Spinat-Zucchini-Pie

Eine schnell zubereitete Pie, für die man fertigen Filo- oder Strudelteig verwendet, der im Supermarkt erhältlich ist. 






Für 6 Portionen

1 große Zwiebel, gehackt
2 EL Olivenöl
400 g Zucchini, geraffelt
300 g frischer Spinat, fein geschnitten
2 Knoblauchzehen, gehackt
200 g Schmelzkäse
3 EL Kürbiskerne
Salz und frisch gemahlener Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss
12-15 Blätter Filoteig
50 g Buttter, zerlassen.


Vorbereitungszeit: 25 Minuten
Garzeit: 30 Minutnen




Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Zwiebel im Olivenöl andünsten, die Zucchini dazugeben und 3 Minuten unter rühren garen.
Spinat und Knoblauch hinzufügen und unter Rühren garen, bis der Spinat zusammengefallen und nahezu alle Flüssigkeit verdampft ist.
Den Käse und die Kürbiskerne einrühren und das Gemüse etwas abkühlen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.


Eine 20 cm-Pieform mit 4 Blatt Filoteig auslegen. Jedes Blatt vor dem  Auflegen des nächsten mit flüssiger Butter bestreichen. Die Gemüsefüllung hineingeben, die restlichen Filoblätter als Deckel auflegen, dabei wiederum jedes Blatt mit Butter bestreichen. Die überhängenden Enden des Teigs zusammenrollen und festdrücken. Den Teigdeckel mit der restlichen Butter bestreichen.


Den Teigdecken zwei Schichten tief rautenförmig einschneiden. Die Pie in den Ofen geben und etwa 30 Minuten backen, bis der Pieteig braun und kross ist. Anschließend möglichst warm servieren.



Ein frischer Salat aus gelben und roten Kirschtomaten passt gut zu dieser Pie, die man auch mit Blätterteig zubereiten kann.

Kommentare

  1. Oh was für ein leckerer Pie..
    Das schaut richtig lecker aus...und geschmeckt hat es mit Sicherheit...
    Viele liebe Grüße
    Swaani

    AntwortenLöschen
  2. Wann machst du das denn alles, Eva? Werd langsam richtig neidisch (positiv).
    Und die schöne Deko! Was ist denn das in dem Väschen?
    Könnte doch nicht so schwer sein nachzumachen. Kann man da vielleicht auch Tiefkühl-Blattspinat nehmen?
    Liebe Grüße
    Hanni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hanni,
      im blauen Väschen sind gelbe Strohblumen und in der Glasvase sind Silberdisteln und Fetthenne.
      Es ist nicht schwer nachzumachen, ich probiere halt gerne Rezepte aus und das hier schmeckt besonders gut.
      Aber immer alles ohne Fleisch, Geflügel und Fisch.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.