Kürbisauflauf mit Schafskäse

Nochmals Kürbis, ich habe noch zwei Stück, das gibt noch zwei Essen, dann ist Schluß, das Rezept hier ist aber 
schon sehr sehr gut.  








750 g Kürbisfleisch 
schälen, die Kerne auskratzen

500 g Kartoffeln
schälen, waschen, beide Zutaten in Scheiben schneiden, mit etwas

Salz 
frisch gemahlenem Pfeffer
würzen, zugedeckt stehen lassen

1 Knoblauchzehe
abziehen, zerdrücken

2 Zwiebeln
abziehen, würfen, in

Sonnenblumenöl 
goldgelb dünsten, Kürbis- und Kartoffelscheiben in

Weizenmehl 
wenden

Sonnenblumenöl
erhitzen, die beiden Zutaten portionsweise darin schnell von beiden Seiten braun anbraten

400 g Schafskäse 
grob zerkrümeln, eine gefette Auflaufform mit der Hälfte der
Kartoffel- und Kürbisscheiden auslegen, mit der Zwiebel-Knoblauch-Masse bedecken, die Hälfe des Käses darüber verteilen, mit den restlichen Kartoffeln und Kürbis bedecken, den restlichen Käse darüber streuen.

2 Eier mit
124 ml
Schlagsahne verschlagen, mit

Salz, Pfeffer 

geriebener 
Muskatnuß 

würzen

1 Bund glatte Petersilie
abspülen, trockentupfen, fein hacken, unterrühren, die
Masse über den Auflauf, die Form auf dem Rost in den Backofen schieben



Ober-/Unterhitze etwas 220 Grad vorgeheizt
Heißluft 200 Grd nicht vorgeheizt
Backzeit etwa 40 Minuten

Kommentare

  1. das schaut wieder sehr lecker aus!
    lg anja

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm sieht sehr levker aus Eva :)
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  3. Ich will Kürbsauflauf und zwar jetzt ;))) schaut total lecker aus, Eva!! Lieben Gruß, Nicole

    AntwortenLöschen
  4. hmmm... da duftet bis hier her. danke für rezept. werde ich sicherlich mal ausprobieren.
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.