Schopftintling



 
Auf meiner Wanderung auf dem Mörike Pfad in Cleversulzbach, hier bin ich mit Mörike aufgewachsen (nein, nur durch Erzählungen und dem Gedicht vom Turmhahn, so alt bin ich noch nicht), habe ich in einer Wohnsiedlung im Rasen diesen Pilz entdeckt.


Über den Mörike Pfad und diese Wanderung werde ich noch berichten, weil er landschaftlich sehr eindrucksvoll ist und ich natürlich auch Kindheitserinnerungen habe und ich noch einiges mehr entdeckt habe.

Es ist der Schopftintling, er hat mich so fasziniert. 

Der Schopftintling (Coprinus comatus), Spargelpilz, Tintenpilz oder Tintenschopfling genannt, kommt aus der Familie der Champinonverwandten. Er ist essbar, allerdings ein nicht sehr halbarer Speisepilz. Alte Exemplare zerfließen zu einer tintenartigen Flüssigkeit.




Der Post geht zum Naturdonnerstag bei Jutta, da könnte Ihr noch mehr Natur sehen.

Kommentare

  1. Guten Abend liebe Eva,
    auch noch so spät unterwegs im Netzt ;-)
    Gerade habe ich deine Tintlinge verlinkt. Gefällt mir sehr dein Beitrag und ich freue mich, dass du wieder mit dabei bist :--)
    Sei lieb gegrüßt und eine gute Nacht
    ♥lichst die Jutta

    AntwortenLöschen
  2. ja, dies Tintlinge sehen schon faszinierend aus, vor allem im späten Stadium,wenn sie sich "auflösen"

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  3. schöne expemplare. Ich glaub, bei uns heissen sie Parasol. Sind recht lecker.
    Liebe Grüße
    GUsta

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Eva,
    das sind ganz tolle Pilze und sowas von fotogen. Super Aufnahmen die mir sehr gut gefallen und ich habe wieder was gelernt,denn die Pilze kannte ich noch nicht.
    Liebe Grüße und eine wunderschöne Restwoche
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Pilze sind einfach immer wieder schön anzusehen.
    Wie auch deine Bilder gestern, fand ich sehr interessant!
    Allerdings habe ich dich wohl nicht überall erkannt.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe Pilze. Im Teller und vor der Linse... ;-) Nur als Sammler versuche ich mich nicht.
    lg Gabriele ☼

    AntwortenLöschen
  7. Also Mörike begegnet einem ja hi und da!
    Aber Pilze im Garten und dann auch noch essbare ist schon seltener.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  8. Herrlich, was für eine Pracht.. besonders das vierte Pilzbild hat es mir angetan.. Postkartenschönheiten, liebe Eva!!
    Ganz liebe Grüße, Nicole (bis morgen, meine Liebe!)

    AntwortenLöschen
  9. Wieder etwas gelernt, so einen habe ich letztens auch gesehen.
    Tolle Aufnahmen liebe Eva.
    LG Doris

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva