Bibel und einer Gipsreplik einer alten Knabenskulptur liegen -sah sehr dekorativ aus, zumal sich die drei Dinge farblich annäherten. War also doch eine Investition auf Dauer.
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.