Der Abendländische Lebensbaum (Thuja occidentalils)

Faszinierend und immer wieder auch gerne gesehen, im Adventskranz, wenn man Thuja beim
Binden verwendet.





Die Zapfen des Abendländischen Lebensbaumes. Diese Lebensbäume werden gerne als
Heckenpflanze genutzt. 


Gebräuchlich ist der Name Thuja aber man kennt die Thuja auch unter dem Namen Lebensbaum. 
Warum, das war so:


Der französische Entdecker und Seefahrer Jaques Cartier segelte 1534 mit zwei Schiffen nach Neufundland. Er segelte 1535 den St. Lorenz Strom hinauf. Seine Mannschaft, die 100 Mann umfasste, litt unter Skorbut (eine Krankheit, die der Mangel von Vitamin C hervorruft). Diese Krankheit war damals noch unbekannt. Die Huroren, ein Indianerstamm zeigten Cartier, dass man aus der Thuja einen sehr guten Tee zubereiten kann, der viel Vitamin C enthält. Die Männer tranken diesen Tee und wurden wieder gesund. Cartier nannte den Baum "Arbor vitae". Das heißt auf 
Deutsch "Lebensbaum".



 Zum Naturdonnerstag bei Jutta

Nachtrag:
Ich denke, Jeder ist so vernünftig, dass er das nie ausprobieren wird. Es schmeckt sicherlich auch nicht gut. Ich habe im Net nochmal geschaut und auch eine Quelle gefunden, die es so schreibt.

https://www.pferde-magazin.info/gesundheit/artikel?giftpflanze-thuja-lebensbaum-giftig-turnierdekoration-1013


Kommentare

  1. Und wieder was gelernt ;-)
    Wir hatten in unseren Gärten auch immer viele Lebensbäume gepflanzt, ein dankbares Gewächs und wi man lesen kann auch sehr gesund ;-)
    Danke für diesen schönen Beitrag zum Natur-Donnerstag und für deine Teilnahme.
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Ein lehrreicher Beitrag, jetzt müsste man nur wissen, ob die Thuja auch schmackhaft ist? (schmunzel)
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Da kann ich mich Jutta nur anschließen: Wieder etwas gelernt ... auch das ist eine spannende Facette beim bloggen. Danke für den Beitrag und einen schönen Tag, liebe Eva!
    LG, Christa

    AntwortenLöschen
  4. Liebste Eva,

    wie toll sind denn bitte diese Bilder geworden? Wahnsinnig gut fotografiert. Diese Unschärfe und Farben. Zauberhaft und fesselnd.

    Liebe Grüße aus dem kalten München
    Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Judith,
      nun dachte ich zuerst, ich hätte was falsch gemacht.
      Aber ich habe mein altes Makro demoliert, nun habe ich ein neues Objektiv Bin gespannt, wann ich es wieder fallen lasse.

      LG Eva

      Löschen
  5. Liebe Eva,
    ich mag die Lebensbäume ganz besonders gerne. Deine Nahaufnahmen sind fantastisch und zeigen die ganze Schönheit im Detail!
    Lieben Gruß
    moni

    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Eva,
    das war richtig interessant. Das wusste ich nämlich noch nicht. Die Thuja als Lebensbaum ist zwar geläufig aber diese Hintergrundinformationen hatte mir bislang eindeutig gefehlt. Schöne Bilder obendrein.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  7. Schönes Header mit Winterlichem Flair.
    Für mich sind Thuja Giftig und daher tabu.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  8. Sehr informativ und wunderschöne Fotos dieser immergrünen Pflanze.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  9. Das sind wunderschöne Fotos und gelernt habe ich auch wieder etwas. Ehrlich gesagt, wäre ich eher davon ausgegangen, dass Thuja ähnlich wie die Eibe giftig ist. . . . Jetzt habe ich vorsichtshalber nochmal recherchiert und bei Wikipedia folgendes gefunden: "Insbesondere Zweigspitzen, Holz und Zapfen sind durch ein enthaltenes ätherisches Öl sehr stark giftig und können bei empfindlichen Personen Hautreizungen verursachen, weshalb das Tragen von Handschuhen beim Schneiden der Pflanze sinnvoll ist. Oral in ausreichender Menge aufgenommen kann das Gift tödlich sein." Also ich glaube, auf den Tee verzichte ich lieber.
    Herzliche Grüße
    Elke
    ________________________
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,

      ich habe es gelesen und so steht es eben in dem Buch. So geht die Geschichte mit dem Lebensbaum, probiert habe ich es noch nicht.
      LG Eva

      Löschen
    2. Ich schätze, in dem Buch steht etwas falsches. Es waren Fichtennadeln. Die sind im Gegensatz zur Thuja nicht giftig.
      LG - Elke

      Löschen
    3. Das kann sein, aber ich habe auch geschaut und das hier gefunden. Damit sollten wir es nun aber belassen.

      https://www.pferde-magazin.info/gesundheit/artikel?giftpflanze-thuja-lebensbaum-giftig-turnierdekoration-1013

      Eva

      Löschen
  10. Ja man lernt nie aus... Deine Bilder sind toll geworden.
    lg Gabriele ☼

    AntwortenLöschen
  11. Tolle Aufnahmen liebe Eva,
    da gefällt mir sogar diese Gewächs.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  12. Und wieder was gelernt......Also, falls wir mal längere Zeit auf einen Schiff ohne Obst und Gemüse zubringen müssen, trinken wir im Fall Lebensbaum-Tee, gut zu wissen!
    Liebe Grüße, Ophelia

    AntwortenLöschen
  13. One of the great things about blogging is learning things about other people and cultures. Thanks for the great photos and the awesome information. :)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva