Sommerjasmin (Solanum jasminoides)

Als ich im Frühjahr meine Balkonbepflanzung kaufen wollte, ist mir der Sommerjasmin ins Auge gestochen. Den wollte ich haben und ich habe einige Pflänzchen gekauft.
 



Ich habe ihn fleißig gegossen und gedüngt, übrigens mit Kaffeesatz. Er hat es mir wie die anderen Blümchen gedankt und der Dickmaulrüssler, der immer wieder kommt, dem hat
der Sommerjasmin auch nicht geschmeckt, denn die Ranken des Sommerjasmins waren gigantisch und jetzt so spät im Oktober holt er nochmals aus. Nun habe ich ihn aber etwas zurückgeschnitten. Aber diese wunderschönen Blümchen wollte ich nicht einfach in die Tonne werfen und serviere den
Sommerjasmin heute zum Blumenfreitag bei Helga.



Die üppigen schneeweißen Blütendolden dieses Nachtschattengewächses waren einer der ausschlaggebenden Gründe dafür, dass diese Pflanze den falschen Jasmin-Sorten zugeordnet wurde. Als Sommerjasmin wird allerdings häufig auch fälschlicherweise der Pfeifenstrauch im Volksmund bezeichnet. 
Solanum jasminoides ist ein faszinierendes und schnell wachsendes Ziergewächs, welches durch seine hängenden Triebe besticht.



Man sieht diese Ranke- bzw. Hängepflanze, die aus Brasilien kommt immer mehr auf den Terrassen oder Balkonen. Ein bisschen Pflege, düngen und gießen, dann wächst er wunderbar. Natürlich will er Südseite und die bekommt er auch bei mir, volle Sonne den ganzen Tag. 


Man sagt auch Kartoffelstrauch zu ihm, denn er ist ein Nachtschattengewächs und mit den Speisekartoffeln verwand. Er kann ein Länge von etwa 10 Metern erreichen, also 5 Meter hat er bei mir schon. Schaut Euch mal die Blüten von den Kartoffeln an, schön ähnlich.

Leider oder auch gut, sind die sternenförmigen Blüten des tropischen Blütenstrauchs geruchlos. Die Blüten sind nicht giftig allerdings auch nicht zum Verzehr geeignet. Blütezeit ist von Anfang April bis Mitte Oktober.  


Nächstes Jahr werde ich mir wieder diese Pflänzchen kaufen, bzw. ich werde versuchen einige Triebe über den Winter zu bringen. Vielleicht schaffe ich es.

Ich habe diese wunderhübschen Pflänzen heute so dekoriert, dass sie zusammen auf dem Tablett mit  der Puddingform meiner Großmutter in einem weißen Väschen stehen.

Den Patison habe ich mit Fetter Henne dekoriert. Da der Patison noch eine Weile halten soll, habe ich keine Öffnung für das Teelicht ausgelöffelt, sondern habe zwei Holzgardinenringe für das Teelicht genommen. Dieser Kürbis hat mein Herz erobert, denn er ist so vielseitig einsetzbar.

Demnächst gibt es nochmals ein tolles Rezept dieses Kübisses.








Kommentare

  1. Sommerjasmin hatte ich im letzten Jahr bis zum Frost vor der Haustüre stehen und war ebenso begeistert wie Du von den hübschen Blüten.
    herbstliche Grüße
    Judika

    AntwortenLöschen
  2. wie hübsch schauen die kleinen weißen blüten zur stilvollen dekoration aus!
    und der kürbis ist eh der hingucker
    meine kleine vase ist übrigens aus keramik ;-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  3. Schön sieht der Jasmin auf deinem Tisch aus.
    Sommerjasmin... Ist notiert, für nächstes Jahr. Vielleicht ist der ja was für meinen sonnigen Balkon.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön Dein Jasmin... da hat sich das Düngen wirklich gelohnt. Ich habs dieses Jahr übrigens auch mit Kaffeesatz versucht, allerings nur mit mäßigem Erfolg. Nun ja, ich geb nicht auf, im Frühjahr heißt es wieder: neues Jahr - neues Glück *grins*

    Hab ein schönes Wochenende,
    Pamy

    AntwortenLöschen
  5. Als ich deinen Sommer Jasmin sah, dachte ich mir gleich sieht aus wie meine blauen Kartoffelpflanzen.
    Die ich im Wintergarten über den Winter bringe, sind schon mehrere Jahre alt und kleine Bäumchen.
    Deine weissen sind schön arrangiert und machen einen Edlen Eindruck auf dem Tablet mit der Gugelhupf Form.
    Gelungen sieht auch der dekorierte Patisson aus.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pia,
      ich suche deinen Blog und wollte bei dir was schreiben. Ich komme aber immer nur auf Googel Plus. Magst du mir bitte
      deine Blogadresse mitteilen?

      LG Eva

      Löschen
  6. Liebe Eva,
    Sommerjasmin ist einfach wunderschön. Bei mir hatte er aber dieses Jahr ein paar Schwierigkeiten, obwohl er viel Sonne hatte.
    Nun habe ich ihn durch Erika ersetzt.
    Dein Arrangement gefällt mir super. Auch die Puddingform ist ein echter Hingucker.
    Habe Dir eben auf deine Mail geantwortet, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Du bist heute ja regelrecht in die Vollen gegangen!
    Alles Gute für deine Augen!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Pia
    sehr schön dein Sommerflieder, ich dachte da ja auch immer an den Pfeifenstrauch. Danke dir für deinen Kommentar bei mir, nun weiss ich auch, dass ich die abgeknickten Äste nicht ins Wasser stellen darf, sondern nach dem Trocknen in die Erde.
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  9. Diese zarten, weißen Blüten sind wirklich wunderschön!
    Kaffeesatz probiere ich nächstes Jahr auch mal aus.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Die kleinen weißen zarten Sternchen des Sommerjasmin sehen ganz zauberhaft aus, liebe Eva, wie auch deine gesamte Deko !!!
    Ganz herzliche Grüsse und einen gemütlichen Sonntag, helga

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.